1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

therapeutische rückführung in kindheit=heilung?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von sarahleander, 27. September 2008.

  1. sarahleander

    sarahleander Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    27
    Ort:
    baden württemberg
    Werbung:
    hallo ihr lieben!

    ich wollte mal fragen, ob es eine art rückführung auch in die eigene kindheit gibt... und ob das zur innerlichen heilung führen kann. also eine art therapie... da ich sehr vieles verdrängt habe, wäre es vielleicht nützlich, so alles herauszuholen um es dann abschließen zu können... wer mehr dazu wissen möchte :

    http://www.esoterikforum.at/threads/94470

    ich danke euch schon mal herzlich für eure antworten!

    liebe grüße

    sarah
     
  2. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Verdrängtes mit Gewalt ans Tageslicht zu zerren, kann verheerende Folgen haben. Ich würde das nur tun, wenn du dir sicher bist.
     
  3. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Wenn Du schon weißt, dass Du Dinge verdrängt hast, können sie ja nicht so weit weg sein. Eine Rückführung bringt nur Dinge wieder in Erinnerung, ist aber für sich keine Heilung. Die tritt mit der Be- und Verarbeitung der Dinge ein, die geschehen sind. Was glaubst Du, was sie Dir bringen soll?

    Gruß
    Andreas
     
  4. sarahleander

    sarahleander Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    27
    Ort:
    baden württemberg
    naja... vielleicht könnte ich danach damit völlig abschließen... aber vielleicht sollte ich ja mal versuchen mich selber durch erinnerung zurück zu führen, um dies dann alles zu bearbeiten und abzuschließen...aber danke!
     
  5. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Das Ding ist, dass es halt nicht um "einfach abschließen" geht, so gerne wir das auch möchten. Diese Erlebnisse, so bescheiden sie auch immer sein mögen sind Teil unserer Aufgabe hier. Und das soll jetzt nicht hochtrabend spirituell klingen. Ich wurde selbst missbraucht, misshandelt, bin Trennungskind und in meiner frühen Kindheit durch das ganze Chaos und Elend in völlige Apartheit gegangen. Ich lebte erst wieder in einem Zuhause, als ich sieben Jahre alt war. Davor wurde ich von Groß- und Urgroßeltern aufgezogen und ab und an war ich bei meiner Mutter, mein Vater war gar nicht da. Ich habe genug erlebt für ein paar mehr Leben. Auch wenn das alles subjektiv ist und ich damit nichts anderes schmälern möchte. Aber ich weiß was man alles so erleben kann und ich weiß, dass komplette Heilung wirklich möglich ist. Nicht im Kopf sondern im Herzen...

    Ich habe diese Dinge in einem tiefen Prozess be- und wirklich auch verarbeitet. Ich bin daran nicht nur gewachsen, ich bin dadurch reicher geworden als ich jemals vorher zu glauben gewagt habe. Ich hatte keine Ahnung, was hinter all dem zum Vorschein kommt und es macht auch keinen Sinn hier darüber zu schreiben, denn das ist ja meine Geschichte.

    Ich möchte Dich ermutigen, diese Dinge anzugehen und Dich mit dem, was geschah so lange auseinander zu setzen wie möglich. So tief wie möglich, so emotional wie möglich. Die Liebe, die dadurch in Dir wächst wird Dein täglicher Begleiter sein, die Erkenntnisse, die Du dadurch über Dich und die Welt bekommen wirst werden größer und tiefer sein als sie in irgendeinem Buch stehen, welches Du auch immer in die Hand nehmen wirst...

    Ich wünsche Dir alles Liebe
    Andreas
     
  6. sarahleander

    sarahleander Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    27
    Ort:
    baden württemberg
    Werbung:
    hallo andreas!

    danke für die motivierenden worte! ich habe auch lange gedacht, dass mein leben doch irgendeinen positiven sinn haben muss... also dass es doch für irgendetwas gut sein muss... aber im frauenhaus haben sie mich von dem tripp ganz runter gebracht... dass es daran überhaupt nichts positives geben könnte und dass das alles irgendwo nur schlecht auf mich wirkt...

    ich war schon bei einer psychologischen beratungsstelle... aber mit der frau bin ich nicht ganz klar gekommen... sie hat sich nicht auf das bezogen, was ich ihr gesagt habe, sie sagte ich hätte das schon im griff... sie hat meine maske gesehen und dies für echt gehalten... ich hatte nicht das gefühl, dass sie mich versteht oder nur ansatzweise empathie aufbringen konnte... die stunden hat sie bereits früher beendet und irgendwann habe ich mich auch nicht mehr wirklich getraut viel zu sagen... ich habe, wenn ich darüber reden musste immer so geredet, als wäre es die geschichte eines anderen... ich habe dabei nichts gefühlt... nur wenn ich alleine bin und daran denke...

    liebe grüße

    sarah
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen