1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tod: Seelen von Säuglingen, Tieren,...

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Schlafwandler, 15. Dezember 2003.

  1. Werbung:
    Hallo an alle,


    ich beschäftige mich jetzt schon eine Zeit lang mit dem Thema Tod und bin sehr froh auf diese Seite gestoßen zu sein. Ich war sowohl überrascht als auch begeistert von den vielen fantastischen persönlichen Erfahrungen, vor allem von euren Nahtod-Erfahrungen.

    Ich bin mir selber noch nicht 100%ig bewusst darüber was ich glauben soll. Auf der einen Seite glaube ich den Wissenschaftlern, aber auf der anderen Seite Menschen wie euch, die selber schon Nahtod-Erfahrungen hatten. Ein Problem, das ich bei der Theorie vom Leben nach dem Tod noch habe ist folgendes:
    Was passiert z.B., wenn ein Säugling stirbt. In euren Erzählungen habt ihr berichtet wie ihr auf ein Licht zugeschwebt seid und euch wahnsinnig glücklich gefühlt habt. Ihr wurdet von euren Liebsten empfangen. Das heißt ihr habt dort relativ rational gedacht und empfunden. Doch ein Säugling kann das noch gar nicht. Was passiert also mit einem Säugling, wenn es stirbt? Empfindet es auch Wärme und Freude ohne rational nicht genau erklären zu können was passiert? Oder gibt es auch bei der Seele so eine Art erwachsen werden, so dass sich eine Säuglingsseele eine neue Hülle sucht, in der sie aufwachsen kann? Was ist eure Meinung dazu?
    Die selbe Frage stellt sich bei mir in punkto Tiere. Ein Tier kann auch Freude empfinden, aber es kann nicht erklären was passiert. Oder ist das im Grunde genommen auch egal, weil wir alle Teil eines ganzen werden und Gedanken dann nebensächlich sind?

    Mehr fällt mir momentan nicht ein, aber ich würde mich freuen von euch Gedanken darüber zu erfahren. Ihr habt mir alle schon sehr viel Kraft gegeben, das Sterben ein wenig anderen Augen zu sehen. Doch manchmal verstehe ich eben gewisse Dinge nicht und ich versuche es wieder wissenschaftlich zu erklären und diese sagt, dass es kein Leben nach dem Tod gibt.
    Ich lese auch weiterhin gespannt eure persönlichen Nahtoderlebnisse oder Gespräche mit Verstorbenen. Ich würde auch gerne einmal mit meiner verstorbenen Großmutter Kontakt aufnehmen, doch ich weiß nicht genau wie.


    Liebe Grüße an alle dort draußen.

    Der Schlafwandler
     
  2. xSarahx

    xSarahx Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Erlangen
    Also ich bin der Meinung, dass auch Säuglonge ins Licht gehen. Ich glaube an Reinkarnation und für mich ist es dann Wille der Seele gewesen, so früh wieder zu sterben, weil es diese "Erfahrung" noch gebraucht hat.

    Aber wie möchtest du das herausfinden? Genauso wie bei den Tieren,...
    Ich kann Dir aus meiner Erfahrung sagen, das ich als Kind einen Hund hatte, der eine ganz besondere beziehung mit mir hatte. Wir konnten miteinander "reden" und dieser Hund besuchte mich nach seinem Besuch noch manchmal. Auch später als ich längst den Tod verarbeitet habe, und das bedeutet für mich, dass dieser Hund ins icht gegangen ist, da er sonst doch keine Möglichkeit gehabt hätte mich wieder zu be`suchen? Also dass mein Hund eine Seele hatte...

    Liebe grüße
    xSarahx
     
  3. Sugar_Nightrose

    Sugar_Nightrose Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2003
    Beiträge:
    302
    Ort:
    bei Kassel
    Tiere und Säuglinge gehen wenn genauso in das Licht wie alle anderen Wesen auch. ;)

    Was mich aber sehr interessieren würde ist,was mit einer Todgeburt passiert, geht diese dann auch in das Licht? Oder ab wann hat ein Wesen überhaupt eine Seele, schon immer? Erst wenn es komplett entwickelt ist, oder schon als Embryo oder Fötos oder schon in einem Entwicklingsstadium davor?
     
  4. Was mit Todgeburten passiert würde mich auch interessieren. Dort wird das ganze etwas unklar. Genauso verhält es sich bei den Tieren. Gehen alle Tiere in das Licht? Oder nur "intelligente" Tiere wie Hunde, Delfine, Affen,...was ist z.B. mit Insekten oder Fischen??? Irgendwo muss es doch eine Grenze geben! Oder gehen doch nur die Menschen in das Licht? Oder am Ende doch keiner???
     
  5. Sugar_Nightrose

    Sugar_Nightrose Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2003
    Beiträge:
    302
    Ort:
    bei Kassel
    @Schlafwandler

    Natürlich gehen wenn Tiere genauso in das Licht wie Menschen (Menschen sind auch nur eine Tierart) auch, egal ob Hund, Insekt oder Fisch, die Seelen wurden nicht nach der Intelligenz verteilt, außerdem finde ich, dass Menschen mal nicht so über Intelligenz zwischen den Wesen urteilen sollten, Tiere haben halt eine ganz andere Art zu kommunizieren, dass heißt aber nicht das diese deshalb unintelligenter sind, nur weil die Menschen diese nicht verstehen, gensuso könnten z.B. auch Elefanten denken "die Menschen sind ja so unintelligent, die verstehen ja gar nicht was wir meinen".
    Wie du ja sicherlich weißt, haben außerdem auch schon viele Menschen davon berichtet, dass sie von ihren verstorbenen Tier besucht worden sind.
     
  6. Luquonda

    Luquonda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Twistenbostel / Zeven
    Werbung:
    hallo

    Warum sollte es eine Grenze geben? Weil es eine Grenze in der Vorstellungskraft gibt?

    Es gibt keine Grenze...alles ist beseelt.....und alles verbunden.....und alles ist Leben...

    alles liebe Luquonda
     
  7. Dawn

    Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Niedersachsen
    Diese Frage habe auch ich mir schon des öfteren gestellt.

    Ich stelle mir vor, dass ein Säugling wieder gehen muss, weil er KEINE Seele bekommen hat.
    Das wäre eine Erklärung, die den scheinbar ziemlich sinnlosen Tod logisch macht.
    Ich denke auch, dass die Aufgabe dieses Kindes war, seine Eltern mit seinem Tod zu konfrontieren, damit sie lernen loszulassen.
    Denn der Tod ist doch immer nur für die Hinterbliebenen schlimm, der Tote ist geheilt.

    Dass Tiere eine Seele haben, steht für mich nicht zur Diskussion.
    Was sie nach ihrem Tod erleben, ist leider nicht für uns nachvollziehbar.
    Aber da Tiere ja auch im Leben oft intensivere Wahrnehmungen haben (Geruchssinn, Gehör, Telepathie, Hellsichtigkeit, etc.), kann ich mir vorstellen, dass sie auch ihren Übergang anders erleben, eben intensiver.

    Das steht zur Diskussion, ich erhebe keinen Anspruch auf Wahrheit. So denk ich mirs halt.

    Gruß Dawn
     
  8. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Ich weiss gar nicht ob es Sinn macht das hier zu posten, weil ich zwar weiss das es so ist aber sicher für andere schwer nachvollzogen werden kann.
    Eine Todgeburt oder Säuglingssterben ist ÜBERHAUPT nicht sinnlos.
    Es ist eine Frage der Erfahrung für die man sich entscheidet.
    Nach dem Motto "möchte Schwangerschaft erleben, keine Geburt" auf der "suchen-Seite" und möchte Schwangerschaft erleben, habe aber aus verschiedenen Gründen nicht die Möglichkeit die Mutterschaft zu übernehmen auf der anderen Erfahrungsebene (der unbewussten)
    Natürlich ist das bewußtsein für so eine Erfahrung im geistigen Reich angesiedelt.
    IN der Erfahrung wird es dann als Schicksalsschlag erlebt. Es ist eben eine Entscheidung die hier unbewusst gefällt wird.
    Menschen müssten Gott nicht "suchen" wenn sie Ihn in sich wahrnehemen würden und keine Zweifel bezüglich des Sterbens haben, wenn sie sich an Ihre Geburt erinnern würden.
    Wäre es so hätten sie aber auch nicht die Freiheit eben diese Erfahrung zu wählen.
    Tiere nehmen Gott war und kennen die Angst vor dem Tod nicht in der Form wie Menschen.
    Ihre Wahrnehmung und Ihre Erfahrung unterscheidet sich von der unseren. Einen "Himmel" oder ein geistiges Reich, wie wir es zwischen unseren Inkarnationen erleben ist Ihnen unbekannt.
    Ihr Reich ist HIER. Genau hier. Sie sind ein Teil des weiblichen Prinzips und der Erde.
    Alles was Tiere betrifft ist in Wahrheit schwer zu formulieren weil DENKEN kein bestandteil Ihrer Seiensebene ist. Worte sind nur eine formulierung von Gedanken.
    Ihnen in diesem Bezug gerecht zu werden ist schwierig.
    Wir sehen sie (leider) im Bewusstsein unserer Wahrnehmung, weil wir uns nichts anderes vorstellen können.
    Sie sind kostbar, doch sie sind nicht wie wir.
    LG
    Regina
     
  9. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.542
    Ort:
    Wien

    Hallo Regina,

    An und für sich klingt das für mich sehr stimmig.
    Was meinst du aber mit dem geistigen Reich zwischen den Inkarnationen. Kommen Tiere sofort wieder zur Welt oder leben sie nur einmal? Das hab ich nicht genau verstanden.


    Liebe Grüße
    Mandy
     
  10. jona-sophie

    jona-sophie Guest

    Werbung:
    Hallo Schlafwandler.

    Ich war vor zwei Jahren in der 9. Woche schwanger.
    Innerlich spürte ich, daß mit meinem Kind etwas nicht stimmt.
    Abends lag ich mit meiner Tochter halb einschlafend im Bett.
    Sie sagte zu mir:Mama da steht ein Mann im Zimmer.
    Es war aber nur der Schatten von einem Gegenstand.
    Ich habe sie dann beruhigen können.
    Nach einer Weile war ich fast eingeschlafen.Ich spürte auf einmal eine fürchterliche Kälte und ich konnte mich für ein paar Sekunden nicht bewegen. Am nächsten Morgen dachte ich geträumt zu haben. Eine Woche später erfuhr ich von meinem Frauenarzt, daß mein Kind gestorben sei. Erst ein paar Monate später konnte ich mir einen Reim daraus machen. Meine Tochter hatte recht. Diese Person hatt die Seele meines Kindes mitgenommen.
    Es ist also nicht allein gegangen.







    Viele Grüße von Jona-Sophie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen