1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von Sex, Herzschlag, zwischen Schlaf und Wachsein...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von wolerin, 26. Juni 2009.

  1. wolerin

    wolerin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Gut, der Titel ist eigenartig, aber ich kann es nicht beser zusammenfassen.

    Also mein Traum heute nacht war der Folgende... ich hatte in einem Auto (ich glaube es war ein SUV) wilden Sex mit einem Mann, der mir wohl im Traum vertraut war.

    Mittendrin, ich lieg gerade so quer über den Sitzen, geht die Tür auf und jemand anderer fasst mich an, und ich stelle mit Entsetzen fest, dass es wohl der Sohn von dem Mann ist, mit dem ich gerade Sex habe.

    Ich bin daraufhin so beschämt, dass ich mich zu einer Kugel zusammenrolle. Da ich aber noch sehr erregt bin fasse ich mich selber an. DAs will der Mann machen, das kann ich aber nicht zulassen. Der Mann zieht mich daraufhin an sich und umarmt mich, und ich liege mit dem Kopf an seiner Brust. Ich höre den Herzschlag und vor allem das regelmäßige Auf- und Ab des Brustkorbs.

    Obwohl das sehr angenehm ist, denke ich mir, dass es doch sehr beengt ist und taste so um mich herum, ob irgendwo mehr Platz ist. bei meinem Tasten stelle ich fest, dass neben mir Platz ist und identifiziere die Umgebung in der ich mich befinde als mein Bett. Ich drehe mich also um, und in dem Moment wird mir, jetzt wach (?) die Unlogik bewußt und ich suche den sich bewegenden Brustkorb (in dem Auto), auf dem ich gerade noch lag.

    Das war wie ein Herumrollen vom Traum ins Wachsein. Ich kann es mir nicht erklären. Das Entsetzen bez. des Sohnes ist schnell verblaßt, ebenso die sexuelle Situation (ich kann mich nicht erinnern jemals von Sex geträumt zu haben) aber der atmende Brustkorb, auf dem ich lag, das war und ist immer noch sehr präsent.

    Verzeiht mir meine Offenheit, aber ich bin sehr verwirrt. Die ganze Zeit habe ich das auf- und ab des Brustkorbs, an dem ich mit meinem Kopf lag, vor mir. Kann mir hierzu jemand eine Erklärung evtl. finden?

    Danke vorab, W.
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Kennst du diesen Sohn real?

    Falls ja,
    (oder jemand anderes:)
    hat er im Realleben versucht dich irgendwie zu irgendwas zu "benutzen" oder sogar auszunutzen? (finanziell, verhaltensmäßig, etc. etc...)

    Lässt du dich vllt. gerade irgendwie ausnutzen?

    lg
     
  3. wolerin

    wolerin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    36
    Werbung:
    Ich kenne real weder den Mann noch den Sohn. Auch im Traum habe ich keine Gesichter gesehen. Der Mann war mir wohl im Traum bekannt, und der Sohn somit auch. Aber gesehen wie gesagt habe ich es nicht und real bin ich alleine, also kein Partner.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen