1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ufos und ähnliches in der Kabbala

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von ariingolstadt, 27. Juli 2008.

  1. ariingolstadt

    ariingolstadt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Antworten von Kabbalist Rav Laitman/Israel:

    Ich habe zwei Fragen erhalten über die Verbindung der Astrologie zur Kabbala und ob es Leben auf anderen Planeten gibt:

    Frage: Ich habe mich zwanzig Jahre mit Astrologie beschäftigt und seit 1988 studiere ich auch kabbalistische Psychologie, die auf dem Gesetzt basiert: „Was zu einer gewissen Zeit geboren wird, empfängt die Eigenschaften dieses Zeitpunkts”. Warum geben Sie keinen Unterricht zu diesem Thema?

    Meine Antwort: Weil es keine Verbindung zwischen Astrologie und Kabbala gibt, obwohl manche die Kabbala als Teil der Astrologie ausgeben wollen. Die Tora bestimmt ganz strikt: „Übe keine Zauberei und Wahrsagen aus”, weil sie den Menschen von der Korrektur ablenken, ihn auf den falschen Weg führen und die Obere Lenkung „umgehen”.

    Wir können auf unser Schicksal nur einwirken, wenn wir das Licht beeinflussen und letzteres geschieht in dem Ausmaß, in dem wir danach streben, Ihm gleich zu werden, indem wir Liebe und Geben anstreben. Wenn wir dies zu unserem wahren Bestreben machen, dann kommt das Obere Licht zu uns herunter, korrigiert uns und verändert unseren Zustand. Das Überirdische, mit Ausnahme des Menschen, ist in einem Zustand vollkommener Ruhe und nur unsere positive Veränderung kann unser Schicksal ändern. Darum ist Wahrsagerei verboten.

    Vorhersagen können teilweise wahr werden, wenn der Mensch nichts für seine Korrektur tut; denn dann befindet er sich unter dem Einfluss der negativen Reaktionen der Natur auf sein Verhalten (d.h. dem Mangel seiner selbstständigen Korrektur) auf dem Wege von Beito (wörtl. zu gegebener Zeit) und dieser Weg kann vorausgesagt werden. Wenn wir uns jedoch in die Höhere Lenkung einmischen, indem wir uns selbst korrigieren, dann gibt es keine Möglichkeit, die Zukunft vorherzusagen, da sie sich in Abhängigkeit zu uns verändert, auf dem Weg von Achishena (wörtl. „Ich werde es beschleunigen”).
    Es gibt zweifachen Schaden durch Wahrsagungen:

    1. die Vorhersagen sind nicht korrekt und
    2. lenken sie den Menschen von der Korrektur ab.

    Schlichtweg gibt es eine entsprechende Reaktion von Oben: Korrektur oder doppeltes Leiden.

    Frage: Gibt es menschliches oder tierisches Leben auf anderen Planeten? Wenn nicht, wie erklärt dies die Kabbala und worauf basiert es?

    Meine Antwort: Alles, was in der Kabbala steht, basiert auf empfangenen Angaben. Lesen sie etwas Material zur Erreichung der Wirklichkeit. Wenn wir etwas nicht erlangen, dann kennen wir es auch nicht. Bisher haben wir in keinen unserer irdischen oder spirituellen Wahrnehmungssinnen (der leblosen, vegetativen, belebten und menschlichen Ebenen der Erlangung) irgendetwas Rationelles erlangt, das in unserer oder der spirituellen Welt existiert - außer uns selbst. (Was die Engel betrifft, so sind diese besondere Kräfte der Seele und des Schöpfers).
    merh Infos:
    www.blog.laitman.de
    www.kabbala.info/ger
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen