1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

toter Säugling

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Fishly23, 21. Dezember 2008.

  1. Fishly23

    Fishly23 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Wr. Neustadt Bezirk
    Werbung:
    hallo :D

    jetzt komme ich erneute mit einem rat zu euch.
    Ich hatte heute nach wieder einen seltsamen traum
    ich habe ihn mir zwar selbs gedeutet, mir fehlt jedoch noch der feinschliff dazum
    vielleicht kann mir ja noch jemand helfen.

    also zum traum

    meine Cousine ( mit der ich mich früher bestens verstand, heute eher ja auch gut aber nicht so wie ich es mir wünschte) war schwanger. Sie hatte schon ein kleines mädchen die Selina bei deren schwangerschaft ich schon dabei war.
    so nun war sie das 2te mal schwanger und als sie entband... war das kleine babie nicht so wie es sein sollte.... es rührte sich nicht , somit blieb es im KH.
    Meinen Cousine fuhr in zwischen nachhause.
    Ich blieb bei dem baby.. und als die ärzte zu mir kamen um mir zu sagen das das Baby nicht überlebt hatte, zerriss es mir innerlich so das Herz...
    die nachricht schmerze so sehr das ich nicht zu heulen aufhören konnte.

    Ich fuhr zu meiner Tante ( von meiner Cousine die mutter) und überbrachte ihr die schreckliche Nachricht, ich selber konnte es meinern cousine nicht sagen, ich konnte ihr das nicht antun, ich konnte ihr nicht dabei in die augen sehn wenn ich ihr das sagen müsste.

    Meine Tante natürlich auch geschockt und ging zu ihrer Tochter, sagte ihr jedoch nicht das ihr Kind bereits gestorben war und machte diesn abschied auf eine echt eigentartige art und weise.
    Sie sagte... gehn wir einfkaufen und such dir etwas aus was du deinen Kind gerne schenken würdest. von ganzen herzen.
    Sie suchte sich einen strampler aus... ( ich kann mich leider schwer an die farbe erinnern) aber ich glaube er war beige weiss.

    mein Vater kam mir im Einkaufszentrum mit einen riesen bild von dem Baby entgegen, er lächelte. Und ich nur
    Sie weiss noch nichts das LUKAS so hiess das Baby, nicht mehr lebte.

    dann war der traum zu ende.

    muss noch was zuzuschreiben
    Lukas is tatzächlich ihr 2tes kind
    ich habe eigentlich nicht so einen guten Draht zu kindern bis auf diese 2.
    besonders zum mädchen.


    also wie würdet ihr den Traum deuten?

    Ich für mich selber denke das es sehr viel mit meinern Cousine zutun hat weil einfach unsere Freundschaft 4 jahre unterbrochen war und wir in dieser zeit kein einziges wort wechselt was mir sehr weh tat. und da wir uns heute nicht so verstehen wie früher schmerzt mich das noch mehr....

    wär dankbar für eure deutungen.
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Einerseits ist es möglich, dass Du oder Deine Beziehungsperson ein Projekt hat, anderseits kann es sein, dass Du jemanden kennst, mit dem Du gerne eine Beziehung vertiefen möchtest Oder die Beziehungsperson sich damit trägt, mit Dir was anzufangen.

    aber das Unternehmen ist gestorben, vor es hat geboren werden können: Irgendwie ist Dir klar, dass dieser Wunsch Dir niemals in Erfüllung gehen konnte.

    Die Bezugsperson ist sich der Sache so sicher, dass sie sich kaum mehr darum kümmert.
    oder
    Du glaubst aber noch an die Sache, von welcher alles Fachpersonal bereits abgeraten hat und bleibst dabei.
    Offenbar kam doch die Idee mehr von der Bezugsperson aus, denn dieser musst Du ja nun erklären, dass das nicht geht.

    Es kann sich auch um was anderes handeln als um eine Beziehung, z.B. um eine neue Stelle oder Wohnung, jedenfalls etwas, das für Dich wichtig ist, aber doch nicht so ganz lebenswichtig, denn sonst wäre es wohl Deine eigene Fehlgeburt im Traum, nicht die einer Cousine.

    Du versuchst also, über Vermittler Deine Entscheidung bekannt zu geben.
    oder
    Du brauchst jemanden, der Dir diese Wahrheit vermittelt, welche Du Dir selbst nicht eingestehen kannst obwohl Du sie weißt.

    Die Vermittlungsperson hat ein Ritual vor mit der Cousine, sie soll einen Gegenstand haben, den sie verabschieden kann. Es bedarf noch einer Erinnerung, immerhin haben die beiden ja die Schwangerschaft mit einander erlebt.
    Auch wenn mit dem Baby ein Projekt gemeint ist: Man macht sich doch schon eine ganze Menge Pläne, wenn man etwas/jemanden in Aussicht hat, von denen muss man sich nun wieder lösen.

    Dein Vater ist stellvertretend für Deine autoritäre Seite
    Nach außen tust Du so, als wäre die Sache noch voll im Laufen. Niemand ahnt, dass Du sie längst für tot hältst.

    Zusammengefasst: Da bestand ein Projekt, eine Absicht, welche aufgegeben werden musste und das verarbeitest Du im Traum.
    Du bist noch nicht ganz damit fertig, aber recht weit, dennoch tut Deine aktive Seite weiterhin, als würde das Projekt noch bestehen.
    Wenn da eine Beziehung ist, wird das für die Bezugsperson umso überraschender, wenn Du dann wirklich eröffnest, (oder jemand anderer) dass diese Beziehung tot ist. Für Dich ist das schon lange klar, für den anderen wird es hart werden.

    Anderseits würde ich doch auch mal die Cousine anrufen und fragen wie es ihr geht. Vielleicht freut sie sich ja über einen Neujahrswunsch....
     
  3. Fishly23

    Fishly23 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Wr. Neustadt Bezirk
    danke für deinen deutung:

    etwas verwirrend ab ich glaube ich weiss worauf die hinnaus willst.
    den bei mir wird das nur 2 themen ansprechen wo mich das eine sehr stark fertig macht.
    und das schon seit jahren.
    das anderen beschäftigt mich natürlich tag für tag und einerseits weis ich es , anderseits will ich es nicht wahr haben weil ich denjenigen eigentlich nicht weh tun möchte..... missliche lage, eines tages wusste ich wird dieser tag kommen wo mich damit im traum ausseinander setzen muss...

    die beziehung zu meiner cousine ist nicht so wie ich es mir vorstelle, habe jedoch kontakt zu ihr, den ich versuche mit müh und not diese aufrecht zu erhalten , nur kommt es mir so vor das meinen cousine nicht so denk was mir sehr traurig stimmt

    danke nochmal dafür
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Deiner eigenen Gesundheit zuliebe, solltest Du schon mal ehrlich sein Dir selber gegenüber und Deine Verstrickungen lösen.
    Klar, dass so was weh tun kann, nicht nur Dir, aber doch lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen