1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum über meine Mondknoten-Achse

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Smaragdengel, 10. Oktober 2011.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Ich hatte letztens einen Traum, der irgendwie sehr intensiv war...

    Es war in der Nacht, stockfinster und ich lief mit meiner Freundin ein Feld entlang, der mir im Traum bekannt war. Es war etwas gruselig, aber es ging noch. Dieser Weg führte zu einem Hügel, der Weg war sehr lang, auch der Weg vom Beginn des Hügels bis zur Höchsten Stelle war sehr lang. Ich merkte je weiter ich den Hügel hoch lief, desto gruseliger wurde es mir, ich nahm diese extreme Dunkelheit wahr.
    Ich hatte das Gefühl dass sich da oben diese Energie verdichtet, je höher man geht, ob da was ist, was da ist, das wusste ich nicht, nichtmal warum ich dahin lief, und das auch noch ziemlich schnell weil es dunkel war.
    Das fragte ich mich beim Deuten.
    Als ich mich im Wachzustand auch fragte was ich dort erahnte oder spürte, sagte mir mein Gefühl, etwas "Hexenmäßiges", eine Hütte in der eine ganz gefährliche, furchterregende Hexe wartet.

    Als sich diese Energie so verdichtete oder meine Angst könnte man auch sagen, beschloss ich, so rasch wie möglich wieder zurückkehren.
    Ich wollte in Sicherheit!!


    Da ist mir spontan meine Mondknotenachse eingefallen. Skorpion/Stier
    Die Dunkelheit, die Hexe vs Sicherheit.
    Ich lief in die falsche Richtung und wusste nichtmal wieso. Unbewusst!?

    Lustig ist dass ich mir vor dem Schlafen gehen Gedanken über meine MK Achse gemacht hatte und über das Thema Sicherheit, das fiel mir gleich nachdem mir das mit der Achse beim Deuten in dem Sinn kam, auch erst wieder ein.

    :)
     
  2. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Hallo Smaragdengel,

    Deine MKn sind auf der Achse 5/11.
    Selbst wenn sie durch einen Transit ausgelöst wurde, handelt es sich hierbei nicht um das Thema Sicherheit.
    http://www.cortesi.ch/Deutung/MK_was_11.htm

    Du hast z.Zt. ein Jupiter/Jupiter-Quadrat.
    tJupiter in 11 könnte Deine Freundin symbolisieren.
    Vielleicht hat Dein rJupiter in 8 Angst, sie zu verlieren.

    LG, Christel
     
  3. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hey Smararagdengel!

    Für Traumdeutungen finde ich, hat mir diese Seite interessante Inspirationen gegeben:
    http://www.deutung.com/

    - "Ein Hügel steht wie der Berg für Hindernisse, die Sie leicht überwinden werden. Ihn besteigen, ohne den Gipfel zu erreichen bedeutet, dass das Leben voller Kämpfe und Schwierigkeiten sein wird, es rät ferner zu einer Auswanderung, Änderung im Beruf und Hebung der eigenen Energie." (Ist es das, was du willst? Änderung? Auswandern (Von wo nach wo? Welcher Spur auf welche Spur? Von welcher Ideologie/Identität zu welcher? Es probieren und dann doch nicht? Und währendessen kämpfen?)
    - "Der Gipfel des Berges steht für das Ziel." (Verfolgst du ein langwieriges Ziel?)
    - "Ein Feld pflügen verspricht Erfolg in einem neuen Lebensbereich, für den Sie sich aber erheblich anstrengen müssen." (An welchem Lebensbereich läufst du vorbei auf dem Weg zu obigem Ziel?)
    - "Sehen Sie sich im Traum mit einem Freund, ist das die Warnung vor unüberlegten Handlungen." (Welche könnte die unüberlegte Handlung sein? Die Sicherheit (auf dem Feld)?.. oder die Dunkle Bergspitze?)
    - Dunkelheit: "Sie sind unsicher" (Wo aber liegt die Unsicherheit? Im Feld oder auf dem Berg?)

    Was mir spontan einfällt: Dein Studium: du hast ein Studium vor..
    - Bist du sicher, dass du es willst?
    - Bist du sicher, dass es sinnnvoll ist?
    - Bist du sicher, dass du es richtig einschätzt?

    Du kenst meine Meinung zu dem Thema..
     
  4. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Ich deute den Hügel einfach mal als Berg, dessen Größe man für gering hält..
    http://www.traumdeuter.ch/texte/4072.htm
    Nebenwirkung/Preis: Dunkelheit..

    Es geht wohl darum deinen Wahren Lebensweg einzuschlagen.. und nicht aus fragwürdigen Motiven heraus einen scheinbar einfacheren zu nehmen, der aufgrund seiner Natur als Flucht vor dem Wahren Weg nur Finsternis bringen kann..

    Mit deiner Sonne in 4 bist du an Gemütlichkeit, Heimigkeit interessiert und "beauftragt" deinen Charakter entsprechen aufzubauen.. dein Sein wird zu deiner Heimat.. die Geborgenheit resulitiert aus deiner Ausstrahlung und dieser aus deinem Charakter.. Das Studium als mittel den Charakter zu formen.. allerdings scheint die Orientierung eben nicht die Richtige zu sein.. sie Kostet die Sicherheit, die Geborgenheit: die Heimat.. es ist de falsche Religion.
     
  5. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Evtl wirst du wegen der Religionsfrage mit deinem Freund streiten (müssen) und die Beziehung (zumindest wie sie jetzt ist) infrag stellen müssen.. zur Freiheit gehört deine Weltbildiche Autonomie, da das Weltbild-Bekenntnis eine Charakterfrage und somit auch eine Heimat- und Sicherheitsfrage ist.. evtl musst du dich einfach verbindlich für dich und deine Wahren Überzeugungen (Jupiter in 8) entscheiden.. statt ein Studium zu machen um am Ende feststellen zu müssen, dass es nur gedient hat die Wahrheit zu suchen, die du auf dem Weg schon kanntest aber aus irgendwelchen Motiven unterdrückt hast.. deine Heimat und Sicherheit dabei verlierend.. denn was wollte die Hexe? ;)
     
  6. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hi Christel und Randi

    vielen Dank für die reichen Anregungen :)

    @Christel
    die Freundin ist unwichtig, da wir lange nicht mehr befreundet sind. Ab dem Hügel war es jübrigens auf einmal mein Bruder der mit mir gelaufen ist.

    Da ist mir noch eingefallen, dass als ich entschied umzudrehen, ich meine Augen schloss, wir Hand in Hand, er rannte, und ich flog/schwebte über dem Boden an seiner Hand nach.
    Ich schloss die Augen weil es mir graute.

    @Randi

    Darüber muss ich mir mal Gedanken machen, vielleicht ist es so und meine Intuition weiß das schon!?

    Es gibt schon einzelheiten auf die das zutrifft, wo ich mir nicht sicher bin, rein vom Gefühl, aber deswegen will ich es ja gründlich unter die Lupe nehmen.
    Die Motivation es zu studieren ist zur Zeit aber auch eher lockerer, aus neugier, ich habe das Gefühl ich bin nicht mehr wirklich am Suchen wie vor einiger Zeit.

    Ich fühle mich seit einiger Zeit wieder sicherer und mache mir halt nicht mehr so viel Gedanken drum, mit dem Gefühl dass ich es schon in mir habe, wie du sagtest.

    Was mein Freund betrifft, der zweifelt im Moment eh alles an, auch wenn er weiterhin glaubt, sucht er gerade irgendwie nach "objektiven" und "logischen" Beweisen.
    Ich hab ihm gesagt dass er auf seine Intuition und sein Gewissen hören soll ;)
    Aber er meinte das wäre nicht objektiv. oO

    T-Uranus macht gerade ein Quadrat zu seiner mond/uranus(3)-Jupiter(9) Opposition und tPluto ist auch in seinem 3. Haus und hat seinen Saturn schon von der Seite angestoßen...


    Also wie gesagt, ich schau mal wie es wird, ich muss es auch erst wissen und erforschen um zu sagen, ne das ist es nicht.

    In vielem geht es mit meiner Einstellung konform, manchmal war ich auch verwirrt und konnte es dann wiederum verstehen weil ich die nötigen Hintergründe zum Verständnis bekam...
    In anderen Details bin ich unentschlossen und veruche "meins" herauszufinden.

    Du hast schon Recht, letztendlich muss man zu sich selbst. Ich sehe das auch nur als Hilfsmittel an, und wenn es mir nicht nützt, dann ist es so, bisher hat es mir jedoch oft genützt, ich untersuche nur.


    ...................

    Heute hatte ich übrigens einen ähnlichen Traum.
    Ich kämpfte mit einer Gruppe gegen ein paar Bösewichten, die wir fertig machten.
    Dann wurden wir dazu aufgerufen einen "Ausflug" zu machen, von irgendeinem Leiter unserer Gruppe oder sowas, den habe ich aber nicht gesehen, es war einfach irgendwie so dass wir dahin gingen.

    Plötzlich waren wir in einem armen Land und ich wusste es war gefährlich hier.
    Ich wusste es auch schon vorher und ich fragte mich kurz warum ich nicht einfach daheim geblieben war und ob ich mir das geben muss, dann dachte ich scheiß drauf, bringen wirs hinter uns.

    Meine Familie und Freunde dachten es wäre ein harmloser Ausflug, und ich war beruhigt dass sie sich wenigstens keine Sorgen machten, aber ich hoffte lebend nach hause kommen zu können.


    Ich bin eigentlich kein Mensch der sich gern in gefährliche Situationen bringt.


    Als ich aufwachte, schaute ich auf die Uhr um ein Traumhoroskop zu erstellen. Ich wusste er würde einen Skorpi AC haben und so war es auch.
    Mars der Herrscher vom Ac ist in Löwe 9. Haus :D
    Mond in Widder im 4. Haus,
     

    Anhänge:

  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ob das jetzt stimmt oder nicht was Du Randi gesagt hast, ich bewundere deine Deutungsfähigkeiten :D
     
  8. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Smaragdengel & alle anderen,

    ich denke, dass man die Mondknoten nicht "isoliert" betrachten sollte (genauso wie alles andere...), sondern dazu zumindest den MC, die Planeten im 10. Haus, Pluto und seinen Polarisationspunkt (Entwicklungsrichtung), die entsprechenden sabischen Symbole und/oder die Dekanate in der Deutung kombinieren sollte. Dabei muss beachtet werden, dass dies sozusagen die Bestimmung des einzelnen Menschen beschreibt, welche dem Kollektiv "dient" und damit (und nur dadurch) Bedeutung erhält, weswegen man zur "Vorbereitung" die Energie des AC in die Sonne integriert und über das Haus der Sonne verwirklicht haben "muss", da dies die "Rolle" ist, über welche die letztendliche Aufgabe verwirklicht werden kann.

    Ich weiß, eine sehr esoterische, fischige *Alles ist miteinander verbunden*-Deutungsweise, aber vielleicht auch eine Anregung... ;)

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940

    es ging um die Zeichen= Skorpion und Stier...

    Wobei das Thema Sicherheit sich auch beim Hv1->Mond in 2 zeigt,
    und evtl wie Randi schon sagte So in 4

    LG Smaragdengel
     
  10. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:

    Hi Syndra,

    was ist der Polarisierungspunkt? Habe ich noch nie gehört!?

    Lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen