1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume vom Tod

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Rock Water, 19. Februar 2008.

  1. Rock Water

    Rock Water Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo!


    Ich weiß, es ist viel, aber vielleicht kann sichs wer von euch durchlesen. DAnkeschön!!!
    Ich habe vor kurzem zweit Tage hintereinander vom Tod geträumt..

    Das erste Mal gings darum, dass mir jemand sagte (Mir und zwei anderen), dass sie sterben würden.. die zwei starben dann auch, jedoch so, wie sie es sich auch unbewusst immer gewünscht hatten.

    Ich hatte panische Angst, ich will noch nicht sterben, ich will noch so viel tun...
    MIt dem Rad fuhr ich durch den Wald und über die Wiesen um mir eine Lösungsmöglichkeit zu überlegen..
    Später sah ich alle Tiere des Waldes zum Grundstück meines nachbarn laufen, weil sie jemand (weiß leider nicht mehr wer oder was) erschreckt hatte...
    Es war schirch... ich war den ganzen traum nur panisch...
    Zuhause beschloss ich dann an jedes Familienmitglied einen Abschiedsbrief und Notitzen zu schreiben. Was sie mir bedeuteten und was ich ihnen für die ZUkunft wünsche und wie sie ihre Schwierigkeiten bewerkstelligen sollten...
    Auf einmal brach das Haus zusammen.. Meine FAmnilie war auch da.
    Es gab glaub ich auch Tode, zumindest verletzte. Auf mir selber lag ein schwerer Holzpfosten, ich dachte, jetzt müsse ich sterben und merkte aaber dann, dass ich zwar schwach war, aber trotzdem noch lebte. Glücklich war ich aber nicht, da ich ja wusste, dass ich trotzdem bald sterben werde...


    Am TAg darauf träumte ich dann wieder von meinem Wohnort (im Traum am Tag davor, wars zwar im Traum mein Zuhause, aber ganz anders als in der Wirklichkeit)
    Ich spürte immer so etwas komisches. Und wenn ich über den Spielplatz (neben der Kirche) nach Hause ging, dann konnte ich auf einmal die Beine nicht mehr bewegen und ich spürte so ein Dröhnen.. schwer zu beschreiben.
    Das wurde von Tag zu TAg (im Traum) ärger.. Die KIrchenglocken läuteten und auf einmal sah ich eine ganze Schar Menschen.. ih weiß nicht mehr was genau, entweder feierten sie eine HOchzeit od. ein BEgräbnis... Es waren unmengen... Und ich konnte fast nicht atmen und mich auch nicht bewegen... Jetzt wusste ich, dass es wegen den Toten war.
    Ich hatte fürchterliche Angst.. Sie gingen alle an mir vorbei zur Kirche.
    Ein altes Ehepaar (auch tot) sagte mir dann, ich bin doch da um ihnen zu helfen. Ich müsse ihnen zuhören und ihnen helfen. Auch wenn es Angst macht...


    Naja, genau weiß ichs nicht mehr, ist jetzt 2, 3 Tage her.. Aber es beschäftigt mich doch noch...
    Wisst ihr, was das bedeuten könnte?

    Liebe Grüße
    Rock Water
     
  2. nina24

    nina24 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Norddeutschland,Schleswig-Holstein
    Hallo Rock Water,
    wenn wir vom Tod träumen bedeutet das meistens das wir uns weiterentwickeln.Oder diejenigen die im Traum sterben,usw.
    Kann es sein das du im Moment einige Konflikte durchmachst?
    Meine Vermutung ist,du machst gerade einen "Reifeprozess" durch.In welche Richtung kann ich leider nicht sagen,du kennst dein Leben am besten.
    Beispiel: Der Tod deiner Freunde/Bekannten,evtl. hat sich einer von euch(oder alle?)verändert,in unterschiedliche Richtungen?

    Wenn man z.b. träumt dass das eigene Kind stirbt ist es meist ein Zeichen von "Abschiednahme",das Kind entwickelt sich weiter(kommt in die Schule oder Kindergarten).Es "nabelt sich ab",sozusagen.Tod steht dann für diesen Prozess.So ähnlich wäre dein Traum zu deuten.

    Es mag sein das einige Menschen in deinem Umfeld damit einverstanden sind wie du dich veränderst,andere nicht,das bringt dich durcheinander.

    LG,nina24
     
  3. Rock Water

    Rock Water Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Niederösterreich
    hallo nina!

    danke für deine deutung!
    hm.. aber ich könnt jetzt trotzdem nicht sagen, dass ich micih im moment weiternetwickel oder was neues anfang... zumindest nicht bewusst
     
  4. brightstar

    brightstar Guest

    Hallo Rock Water-

    nur mal ein dummer Gedanke- wie alt bist du? Kann es sein, dass du dich an der Grenze zu einer "Volljaehrigkeit" befindest? Ich habe z.B. kurz vor meinem 21. Geburtstag einige vergleichbare Traeume gehabt- inklusive einem "richtigen" Weckruf in dem mich eine Donnerstimme aufgefordert hat, "zum Herrn zu gehen".

    Nicht, dass der 21. Geburtstag noch irgend eine "aktuelle" Volljaehrigkeit darstellt- kulturhistorisch gesehen ist das Alter aber dennoch relevant- und in meinem Leben sind eigentlich bisher immer komische Dinge um jene Geburtstage herum passiert, die ein Vielfaches der Zahl 7 waren...

    (wie gesagt- nur mal so ein Gedanke... alles weitere auch gerne per PM)

    Ich wuerde mich ueber diese Traeume jedenfalls sehr freuen. Es sind immer die beunruhigenden Traeume, die den Traeumer weiterbringen.

    Liebe Gruesse,

    Rebecca.
     
  5. Rock Water

    Rock Water Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Rebecca!

    Das beruhigt mich!!

    Ja, ich werd bald 21... dauert nicht mehr lang ^^......
     
  6. Lauren

    Lauren Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Bayern/Mittelfranken
    Werbung:
    Ich träume auch seit ein paar Tagen vom Tod. Nicht von meinem eigenen, aber von Bekannten. Kann es damit zusammenhängen, dass ich mich kürzlich von meinem Freund getrennt habe?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen