1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume vom Fliegen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Mistery, 18. September 2009.

  1. Mistery

    Mistery Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    3.439
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi zusammen

    Mir passiert es sehr häufig daß ich verfolgt werde und flüchten muß.
    In meinen Träume bemerke ich dann das ich fliegen kann, Ich fliege sehr hoch und werde immer noch verfolgt, aber es macht mir nichts mehr denn ich kann ja fliegen. Eigenartiges Gefühl.
    Morgens bin ich etwas verwirrt weil diese Träume sehr reel sind.
    Haben Träume vom Fliegen etwas spezielles zu bedeuten?????

    LG Mistery
     
  2. Tincek

    Tincek Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Hainburg an der Donau
    Das kann bedeuten, dass du dich von etwas lösen möchtest. Abheben und neu anfangen, oder einfach andere Richtung gehen.
     
  3. Mistery

    Mistery Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    3.439
    Ort:
    Wien
    Paßt ganz gut, plane mein Leben völlig umzustellen.
     
  4. SchnappDich

    SchnappDich Guest


    Hallo Mistery!!!

    Ich denke mal, das es Mut bedeutet!
    Denn wer stürzt sich schon freiwillig von einem Gebäude, richtig?? Solche Träume hatte ich auch schon damals ganz viele, vom verfolgt werden bis man an einem Punkt gekommen ist, an der kante eines Wolkenkratzers steht und was nun denkt?

    Ist das hier jetzt die Realität oder bin ich hier in einem Traum? Es ist zwar ein Traum aber die Frage, war so unreal so was in einem Traum zu fragen!!? Und dann hat man keine wahl und springt... aber plötzlich kann man fliegen und weg fliegen.....

    Das bedeutet?? Das man Mut hat den ersten schritt zu gehen, egal was dabei raus kommt und selbst wenn nichts gutes da heraus kam, hat sich dieser Schritt doch gelohnt, da du sonst niemals erfahren würdest, hättest Du das nicht getan!!

    Toj Toj Toj meine Mistery!! ;)
     
  5. Engelsfreundin

    Engelsfreundin Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    36
    Schliesse mich dem vorigen an. Da du ja gerade planst dein Leben völlig neu zu gestalten passt das fliegen, denke ich, ganz gut. Und dass du fliegen kannst ist gut :). Da du aber immer noch verfolgt wirst, kann dies auch bedeuten, daß du ein paar Dinge mitnimmst. Zwar macht es dir im Moment nichts aus, da du ja sehr hoch fliegst, vielleicht magst/musst du aber irgendwann wieder landen und dann stehen sie wieder da.
    Nun stellt sich die Frage, was sie denn überhaupt wollen?

    1. Sind sie Ausdruck von etwas von dem du aus verschiedenen Gründen wegläufst?
    Da bleibt eigentlich nur stehenbleiben und in Dialog gehen. Dabei kann herauskommen, daß noch eine Rechnung offen ist, oder daß es sich um etwas handelt, daß nicht zu dir gehört, aber an dir dranhängt und gelöst werden kann oder du fühlst dich verfolgt, hast Angst und hier spielt deine Wahrnehmung einen Streich, denn oftmals kommt was wirklich schönes dabei heraus und du flüchtest vor etwas eigentlich Superschönem. Hui, langer Satz.

    2. kann es sein, daß einfach ein paar alte Dinge wie Gewohnheiten, Einflüsse, andere Menschen etc. deine Lebensumgestaltung nicht so toll finden und sie wollen dich halten und rennen dir halt eine Weile nach.

    Falls es dir gelingt, gehe zu ihnen und frag sie was sie wollen. Der Traum hat den Vorteil, daß du hier gleich wieder wegfliegen kannst und / oder den Dialog aus "sicherer Entfernung" führen kannst.

    Gratulation zum Ungestalten deines Lebens und meine besten Wünsche dazu.
     
  6. atman

    atman Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    guten abend, eigentlich schreibe ich ja ungerne meinen eigenen traum hier in diesen fremden thread, aber ich habe auch vor kurzem einen traum gehabt, wo ich flog
    zwar nicht aus eigener kraft (mit flugdrachen, tandems, oder so etwas ähnlichem)

    ich war dabei mit einer ehemaligen (platonischen) freundin von mir zusammen, mit der ich meine erste der artig vertraute/vertrauensbetonte bindung zu einer person erlebte. jedenfalls waren wir irgendwo draußen, auf einem weg bei dem in der näheren umgebung (sichtweite) auch ein wald oder ähnliches grün war. und wir irgendwann flogen wir, ich glaube, in verschiedenen fluggeräten, jedoch flogen wir nicht von einander weg oder ähnliches, ich erinnere mich nur an das fliegen oder schweben an sich. ich träume manchmal von ihr. an das gesprochene kann ich mich nicht mehr erinnern
     
  7. Engelsfreundin

    Engelsfreundin Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    36
    Boh, ich sehe gerade einen dicken n-un-m-Verwechsler. Soll natürlich heissen: "Gratulation zum Umgestalten deines Lebens und ... "
     
  8. Sanantu

    Sanantu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    4
    Hallo Mistery
    Das Fliegen kann auch bedeuten, dass du die Dinge von einer anderen Perspektion, auf einer anderen Ebene anschaust. Wenn wir in unserem Emotionalkörper Klarheit erreichen wollen, ist das oft schwer, da viele Eindrücke, alte Muster etc. die klare Sicht verdecken können. Wenn nun aber unser Geist in die Höhe steigt, alles mal ruhig von Oben anschaut, dann sieht die ganze Sache oft weniger schlimm aus. Im Traum wirst du immer noch verfolgt, es macht dir aber keine Angst, da du fliegen kannst.
    Siehst, das ist vielleicht genau die Botschaft deines Traumes. Du bist frei wenn du fliegst, hast die Wahl wohin du dich bewegst, bist nicht antastbar.......das ist es was du in Wahrheit bist! Fliege um Klarheit zu erlangen, dann entscheide wo du hin willst und was du mitnehmen möchtest und was nicht.

    Guter Flug und lieber Gruss,
    Sanantu
     
  9. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Hallo Mistery,

    ich habe in meinem Leben (bin 58) extrem viele Flugträume aller Arten gehabt. Irgendwo hatte ich gelesen, dass das bedeutet, dass man vor den aktuellen Umständen oder vor einer Person flüchten will. Man hebt quasi ab, weil man tagsüber sich vor diesem Problem nicht retten kann. Das Fliegen im Traum ist dann Erleichterung. Öfter hatte ich richtige extatische Gefühle davon, in der Luft zu sein.

    Ich hatte aber auch viele Träume, wo ich zwar fliegen konnte, konnte aber meinem Verfolger nicht wirklich entkommen, weil der immer knapp hinter mir war.
    Dasjenige oder derjenige, der dich verfolgt, repräsentiert die Probleme, vor denen du flüchten willst. Und da eine Flucht in den meisten Fällen des realen Lebens nicht wirklich möglich ist, jedenfalls keine dauerhafte Lösung bringt, hatte ich die Flugträume dann immer wieder.

    **
    Dann hatte ich aber auch gelegentlich einen Flugtraum mit anderem Hintergrund. Nämlich konnte ich ein Flugzeug mit vielen Passagieren mit mentaler Kraft in der Höhe halten. Aber immer, wenn ich auch nur für Sekunden unbewusst wurde, sackte das Flugzeug sofort beängstigend ab.

    Also denke ich, dass jeder Flugtraum genau untersucht werden muss
     
  10. gipsy47

    gipsy47 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    westlicher Wienerwald
    Werbung:
    mir tut es furchtbar leid, dass ich das Fliegen im Traum beinahe verlernt habe. Früher stieg ich bei Verfolgung auf einen erhöhten Punkt, entweder, Haus, Berg, Baum und ab gings. Es war ein herrliches Gefühl. Über Wiesen und Wälder, über Seen und Meere flog ich, und beim Erwachen hatte ich das Gefühl, diese Gegenden bereits zu kennen, obwohl ich noch nie dort war.
    Ich war süchtig nach diesen Flugträumen, aber ich musste zuvor verfolgt werden.
    Heute, ich bin in Pension, kann ich zwar noch abheben, aber es ist mühsam geworden. Kein Fliegen mehr wie früher, als ich noch sooooooooo jung war.
    Und die Verfolger erwischen mich sehr oft dann doch. Denn ich kann die Bäume nicht mehr hoch fliegen, und habe ich es dann doch geschafft, verfange ich mich in den elektrischen Drähten von Strom, Telefon, und den div. Bahnen.
    Und oft nehme ich bei meinen unglaublich anstrengenden "Halbflügen" auch noch meine Schwester, meine Tochter mit. Mit einer Hand halte ich sie, und dann hebe ich doch ein wenig ab, einige Meter halt, was einfach zu wenig ist, und die Verfolger erwischen mich meistens an meinen Beinen.
    Schade, dass mir meine früheren "Kunstflüge" versagt bleiben!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen