1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum mit Pferd

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Klothilde, 14. April 2009.

  1. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Heute Nacht träumte ich, ich sitze auf meinem Pferd verkehrt im Sattel. Die Zügel ( offene Westernzügel ) halte ich normal in der Hand. Nur dass sie halt ein bisserl zu kurz sind, da ich ja verkehrt am Pferd sitze. Zum lenken muss ich mich immer umdrehen, damit ich sehe, wo mein Pferd hinläuft. Und geritten bin ich auf der Strasse bei einem grossen Pferdefest, wo ich auch einige Leute kenne. Das ich verkehrt im Sattel sitze stört niemanden. Wir haben alle viel Spass.
    Was soll das bitte für ein Traum sein?!
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.539
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Deinen Zeilen zu entnehmen, vermute ich einmal, dass du mit den Pferden vertraut bist. In Zusammenschau mit den restlichen Symbolen wird es hier um die Gestaltung deines Lebens gehen. In diesem Zusammenhang verkörpert das Pferd den Elan und die Kraft, mit der du diese Dinge gestalten möchtest (Straße). Anscheinend hast du diesen Elan und die Kraft nicht so recht unter Kontrolle, denn du musst es am kurzen Zügel halten und dich immer wieder vergewissern, ob du dich noch in die gewünschte Richtung bewegst. Der Grund liegt wohl darin, dass dir diese Sache für nicht für so wichtig erscheint, denn du kehrst ihr den Rücken zu und kümmerst dich auch nicht darum, was andere Leute dazu denken.


    Bewahre dir dein inneres Kind und bleib so, wie du bist
    Merlin :zauberer2
     
  3. 88alex88

    88alex88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Vielleicht hast Du mit einigen Dingen aus der Vergangenheit noch nicht abgeschlossen oder hast Angst, der Zukunft direkt in die Augen zu blicken (oder beides).
     
  4. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Ja, mit Pferden bin ich sehr vertraut.:D

    Das Thema des inneren Kindes kommt seit gut 1 1/2 Jahren immer wieder. Erst am Palmsonntag habe ich bei einem Aura Soma Kurs die Nr.20 " Sternenkind" gezogen. Auch wieder das innere Kind. Muss mit dieser Flasche jetzt 3 Wochen arbeiten.
    Was das Thema Zukunft und Vergangenheit anbelangt stimmt es auch soweit.
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Wir lenken vorwärts und denken rückwärts.
    Erinnerung/Rückblick ist die Kraft, die dich gerade weiter trägt. Aber nur im Sinne der Allgemeinheit. Das weisst du.

    LG Loge33

    p.s. Was machen die Devotionalien? ;) Wenn Ali und ich dann bald kommen....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen