1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Thema Brüste - sehr merkwürdig

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 9. Juli 2011.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo, das war jetzt ein sehr eigenartiger Traum, was bedeutet das?

    Kann mich nur an einzelnen Szenen erinnern.

    Ich sah mich mal und mal war ich ich.
    Plötzlich schaute ich auf meine Figur und sah dass ich lange Zeit nicht bemerkt habe, das was mit dem Busen nicht stimmt!

    Die Brüste sind irgendwie deformiert. Eine ist ganz groß und eine viel kleiner und ist schon äusserlich die Haut schwärzlich irgendwie faul. Und als ich drückte kam mehrmals viel viel Flüssigkeit raus. (zwar klare Flüssigkeit, aber ich glaube, die war nicht gut, vielleicht Eiter - sah aber völlig klar aus die Flüssigkeit) Ich konnte alles rausdrücken, es war wohl gut, dass das rauskam.

    Was für ein Traum!


    Was kann man da deuten? Lexikon bringt nicht weiter.
    :danke:

    PS: bei mir körperlich ist soweit alles gesund.
    Zufällig heute kam ein Brief mit Mammographie Screening :)
    (nach dem Traum)
     
  2. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Es ist auf jeden Fall etwas geteiltes, wie es sich seit langem durch einige Deiner Träume zieht. Ich denke an den Traum mit der Hälfte Deiner Spielsachen und daneben eine andere Hälfte mit anderen Sachen. Und dann vor kurzem die zwei Bettdecken: Eine ordentlich, die andere nicht und interessanterweise bewegte sich die unordentliche Decke.
    Ich habe zwar keine Ahnung, wofür das stehen kann, aber diese Zweigeteiltheit ist schon auffällig, sie könnte für etwas stehen, was Dich schon lange betrifft.
     
  3. Freund

    Freund Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Köln
    Mhh ich kenne das aus luziden Traumübungen. Man richtet immer wieder die Blick auf die eigenen Hände um sich länger bewusst zu halten das man träum. Bei mir ist es dabei zu 90% so das irgendetwas komisch ist mit den Händen, mahl fehlen Finger, mal sind diese zu kurz, offt scheinen sich zwei Finger magnetisch anzuziehen und biegen sich zueinander hin. Ich denke das hat nur sehr indirekt mit deinen Brüsten an sich zu tun, vielleicht hat dich irgendein unbewusster Gedanke dazu gebracht hiinzusehen, aber mehr auch nicht.
    Eine Theorie zu dem Thema ist mir bekannt. Ich habe mal gelesen, das der Traumkörper ein eigenständiger energetischer Körper ist (vermutlich der selbe wie der Astrahlkörper), welcher auf Grund seiner energetischen Natur keine feste Form hatt, wenn wir nun unsere Aufmerksamkeit auf diesen Körper richten, versuchen wir automatisch unseren fleischlichen Körper zu imitieren, was aufgrund unserer Konzentrationsshwächen, Unbewusstheit, was man halt dazu sagen mag, nicht komplett Funktioniert. Es wird auch beschrieben, dass es eine hohes Ziel auf dem Weg zum vollen Bewusstsein ist diesen Körper komplett in unserem Abild zu formen.
    Noch etwas was mir als Beispiel einfällt, ich kann im Traum nur sehr schwer Gesichter erkennen, bzw überhaupt sehen, ich muss mich dazu üerwinden un bin meist Geschockt wenn es klappt, ich denke das liegt daran dass ich den Meisten Menschen die ich sehe nur sehr flüchtig ins Gesicht sehe, was eine gewisse Unbewusstheit zur routine macht, was sich wiederum im Traum äußert.

    liebe Grüße!
     
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Wenn sie eine spirituelle Lehrerin sind, sein möchten und werden etc. etc. etc.
    müssen sie die Mysterien des Lebens und des Todes kennen und weitergeben.

    Auch wenn man nicht mit dem Tod beginnt, es kommt der Punkt wo man über diese
    Dimension des Todes (die schwarze Brust) lernen muss, oder so.

    Universelle Grüße
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Danke Kräutergnom, dass du hierauf geantwortet hast.
    Mit Zwiespalt hast du recht. Und ich bin jetzt oft am Überlegen gewesen, warum mir das Bewußt/Real nicht mit dem Thema Zwiespalt aufgefallen ist, denn es ist tatsächlich offensichtlich!
    Ja danke, es sind einige Bereiche wo ich zwiespältig bin.
    Lieben DANK!
    lg!
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,
    momentan kenne ich mich noch nicht aus, mit luziden Träumen.
    Aber das ist wirklich interessant, was du schreibst.
    Dankeschön!
    lg!

    PS:
    Ich vermute, deine Träume bezüglich ins Gesicht sehen können, ändern sich, wenn du versuchst real Menschen voll ins Gesicht zu sehen. Versuchs mal. Das sollte man tun, denke ich.
    Wie reagierst du selbst? Wenn jemand ständig an mir vorbeischaut, denke ich er nimmt mich nicht ernst oder anderes.
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,
    du hast zwar nicht unrecht, aber da wir am besten immer im Hier und jetzt leben sollten, ist es nicht verkehrt sich auf das LEBEN erstmal zu konzentrieren - ohne den Tod außer Acht zu lassen.
    Danke
    lg!
     
  8. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Werbung:
    Hallo ,

    ….wenn du jung bist, bist du jung, wenn du alt bist, bist du alt.
    …in jeder Phase gibt es eine innewohnende Schönheit, es ist keine Sache der Wahl.

    Deine jugendliche Schönheit ist damals von selber gekommen,
    auch die Wechseljahre und das Älter-Werden kommen von selber.

    Naja, in unserer Gesellschaft ist jung sein und jugendlicher Körper ein hohes Ideal, von den Plakaten und in der Werbung lachen junge, schöne Frauen mit einem jungen, schönen Busen.

    Mein Impuls: der Traum zeigt, dass du die Annahme des Älter-Werdens noch ein bischen "optimieren" kannst. Ich verstehe, dass in unserer Gesellschaft das Älter-Werden des Körpers oft ein Verdrängungsthema ist. Daher gibt es ja die vielen "Anti-Aging-Cremen" usw. Mit 20 war der Busen noch schöner, das ist biologisch ganz normal.

    Der Morgen geht auf einen Abend zu, der Abend auf einen Morgen. Alles geht einfach ständig auf eine neue Form zu und verändert sich.

    Liebe Grüße,
    tschü
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen