1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Thema falsch gepostet - bitte um Hilfe bei einer Entscheidung

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von joburg, 3. Mai 2010.

  1. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ihr Lieben, :)

    ich hab ein Entscheidungsspiel gelegt und hab's an der allgemeinen Stelle für's Kartenlegen gepostet - :rolleyes: - es wäre super, wenn ihr dort mal nachlesen und mir evtl. helfen würdet. Es geht um "Was soll ich tun? -....

    Liebe Grüße
    jo :) :D
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    dann kopier ich meine deutung hier mit rein:

    das bild:
    1. Karte (was im Hintergrund liegt, das Thema): König der Kelche

    Nun Weg A

    3 Stäbe (so geht's los)
    5 Stäbe (so geht's weiter)
    6 Kelche (darauf läuft's hinaus)

    Weg B

    König der Stäbe
    3 Kelche
    5 Münzen


    sieht beides nicht so prickelnd aus.
    bei weg a gehst du aus etwas heraus, hast dadurch den 'schub der initiative, musst
    dich aber dann durchbeissen; um dich reumuetig nach hinten umzusehen. bei weg
    b bist du eher der platzhirsch, der seine position verteidigt und alles managed. das
    gelingt auch ganz gut, fuer den anfang, aber dann kommt wieder zaehneknirschen
    und jammern. der significator ist die suche nach der wahrheit, der essenz dessen,
    was wirklich und wahrhaftig zaehlt. egal wie sehr man strampelt und sich straeubt.
    und genau das tun die stab-karten. die kleinen mehr als der koenig, der r(A)egiert
    nur. aber zum 'ziel' kommen sie beide nicht. denn das ziel ist emotionaler natur.
    feuer verdampft das wasser, loescht es aus; dh, die methode passt nicht zum ziel.
    verstehst du was ich meine?
     
  3. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Nur ansatzweise...Ich verstehe, das beide Wege nur sup-optimal sein könnten und ich sehe auch die Erklärung mit meiner Position ähnlich (einmal initiativ und einmal verteidigend). Aber:

    Ist die 6 Kelche Karte mit "reumütig" verbunden? Oder könnte sie auch dafür stehen, dass ich Hilfe von jemandem bekomme, den ich schon lange kenne?

    Die Stabkarten dafür, dass ich auf der Suche nach Wahrhaftigkeit bin?

    Was meinst du damit, dass das Wasser durch Feuer verdampft wird? Und dass die Methode nicht zum Ziel passt??? :confused:
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    der significator is eine wasserkarte. dh, das ist das wesen des konflikts/ der
    frage; also die suche nach der wahrhaftigkeit (koenig der kelche); wenn du
    die kelch 6 nicht als reumuetig empfindest, ok. fuer mich hatte sie diesen
    beigeschmack.
    verdampft - der inhalt und das ziel sehe ich durch den koenig der kelche =
    wasser, angezeigt. das wiederholt sich in der kelch 3 und 6; dh einmal nach
    vorne schauend, einmal nach hinten schauend (rein von den zahlen).
    was du an aktivitaet bringst, sind die staebe, also feuer.
     
  5. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Liebe luo,

    ich ahne jetzt, dass du mit deiner Deutung ziemlich richtig liegst - auch, was das reumütig zurückblicken bedeuten kann und was die Suche nach der Wahrhaftigkeit ist.

    Beide Wege sind - wie ich schon sagte - suboptimal. Ich verstehe jetzt, dass ich auch die Möglichkeit habe, mir noch einen ganz anderen zu suchen und den zu finden. Der Weg A ist das kleinere Übel von den beiden, aber ich will nicht nur das kleinere Übel sondern für mich das Optimum :)

    Es scheint, als hätte ich mich selbst auch noch eingeschnürt, indem ich mich auf die beiden Wege festgelegt habe. Deine Worte haben mich dafür geöffnet, dass da noch was anderes drinsteckt :):)

    Ich hab jetzt die Frage gestellt, was passiert, wenn ich diesen anderen Weg gehe:

    9 Schwerter - 7 Schwerter - Der Herrscher - Der Hierophant
    QE Der Wagen


    Ich sehe deutlich, wie sehr mich dieses Thema beschäftigt. Keine Gewissensbisse haben, Herrscher ?? - Am Ende steht die sinnvolle Erfahrung und der gute Rat.

    Ist es das, was ich haben will? Ein guter Rat? Oder eine zufriedenstellende Erfahrung?

    Der Wagen als QE sagt mir, dass ich handeln soll in diesem Sinne, auch wenn ich für mich die Zufriedenheit da drin noch nicht 100%ig sehe.

    Was meint Ihr?

    Liebe Grüße
    jo
     
  6. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ist alles erledigt :) - es war so, wie es in den Karten stand - wie ich es verstanden habe - die Karten und deine Deutung @luo haben mir geholfen, mich schneller zu entscheiden und etwas zu tun....:)

    War'n anstrengender Tag, bin total müde...

    Danke und gute Nacht
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    9 Schwerter - 7 Schwerter - Der Herrscher - Der Hierophant
    QE Der Wagen


    du kannst dich noch so sehr mit der entscheidung plagen; wenn du schon im
    vorneherein weisst, dass beide wege nicht optimal fuer dich sind, macht es
    keinen sinn sie zu gehen, sondern du wagst einen dritten weg, dieser weg ist
    kein leichter und du hast vielleich arge bedenken, denn er fordert viel von dir
    und wird vieles veraendern, was dich bislang gestoert und gehindert hat. um
    diesen weg zu gehen, muss ein umdenken in dir stattfinden, dh, aus diesem
    'gedankenkarusell' aus annahmen und zweifeln raus, in die realitaet rein und
    'naegel mit koepfen' machen. traue es dir zu, mache den schritt. und werde
    verbindlich. der wagen sagt: geh den schritt.

    zaehlt man die karten zusammen, erhalt man 16, den turm: veraenderungen,
    enge und mauern sprengen. mauern, die dich hindern, das zu tun, was gut/
    besser fuer dich ist. auch wenn du angst hast.
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    gut! freu mich fuer dich!
     
  9. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Liebe luo,

    ich habe gerade deine Deutung hier gefunden und freu mich darüber, sie zu lesen. "Alles erledigt" vom Montag stimmte nur zum Teil und für den Moment, und es tut mir gut, über die Legung mit meiner heutigen Erfahrung noch einmal nachzudenken. Es stimmt: ein Umdenken ist erforderlich, raus aus den Zweifeln und sprengen, was mich behindert. Vor allem das "verbindlich-werden" scheint mir ein Kernpunkt zu sein.

    Ich habe auch noch eine Weile über deiner Erklärung bzgl. des Wassers und des Feuers nachgedacht und gemerkt, dass diese Erklärung und die Karten eine Faszination auf mich ausüben.

    Legst du hauptsächlich mit den Tarotkarten? Verwendest du dazu ein bestimmtest Deck? Oder mehrere?

    Lieber Gruß
    jo :)
     
  10. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    luo, im Rückblick versteh ich diese Karten ziemlich gut - es ging nicht um das Tun - es ging tatsächlich um das dahinter, um das Emotionale, das ich lösen soll - beide Wege bedeuten nur das Oberflächliche, das mir etwas zeigen sollte - es ist dabei egal, welchen ich wähle, ich werde auf die Essenz zurückgeworfen, nämlich: dass ich etwas in mir verstehen soll -

    Daher ist auch der dritte Weg nur wieder ein "Wegweiser" dahin zurück - versehen mit einem guten Rat, mit einer Erfahrung - also: Problem erkannt - Problem gebannt???? Noch nicht - ich bin auf dem Weg - meinem eigenen :):)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen