1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum von einem Haus

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Rock Water, 28. April 2012.

  1. Rock Water

    Rock Water Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo!

    Vielleicht kann mir jemand von euch was zu meinem Traum schreiben, würde mich freuen! :)

    Ich hab (so kam es mir zumindest vor..) die ganze Nacht von einem Haus geträumt.
    Es ging irgendwie darum, dass ich mich jetzt entscheiden konnte, in unserem alten Haus im unteren STockwerk weiter zu wohnen (so, wies jetzt ist) oder in einem Haus zu wohnen, was meine Eltern gekauft hatten, so, als "Grundlage" für uns, falls es wer will (war nur im Traum so)

    Ich schaute mir das Haus dann mit meinem Freund immer wieder an, ging innen herum u. auch außen.
    Das Haus hatte die optimale Größe für mich und war in meinen Augen eigentlich ein richtiges Traumhäuschen.

    Das einzige, was mich dann ein wenig störte, war, dass man eben vieles zum Herrichten hatte. Es war shcon ein altes Häuschen und war nur spärlich eingerichtet und auch der Putz bröckelte zum Teil runter.
    Ich rechnete mir im Traum einfach immer wieder aus, ob sich das überhaupt auszahlen würde, weil sicher viel zu tun wäre (es war zwar ein schöner alter Frußboden drinnen, aber auch der hatte in meinen Augen ersetzt werden müssen, Wände streichen, auch außen herrichten usw).
    Aber ich konnte mich dem Haus nicht entziehen. Sobald ich draußen war, musste ich einfach wieder hinein und ging hin und her, immer wieder durch alle Räume, mein Freund war auch immer mit.
    Ich konnte auch die einzelnen Räume nicht ganz definieren, wo jetzt z.B. ein Schlafzimmer sein könnte, weil es einfach schon so alt war.
    Es gab auch einen komischen Gang, der mich ein wenig irritierte; der war mitten im Haus und hatte total dicke Mauern.
    Aber ich hatte es total lieb gewonnen.

    Außen war das Haus ein wenig in grün gestrichen (ich liebe die Farbe grün) und es stand in einem Garten, der auch hergerichtet werden musste (was ich aber toll fand!). Und gleich an den Garten schloss ein Wald an.

    Die Lage und die GEgend, in der das Haus stand, war toll, der Wald, der alte Garten, ...
    Das einzige was mich erst ein wenig störte, war die dicht befahrene STraße, gleich vor dem Haus, wenn man aber das Grundstück betreten hatte, störte das gar nicht mehr, weil das dort so geschützt war, dass man seine herrliche Ruhe hatte und nur mehr den Wald, den Garten und das Haus wahrnahm.
    Auch mit den Nachbarn wars so. Ich hatte zwar welche, aber da kam ich auch erst später drauf, weils einfach so ganz für sich war.

    Das einzig wirklcih negative war eine komische Stelle im Garten, da spürte ich, dass da irgendwas negatives, unheimliches war.
    Irgendwie löste sich das im Traum dann auf, da war eine Leiche vergraben, ich weiß jetzt nicht genau, ob da mein Freund etwas damit zu tun gehabt hatte.. auf jeden FAll gruben wir die aus, sie wurde fortgebracht und damit war alles gut. Also, diese STelle war dann auch voll positiver Engergie für mich.


    Trotz der vielen Arbeit, die mir/uns da bevorstehen würde, wollte ich dieses Haus dann immer mehr u. beschloss am Schluss, dass ich es nehmen würde.
    Ich konnte mir auch immer vorstellen, wie das Haus dann aussehen würde, wenn ich alles zu machende drin erledigt hätte. Einfach ein richtiges Traumhaus für mich!
    Ich bin mir nicht ganz siche,r aber ich glaube, auch mein Freund wollte es dann haben.

    Und da wachte ich dann auch shcon auf...
    Und war auf jeden FAll total gut drauf in der Früh :)


    Nun wärs schön, wenn mir - obwohl ich so viel geschrieben habe, mir vl. irgendjemand sagen könnte, was das bedeuten könnte (ich habe das Gefühl, dass es das tut).

    Danke,
    Lg, Rock Water
     
  2. merlina40

    merlina40 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    113
    Servus du,

    Ich hatte auch sehr oft einen Traum von einem Haus, bzw. von verschiedenen Häusern in verschiedenen Träumen, und es war immer mein Haus, ich wohnte und lebte darin.

    Ich führte dann im Traum immer Gäste durch das Haus. Es war immer sehr schön eingerichtet, gemütlich, immer etwas anderes, aber immer genau mein Stil. Es spiegelte sozusagen meine Persönlichkeit. Doch immer wieder war in jedem Haus, ein leerer ungenützter Raum. Mir war es immer peinlich wenn ich diese Tür öffnete und die Gäste sahen, das ich da einen Raum total im argen lies. Der Raum hatte weder Putz, war voller Spinnweben und offenen Stromkabeln, aus denen viel Energie blitzte. Er war immer sonnendurchflutet, und allen, war es unverständlich warum ich aus diesem Raum nichts machte, obwohl er so viel positive Energie in sich hatte.

    Ich habe viel über diese Träume nachgedacht und kam zu dem Schluss das "das Haus" immer "mich selbst darstellen soll. Meine Persönlichkeit, mein Selbst und meine ungenutzten Potenziale.

    Und wenn ich jetzt deinen Traum "zerlege", kommt mir nur in den Sinn, das du dich irgendwie "Haus und Persönlichkeitsmässig" von deinen Eltern lösen wolltest, weil du im Traum ein "Haus" abseits deiner "Erdgeschosswohnung bei den Eltern" haben möchtest. (is nur so ne eigeninterpretation)

    Du weißt zwar, das in dem "eigenen autonomen" Haus sehr viel Arbeit steckt, du siehst aber immer deinen Freund in deiner Nähe, und die "Leiche im Garten" würd ich als eine "unbewußte Angst" deffinieren. Und diese Angst "lösgelöst vom Elternhaus" überwindest du mit Hilfe deines Freundes. Er ist sozusagen "deine neue Familie".

    Selbst Nachbarn, oder das Getümmel von Straße, Menschen also "Gefahren von außen" berühren dich nicht, wenn du dich "in dir selbst wohlfühlst" als "erwachsene Frau" die sich von den Vorgaben der Gesellschaft (Eltern) löst.

    Wenn du "ganz bei dir bist" mit deinem Freund an deiner Seite, kannst du dich (also dein Haus ist dein Ich) nach deinen Wünschen formen, richten, kannst Ängste ablegen, Dinge anpacken, hast Mut und Zuversicht.

    Ich würde sagen, du hast den richtigen Freund, und bist auf dem richtigen Weg, aus dir heraus "erwachsen zu werden" und ganz du selbst. Darum warst du auch so gut aufgelegt, als du aufwachtest.

    Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber sehe "erwachsen" nicht als anschluss an die Pupertät, sondern als das finden von deinem Selbst, das sich loslöst von kindlich geprägten Glaubenssätzen, elternlichen Vorgaben oder Moralvorstellungen, usw usw usw. Das heißt jetzt nicht das du tatsächlich ausziehen mußt. gg Du sollst nur du selbst sein, und nicht das was deine Eltern von dir erwarten (kann mich ja voll täuschen, ob du ein Elternthema hast, aber wer weiß vielleicht liege ich richtig)

    Ich mag Träume von Häusern. Sie haben etwas sehr aufschlussreiches.
    Ich warte schon auf meinen nächsten :D:D ob ich noch immer ungenützte Räume habe. :confused:

    lg. merlina
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Den Traum wirklich schön nachgeträumt. Erst die Tage hatte ich in einem anderen Traum das Thema Garten, deshalb möchte ich zu diesem Gedanken noch etwas anfügen: Der Garten verkörpert das innere Selbst, aus dem die Persönlichkeit wachsen soll. Es ist dort eigentlich alles zum Besten und genügend Raum für Wachstum, leider gab es dort aber mit der "Leiche" noch etwas Unangenehmes aus der Vergangenheit, das man lieber vergessen möchte. Wie man sehen kann, wurde sie ja ausgegraben und entfernt: also kein Grund zur Sorge.

    Bei allem Glück, Euphorie und Schaffensdrang in diesem Traum, sehe ich da aber auch etwas Zweifel, den man noch klären sollte:

    Merlin :zauberer2
     
  4. merlina40

    merlina40 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    113
    Hallo Merlin,

    was sagst du zu einem "Bankraub" mit der eh sehr vermögenden Schwester (die hats nötig tztzztztz :ironie:)

    Ich konnte mich sehen, wie ich mit vollen Händen riesige Packerl an Geldscheinen anfasste, so als würde ich "aus dem vollen Schöpfen" und alles wäre nur für mich da. Kein schlechtes Gewissen, keine Angst, einfach "zupacken und ausrauben".....

    Das war ein "neuer Traum" gg vielleicht brauch ich das Geld um die vielen leeren Räume in den vielen Häusern endlich zu füllen. :D:D

    lg. Deine Interpretation vom Garten finde ich sehr schön.

    Ein Gartentraum fehlt mir auch noch. ich glaub ich geh eine Runde mützeln. :banane:
     
  5. Rock Water

    Rock Water Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Danke euch zweien schon mal! :)
    Vielleicht kann jemand anderer auch noch was dazu schreiben, aber das hört sich schon ganz gut an...


    ...weil einfach so viel zu tun war - aber im Endefekt entschied ich mich ja dann dafür, dass ich da unbedingt sein will, dass das einfach perfekt ist, genauso, wie ichs mir immer irgendwie vorgestellt hatte

    ... das weiß ich einfahc nicht mehr genau...er war im Traum immer bei mir und auch begeistert. Dann war das mit der Leiche, bei der er mir geholfen hatte, sie zu beseitigen (obwhol ich glaube, dass er sogar was damit zu tun hatte, aber es war mir irgendwie dann egal - im Traum) und wie sie dann weg war, war alles gut... Und dann lief ich einfahc noch so oft im Haus herum und wachte dann auf... drum... ich kann mich erinnern, dass es ihm gefallen hat, aber ich weiß nicht mehr, ob er dann auch gesagt hat, dass er da einziehen will... das hab ich einfach vergessen...

    Hach, ich freu mich heut schon aufs Schlafen, ich würd echt gern nochmal davon träumen... :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen