1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Toter,dessen Tod im Traum nur als ein Alptraum erscheint

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von neugierde, 22. Dezember 2005.

  1. neugierde

    neugierde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Mein Vater ist urplötzlich vor etwas über einem Monat am Herzinfarkt in einem relativ jungen Alter verstorben.

    Meine Mutter hat vorgestern geträumt, sie säße mit ihm in einem Restaurant (scheinbar auf einer Geburtstagsfeier, sie wusste aber nicht von wem), hätte ihn wohl auch am Arm berührt. Nach dem Essen, hat er zu ihr gesagt, dass er eine rauchen wollte (im richtigen Leben hat er vorgegeben das Rauchen aufgegeben zu sein,obwohl er es oft dennoch heimlich machte). Sie aber antwortete: "Nein, lass es lieber sein. Ich hatte einen furchtbaren Traum heute Nacht gehabt: Du bist nach Hause gekommen und hattest einen Herzinfarkt (so hatte es sich ja in der Realität zugetragen)". Er meinte, das sei nur Unsinn.
    Danach sind die beiden mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause gefahren (was auch schon komisch ist, da sie immer mit dem Auto zu solchen Gelegenheiten fuhren) und unterwegs sah meine Mutter ein anderes Restaurant und schlug meinem Vater vor, nächstes Mal dahin zu gehen. Er verneinte mit den Worten, dies sei nur ein Lokal für Alleinstehende.

    Jetzt möchte meine Mutter wissen, was es zu bedeuten hat, dass sie von einem Toten geträumt hat.

    Mich würde viel mehr die gesamte Interpretation dieses Traumes interessieren. Für eure Hilfe wäre ich dankbar.
     
  2. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Grüss dich Neugierde, dann fang ich mal an:

    - Ein Geburtstag steht für einen Wendepunkt im Leben, daher war auch nicht wichtig von wem dieser gefeiert wurde.
    Erscheint ein Arm im Traum, so steht er symbolisch für die Fähigkeit und die Grundlage des Handelns.

    - Essen bezieht sich auf eine Alltagssituation, ob Ihnen etwas sympathisch oder eher unangenehm war.
    Im übertragenen Sinn kann Essen für die Einverleibung von Erfahrungen, Erkenntnissen und geistigen Werten stehen. Dass er rauchen wollte, zeigt auch die Hoffnungslosigkeit deiner Mutter an...

    - Verkehrsmittel stehen für eine Veränderung, sie symbolisieren große Anforderungen und diese Veränderungen sind schon mittem im Gange.

    - Das Restaurant symbolisiert Kontaktfreude und Aufgeschlossenheit, deine Mutter hat vielleicht Angst, dass ihr toter Ehemann dieses mißbilligt.

    - Ich hoffe, dass hilft dir soweit, hier nochmal eine Zusammenfassung:

    Einen Toten lebend im Traum sehen verkündet, dass Sie Ihrer Trostlosigkeit wieder Herr werden sollen, ich denke hier deine Mutter trauert noch sehr um ihren Mann.
    Doch gleichzeitig spielt sie damit wieder unter Leute zu gehen, weil sie sich einsam fühlt (erinnerst du dich? Das Restaurant, eine Feier, viele Leute...)
    Gleichzeitig ist sie aber irgendwie in ihren Handlungen behindert (der Arm) durch ihre Gedanken an ihren Mann (ihr Mann berührt ihren Arm).

    Dass sie ihren Mann eindringlich warnt könnte auch auf Schuldgefühle hindeuten (obwohl es dafür wirklich keinen Grund gibt), allgemein auf dieses Was-wäre-wenn-Gefühl.

    Mein persönliches Fazit:
    Sie hat sich noch nicht mit dem Tod ihres Mannes abgefunden.
    Gleichzeitig sorgt sie sich darum, wie es weitergehen soll, hat aber auch den Wunsch nach Zweisamkeit, da sie sich alleine fühlt.

    Das tut mir für Euch zwei wirklich Leid und wünsche Euch beiden alles Gute und viel Kraft!

    Lieben Gruss,
    Cipher
     
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Das hast du sehr gut gesagt, Cipher. :)

    Liebe Neugierde, meine aufrichtige Anteilnahme für Deine Mutter und Dich. Aus dem Traum ist auch zu sehen, dass deine Eltern zusammen noch einiges vorhatten.
    Die nächste Zeit wird vor allem für deine Mutter nicht einfach. Leider gibt es keinen Weg, die Trauer abzukürzen, sondern sie muss in allen Phasen durchlebt werden.

    Alles Gute für Euch! Alice
     
  4. neugierde

    neugierde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo Cipher,

    vielen Dank für die Deutung.

    Das kann alles natürlich zutreffen :)

    Danke auch an eurer beider Beileid...es wird nicht leicht, aber ich hoffe, wir kommen nicht ins Stagnieren.

    Könnt mir ein gutes Buch zum Thema Traumdeutung empfehlen?

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen