1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum: Gehirnwäsche

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Zaraphe, 16. August 2013.

  1. Zaraphe

    Zaraphe Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    657
    Werbung:
    Hallo,
    mein heutiger Traum war sehr seltsam. Ich bin weiblich.

    Es fing an, dass ich mit meinem Freund romantisch in einer Wellnessoase war. Dort haben wir die Hände nicht voneinander lassen können und wollten dann bald gehen.
    Mit den Angestellten hatte ich ein gutes Verhältnis, als würde ich sie gut und schon länger kennen. Auch war dort ein Polizist unterwegs, der augenscheinlich nett war, aber ein Auge auf mich gerichtet hatte, was sehr seltsam anmutete. Er wirkte ein wenig "besessen" von mir.

    Am Weg hinaus, befand sich links von uns ein kleines Eck an dem man Rubbellose kaufen konnte und anderes Glücksspiel. Mein Freund nahm sich Rubbellose und es wirkte, als wolle er sie erst unbezahlt aufrubbeln, dann bemerkte der Angestellte es und mein Freund gab ihm Gelb - Das waren aber keine Euro, wir befanden uns in einem anderen Land, wirkte alles ein wenig wie Hawaii. Bei der Aktion wirkte mein Freund sehr "besessen".

    Er rubbelte und bei einem los stand wir hätten gewonnen. Dann kam ein glatzköpfiger, recht kleiner, ca. 35Jähriger Mann und entwendete das Rubbellos und lief weg. Mein Freund und ich hinterher und ein Angestellter ebenfalls. Das ging hin und her, dann fliehte der Räuber in ein stockdunkles Zimmer, mein Freund und der Angestellte hinterher, ich wartete an der Türe. Arme ausgebreitet. Der Räuber lief mir auch direkt hinein und ich fing ihn. Die Szenen danach trug ich ihn unter meinem rechten Arm und wir warteten auf die Polizei.
    Währenddessen kamen 4 sehr große, "verwahrlost" wirkende Männer auf mich zu und meinten, das wäre ihr Freund und ich solle ihn loslassen oder es gäbe Probleme. Ich meinte "Er hat uns bestohlen, wir warten jetzt auf die Polizei" Darauf drohnte mir einer von ihnen mit schlägen. Ich meinte "Ja? Na dann mach das, ich werde dich wegen Körperverletzung und bekomme schön Geld von dir. Brauche ich eh, also schlag zu!" Gleichzeitig hatte ich natürlich verdammt große Angst vor dem Schmerz.
    Er hatte mich schon in eine Ecke gedrängt, dann schwängte der Traum.

    Ich wusste nur noch, dass mein Bruder, meine kleine Schwester und mein Freund entführt worden sind von einer Sekte. Ich lief dahin und ermogelte mir den Eintritt, sodass ich in einem riesen Raum kam in dem sehr viele Menschen waren, die alle seltsam von sich redeten und abwesend wirkten. Auch mein Bruder war dort. Einige standen an einer Art absprung, wo es viele Meter in die Tiefe ging. Ich wusste es war eine Sekte, die die Denkweisen manipuliert und die Menschen in den Selbstmord treibt. Ich wusste ich bräuchte ein Passwort, dass die Leute wieder "normal" macht, aber egal was ich probierte, die sinnlosesten Dinge wirkten nicht.
    Dann bemerkte ich dass jemand "Obers" sagte und damit jemand anderes normal wurde. Ich sagte zu meinem Bruder "Du musst dann Obers sagen und alle anderen auch!" Und musste gehen aus angst entdeckt zu werden. Dann bereute ich es, denn ich wusste nicht ob mein Bruder in dem geistigen Zustand das verstanden hat. Wollte wieder zurück und tat dann so als wäre ich auch eine Person, die bereits im Kopf umgekehrt worden wäre und als würde ich darauf warten in den Raum geführt zu werden. Dabei war ich in einem weißen Raum. Um mich herum einige Mitarbeiter und andere "Verrückte" denn so wirkten diese Menschen.

    Manche sangen plötzlich los, andere starrten nur vor sich hin. Die Zeit wirkte für mich ewig und ich hatte angst aufzufliegen oder dass mit uns was anderes passieren würde.

    Dann bin ich aufgewacht.

    Würde mich über eure meinungen sehr freuen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen