1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Strassenschild und Magnete?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Banjamina, 18. August 2011.

  1. Banjamina

    Banjamina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Seid gegrüsst:)

    Vor ein paar Nächten hatte ich einen seltsamen Traum, der mich auch jetzt noch nicht loslässt. Deswegen glaube ich das er mir etwas sagen will.

    Also, ich bin mit einer Freundin im Auto, sie beschreibt mir den Weg und ich fahre ihren Anweisungen entsprechend. Die Fahrt an sich war sehr angenehm.
    Wir fuhren auf eine Straße die von hohen Bäumen, überwiegend Nadelbäume umgeben war.
    Wir waren das einzige Auto auf der Straße.
    Auf der linken Seite kam dann das Geschwindigkeitszeichen 100, auf der rechten Spur die 60. Beide waren aber mit einem X-Kreuz aus Klebeband(so in der art) zugeklebt.
    Plötzlich fühlte ich leichtes Unbehagen.

    Dann kam aprupt die nächste Szene.
    Ich saß im Klassenzimmer mit einer mir noch unbekannten Person, mit der ich im Traum aber anscheinend befreundet war, und besagte Freundin war dann Lehrerin, die uns die Wirkung der Magnete erklärte (gesehen habe ich allerdings keine).
    Die ganze Zeit wippte ich dabei mit dem Stuhl.


    Also Leute ich werde daraus nicht schlau, vllt. könnt ihr was dazu beitragen?
    Wie gesagt der Traum beschäftigt mich seit Tagen und ich kann nicht sagen wieso.


    Licht und Liebe:kiss4:
     
  2. Tsaphyre

    Tsaphyre Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    113
    Hallo Banjamina,

    das Auto steht für Deine Bewegung durchs Leben, es ist Symbol für Deine Bewegungsfreiheit, aber auch für Deine Energie. Wenn Du nach den Anweisungen Deiner Freundin fährst, dann heißt das, daß Du in diesem Traum ihren Wegen folgst. Kann es sein, daß Dir Deine Freundin öfter mal sagt, wo es ihrer Meinung nach 'langgeht' oder daß Du öfter ihren Ratschlägen folgst?

    Jedenfalls spricht der Traum eine deutliche Warnung aus, dies zu tun! Eine Straße, die von hohen Bäumen umgeben ist, ist sehr unübersichtlich zu den Seiten hin, Du siehst eigentlich gar nicht, wo Dich Deine Freundin hinführt. Wenn es ein Wald war, in dem Ihr gefahren seid, würde es sogar bedeuten, daß sie Dich in die Irre führt. Noch dazu ist es unter Nadelbäumen oft sehr dunkel und Nadeln können für Aggression stehen - die Du aber so nicht erlebst, denn die Fahrt ist für Dich ja angenehm.

    Bis hierher hätte ich noch gesagt, okay, der Weg ist nicht optimal, aber sooo schlimm ist es ja auch nicht. Aber diese beiden Schilder erscheinen mir wie Warnschilder. Wenn ein Traum etwas verneint, dann meint er oft das Gegenteil. Auf der linken Seite, das ist die Seite des Gefühls, steht also 'Gegenteil von 100'. Ich könnte mir vorstellen, daß es eine Prozentangabe ist. Der Weg Deiner Freundin führt Dich also zu einem Ort, an dem es möglicherweise kein Gefühl gibt, bzw. Deine Freundin lenkt Dich diesen Weg nicht aus Freundschaft und Zuneigung. Und die rechte Seite? Die steht eher für das Denken und die Logik, aber auch für das Rechte im Sinne von das Richtige. Wenn wir bei Prozenten bleiben, wäre 'nicht 60'=40, d.h. sie ist in ihren Aussagen durchaus nachvollziehbar, aber zum größeren Teil doch eher unehrlich oder nicht aufrichtig...

    Vielleicht fällt mir zu der Deutung der Schilder über Nacht auch noch mehr ein, momentan ist dieses Traumsymbol für mich noch nicht ganz greifbar. Falls mir noch etwas einfällt, schreibe ich es morgen. ;)

    Der zweite Teil des Traumes zeigt Dir etwas über Deine Beziehung zu Deiner Freundin. Sie hat für Dich Anziehungskraft, sie weiß, was Magnetismus ist und wie man ihn einsetzt. Gleichzeitig tritt sie hier auch als Lehrerin auf, da spiegelt sich nochmal wieder, daß Du ihr vielleicht in vielen Dingen Glauben schenkst und das Gefühl hast, von ihr etwas lernen zu können. Aber Du wippst dabei die ganze Zeit mit dem Stuhl. Das heißt, hier steht etwas auf der Kippe. Du kennst das ja, wenn man ein Stück zu weit wippt, dann fällt der Stuhl nach hinten um. Der Traum sagt also, daß diese Freundschaft eine kippelige Sache ist, die sehr schnell zu Deinem Fall führen kann, die Dir aber andererseits sicherlich auch Spaß macht (denn mit dem Stuhl wippen macht ja Spaß - finde ich jedenfalls). :D

    Ich kenne Dich und Deine Freundin nicht, sondern kann Dir nur das sagen, was der Traum bedeuten könnte. Es könnte z.B. sein, daß der Traum sich nicht auf die gesamte Freundschaft bezieht, daß es hier also um einen Teil der Freundschaft geht, wo Du ihr eher folgst. Vielleicht geht es sogar um ein einzelnes Ereignis. Aber es kann auch sein, daß der Traum Dich generell davor warnen möchte, Deiner Freundin nicht zu folgen, auch wenn ihre Ideen anziehend für Dich sein mögen.

    Ich hoffe, Du kannst mit der Deutung ein bißchen was anfangen. Ich würd mich freuen, wenn Du Deine Gedanken und Gefühle dazu schreibst. Denn manchmal kann man mit der Deutung auch daneben liegen und findet beim zweiten Angang erst eine passendere Deutung. :)

    Lieben Gruß, Tsaphyre
     
  3. Banjamina

    Banjamina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    20
    Wooow, mit so einer ausführlichen Deutung hätte ich nicht gerechnet, das ist ja Wahnsinn, danke dir! :kiss4:

    Ja also es stimmt, ich befolge ihre Ratschläge meistens, wobei wir in dieser Hinsicht oft einer Meinung sind. Es war zwar nur eine abgelegene Straße, kein Wald, aber du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, die Beziehung zu ihr ist sehr undurchsichtig und ich habe schon länger das Gefühl das sie mich entweder anlügt oder mir entwas verheimlicht.

    Es stimmt, ich habe das Gefühl etwas von ihr lernen zu können, das hatte ich schon die ganze Zeit und ja es macht Spaß etwas mit ihr zu unternehmen (und Stuhlwippen soweiso XD).

    Das mit der Warnung werde ich ernst nehmen, villt macht sie bald einen Vorschlag o.ä. und ich sollte diesen ausschlagen?
    Ansonsten tappe ich ziemlich im Dunkeln, aber du hast mich in meinem Gefühl bestetigt, irgendetwas ist da im Argen.:thumbup:


    Heute Nacht hatte ich wieder einen seltsamen Traum mit ihr (und in den letzten Tagen hatte wir keinen Kontakt).
    Ich schreibe ihn dir mal auf, wenn du möchtest kannst du ihn ja deuten, ich würde mich auch gerne revangieren und könnte dir eine Legung anbieten? Sag dann einfach bescheid.

    Also:

    Zuerst stand da eine Armee (also nicht bewaffnet aber im Traum wusste ich dass es eine Armee ist) von süßen Braunbärenjunges, es kam dann die Gegenerische Armee hinzu, das waren dann lilapinke Fantasiewesen die irgendwie eine Mischung aus Fuchs, Hund und Pferd (lol) waren.
    Dann haben sich die Anführer beider Parteien umarmt und sind dann vor die Tür (das ganze fand in einer Halle statt).
    Dort war ich dann normal als Mensch :D und besagte Freundin holt mich mit einem dunkelblauen Jeep ab. Die Tiere sind alle irgendwie verschwunden.

    Dann fahren wir also, ich sitz am Steuer und wir fahren ganz normal eine Straße entlang (nichts ausergewöhnliches) bis eine Rampe auf der Fahrbahn steht, wir fahren allerdings dran vorbei.
    Es kommt eine Kurve nach rechts, als wir abbogen stand dort allerdings ein Auto auf der Fahrbahn und versperrte den Weg.
    Sie meinte dann "dann musst du jetzt rückwärts fahren".
    Irgendwie hat mich das geärgert ^^ naja und wir kamen zum Stehen.

    Auf einmal beginnt sie mich mit Erdbeeren und Himbeeren (also Himbeeren warens nich aber sie sahen ähnlich aus xD) zu füttern und wollte das ich sie massiere?
    Jedenfalls war ich dann verwirrt...


    ... und die nächste Szene kam.
    Ich ging auf eine normale weiße Zimmertür zu. Diese hatte einen Knauf in desen Mitte eine rote Lampe schien.
    Jedenfalls ging ich dann rein.
    Plötzlich kam weißer Schaum aus meinem linken Ohr und es wurde eine Pyjamahose aus meinem Ohr gezogen.


    Als ich aufwachte hatte ich geheult? (also jetzt in echt:D)

    Man und ich krieg die Sache einfach nicht aus dem Kopf, vor allem das mit den Erdbeeren xD (und nein ich mag Erdbeeren und nein ich bin nicht in sie verknallt).

    Liebe Grüße:)
     
  4. Tsaphyre

    Tsaphyre Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    113
    Hallo Banjamina,

    zu den Schildern ist mir eigentlich nur noch eine etwas andere Perspektive eingefallen. Vielleicht könnten sie bedeuten, daß Du oft voll und ganz ein gutes Gefühl hast mit ihr zusammen und daß Du auch überwiegend vom Verstand her (eben mit 60, nicht Vollgas ;) ) oft ihrer Meinung bist? Dann würde der Traum sagen: Gerade eben nicht, liebe Banjamina, ab hier (wo auch immer das 'hier' in Deinem Traum sein mag) gehen wir weder mit dem Gefühl noch mit dem Verstand weiter mit...

    Ob die Warnung sich auf einen konkreten Vorschlag bezog, das kann man aus dem Traum nicht wirklich erkennen. Von den Traumbildern her geht es wohl schon um eine bereits eingeschlagene Richtung. Aber da es für Dich nicht durchschaubar ist momentan, ist es wohl sehr schwierig herauszufinden, worum es wirklich geht. Darum finde ich es jetzt doch sehr spannend, daß Deine Träume wieder etwas zu dem Thema 'gesagt' haben.

    Noch sind mir die Aussagen nicht ganz klar. Könntest Du mir noch eine/zwei Fragen zu den Träumen beantworten? :) Du sagst, Du warst dann wieder Mensch, als Du rausgegangen bist. Was warst Du denn vorher? Hast Du zu einer der beiden Armeen gehört? Oder gar zu beiden? Das wäre für die Deutung vielleicht wichtig.

    Und wie hast Du Dich in den verschiedenen Traumszenen gefühlt? War z.B. die Sache mit dem Schaum und der Pyjamahose für Dich eher erschreckend oder war das Gefühl anders?

    Daß sie Dich mit Früchten füttert, bedeutet, daß sie sehr lieb zu Dir ist und Dir nette, freundliche, fruchtig-süße Dinge sagt. Das Füttern bezieht sich also eher auf die Kommunikation. Du empfindest das, was sie sagt, als köstliche Früchte und auch als Nahrung (so ähnlich wie in dem Bild der Lehrerin, Du nimmst ihre Meinung auf und hast das Gefühl, etwas gelernt oder dazugewonnen zu haben). Sie möchte im Gegenzug dafür von Dir massiert werden. Wie hat sich das für Dich angefühlt? War es für Dich angenehm oder unangenehm.

    Jedenfalls kennt sie sich mit Magnetismus und Verführung sehr gut aus. Aus irgendeinem Grund nimmt Dein Unbewußtes sie so wahr, daß sie Dich verführt, sie zu mögen und ihr zu glauben.

    Die weiße Tür symbolisiert Unschuld, Reinheit und soll wahrscheinlich zeigen, wie das, was sie Dir anbietet, auf den ersten Blick aussieht. Aber das rote Licht am Knauf ist natürlich eine Warnleuchte, Dein Traum warnt Dich also nochmal davor, ihren Wegen zu folgen.

    Wenn Du es tust, dann... Hmm, das mit dem Schaum und der Pyjamahose ist mir noch nicht klar. Ich denke darüber heute Abend nochmal nach, so wie über die anderen noch ungedeuteten Teile (ich hab grad leider nicht mehr viel Zeit).

    Wow, da kommt viel Input aus Deinem Inneren bzgl. Eurer Freundschaft. Eigentlich finde ich es immer sehr schade, wenn die Träume über eine schöne Freundschaft solche Warnungen aussprechen, denn man möchte ja doch eigentlich die Freundschaft genießen. :( Ich bin gespannt, was in diesen Träumen noch drinsteckt. Ich meld mich morgen wieder...

    Was für eine Legung meinst Du denn? Legst Du Karten? Welche denn? Darf ich neugierig sein? :D

    Ich wünsch Dir eine gute Nacht und schöööne Träume,
    Tsaphyre
     
  5. Banjamina

    Banjamina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    20
    Ich lege Kipper und Lenormand Karten, wobei ich bei dir die Lenos nehmen würde (vom Gefühl her).

    Jetzt kann ich PN's schreiben, also bekommst deine Fragen dann so zugeschickt.
    Danke für dein Interesse! :D
     
  6. Tsaphyre

    Tsaphyre Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    113
    Werbung:
    Hallo Banjamina,

    sooo, gestern Abend habe ich mir richtig Zeit genommen und mich in die einzelnen Traumszenen reingeträumt. Ich glaube, ich kann jetzt schon etwas besser verstehen, wovor Dich Deine Träume warnen wollen und warum der Traum sagt, das ist eine kippelige Angelegenheit. Gleich vorweg, ich habe durch Deine Träume den Eindruck gewonnen, daß Deine Freundin Dir nichts Böses will, Dich nicht reinlegen will oder sowas, sondern daß sie in ihrer anziehenden Art und Weise Dich auf Wege führt, die für Dich möglicherweise seeehr spannend werden könnten, aber die momentan nicht ganz unproblematisch sind. Der Traum ist da eigentlich recht konkret. :)

    Ich könnte mir vorstellen, daß die Armee der Braunbärenjungen - ich nehme an, Du meinst junge Braunbären, oder meintest Du männliche Braunbären? - für Dich steht. Die Armee ist tatsächlich überhaupt nicht kriegerisch zu verstehen, sondern ist Sinnbild für die große Anzahl der Bären. Sie gehören alle zu Dir, stellen Deine Kraft dar. Ein Bärenjunges ist ein sehr süßes, knuffiges, gefühlvolles Wesen, erinnert fast ein bißchen an Teddybären. Aber natürlich ist da auch das Erdige, die Kraft, die Fähigkeit, sich zu behaupten und zu verteidigen, aber auch Gemütlichkeit und Ruhe. Alles noch nicht ganz ausgereift, aber durchaus schon deutlich vorhanden. Was meinst Du, könnte das einen Teil Deines Wesens beschreiben? ;)

    Die gegnerische Armee steht dann wahrscheinlich für Deine Freundin. Gegnerisch villeicht deswegen, weil durch die Warnung des ersten Traumes jetzt ein ganz klein bißchen Mißtrauen ihr gegenüber aufgekommen ist, vielleicht auch aus anderen Gründe - im Traum z.B. verärgert sie Dich ja auch. Aber Gegnerisch heißt auch gegenüberstehend, eine Gegenüberstellung von Angesicht zu Angesicht. In einer Gegenüberstellung geht es darum, ehrliche Worte miteinander zu reden und Klarheiten zu schaffen. Und Du suchst ja für Dich auch Klarheit in Bezug auf die Freundschaft. :)

    Als was für ein Wesen erlebst Du also Deine Freundin? Lilapinkes Fantasiewesen, das steht für ein sehr offenes, freundliches, fantasiebegabtes, vielleicht auch ein bißchen verrücktes Wesen (im positiven Sinne), Lila geht in Richtung Spiritualität, hat aber nicht sowas Tiefreligiöses, sondern eher Leichtigkeit, Pink ist eine kräftige Frabe, einerseits mädchenhaft und verspielt, geht aber auch schon in liebevolle Sinnlichkeit. Der Hund ist ein loyaler und guter Freund, der bereit ist, einem stets zur Seite zu stehen. Das Pferd ist ebenfalls ein guter Freund, hier steht aber die Kraft im Vordergrund, bei Eurer Freundschaft vielleicht sogar die Zugkraft, denn sie zeigt Dir offensichtlich immer wieder, welche Wege Du nehmen kannst. Der Fuchs steht für Intelligenz und Schläue, er kennt sich im Wald sehr gut aus, das bedeutet, Deine Freundin kennt sich in Gebieten aus, die für viele verwirrend und nicht so leicht verständlich sind.

    In meinen Augen ist das eine sehr positive Beschreibung Deiner Freundin, und es kommt ja auch bei der Gegenüberstellung nicht etwa zu einem Streit oder zu einer Trennung, sondern Ihr versöhnt Euch. :thumbup:

    Also, jetzt, da die Fronten geklärt sind, übernimmt Deine Freundin die Führung. Sie kommt mit einem dunkelblauen Jeep. Dunkelblau steht für die Welt der tiefen Gefühle, für die Verbindung mit den geheimnisvollen und unbekannten Regionen der menschlichen Gefühlswelt. Der Jeep ist ein Geländewagen, also äußerst mobil, braucht nicht unbedingt eine Straße. Offensichtlich möchte sie Dich gerne in die Gefühlstiefen führen und ist dafür gut ausgerüstet. Was mir schon im ersten Traum aufgefallen ist, ist die Tatsache, daß Du am Steuer sitzt. Das zeigt, daß sie Dich zwar führt, aber daß sie Dir eigentlich jederzeit die freie Entscheidung darüber läßt, ob Du ihrer Führung folgst. Du bist und bleibst am Steuer Deines Lebens. Und ich denke, dessen solltest Du Dir ruhig bewußt sein. Nimm Dein Steuer in die Hand und sag Deiner Freundin auch mal, wenn Dir ein Weg nicht geheuer sein sollte. So, wie ich sie durch Deine Träuem einschätze, wird sie es sofort akzeptieren. Natürlich kann ich das nicht wirklich wissen. Erstens sind Deine Träume ja Deine Einschätzung Deiner Freundin und zweitens kann man als Außenstehender zwar Träume deuten, aber es bleibt immer so, daß diese Deutungen unvollständig sind und dem Traum möglicherweise nicht gerecht werden.

    Jetzt also die Autofahrt. Die Kurve führt nach rechts, hier erfahren wir also mehr über die rechte Seite (da, wo die durchgestrichene 60 steht). Es könnte sein, daß damit eher die Verstandesseite gemeint ist, wie ich es ursprünglich gedeutet habe, das läßt sich aufgrund eines Traumes oft schwer einschätzen. Ich denke, es geht hier eher um Deine Bewegungsart im alltäglichen Leben, Deine Vorstellungen, wie etwas zu sein hat und wo man 'eben langfährt', Deinem persönlichen gesunden Menschenverstand - da steckt natürlich auch Dein Gefühl mit drin. Und da steht also ein Auto und sperrt die Fahrbahn. Das bedeutet, daß Deine Freundin bei Dir an eine Grenze gekommen ist, wo Du Dich sperrst. Sie möchte gerne mit Dir in eine Welt reisen, zu der Du ihr momentan nicht so gerne Zutritt gewähren möchtest, und das hat einen guten Grund, den Dein Traum auch noch zeigt.

    Klar jedenfalls, daß Du Dich über sie ärgerst, niemand mag es, wenn jemand versucht, eigene Grenzen einfach so zu überschreiten. Noch dazu sieht es in dem Traum so aus, daß Deine Freundin möglicherweise die Rampe nehmen wollte, um über diese innere Sperre in Dir hinwegzuspringen - um die Kurve herum, jawohl, an dieser Stelle ist sie vielleicht also nicht so ganz geradeheraus. ;) Ein weiterer guter Grund, sich über sie zu ärgern. Da Du aber auf der rechten Seite ohnehin maximal 60 fährst, ist das sicherlich nicht schnell genug, um über diese Sperre hinwegzukommen. Und Dein Traum hat Dich ja schon gewarnt, auch kein Tempo aufzunehmen. Ja, Deine Freundin will also zurück, vielleicht, weil sie Dich jetzt doch nicht mehr über diese Grenze schubsen will, vielleicht aber auch, um doch noch die Rampe zu nehmen, darüber verrät der Traum nichts. Und das ist wieder ein Grund zum Ärgern, denn ich könnte mir vorstellen, daß die Sperre zwar einen Sinn macht, daß Du aber andererseits vielleicht doch gerne mit ihr diesen Weg weiterfahren möchtest. An dieser Stelle sehe ich ja aber noch eine weitere Möglichkeit: Du könntest Deiner Freundin, wann immer sie an Deine Grenzen kommt oder darüber hinausmöchte, darauf hinweisen, daß Du zwar vielleicht neugierig bist, was dahinter liegt, daß Du aber dafür Zeit brauchst, in Ruhe alles anschauen kannst und dann das sperrende Auto, wenn Du Dich dafür entscheidest, zur Seite fahren kannst - nicht um dann mit dem Jeep ins neue, Dir unbekannt Gebiet Vollgas vorzupreschen, sondern um langsam weiterzufahren, in einem Tempo, das Dir angemessen ist.

    Und um was für eine Sperre oder Grenze könnte es hier gehen, zu der Deine Freundin bei Dir vordringt? Ach, das schreibe ich in meinem nächsten Posting, ich muß grad eine kleine Pause machen.

    bis gleich...
     
  7. Tsaphyre

    Tsaphyre Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    113
    Hallo Banjamina,

    ... da bin ich wieder. :D Zu den Früchten habe ich Dir ja schon etwas geschrieben. Das, was Deine Freundin Dir kommuniziert, die Früchte ihres Wissens und ihres Gefühls für Dich, ist nahrhaft, süß, saftig und lecker. Ihre Umarmung zeigt, daß sie Dich beschützen und Dir den Rücken stärken möchte. Dann fordert sie Dich auf, sie zu massieren. Ich könnte mir vorstellen, daß Deine Freundin eine sehr sinnliche Frau ist, die das Leben mit allen Sinnen genießt. Und indem sie Dich auffordert, sie zu berühren, möchte sie gerne eine Nähe zwischen Euch herstellen, sie möchte, daß Du ihre Sinnlichkeit fühlst, wenn Du in ihre Muskel greifst, sie möchte, daß Du an ihrer sinnlichen, gefühlsintensiven Welt teilnimmst. Und das verwirrt Dich und ist Dir unangenehm. Ich glaube vor allem deswegen, weil sie viel zu schnell ist, weil die Nähe, die sie zwischen Euch herstellen möchte, für Dich zu schnell kommt. Für sie ist es vielleicht sogar selbstverständlich, so schnell vertraulich zu werden und intim zu werden (nicht unbedingt sexuell, sondern generell im Gefühl) - für Dich aber vielleicht nicht?

    Und dann die letzte Szene, der Traum geht jetzt immer näher mit der Lupe ran. Was passiert denn da eigentlich, wenn sie so schnell und direkt eine intime Gefühlsnähe herstellt und dabei an Deine Grenzen kommt und Deine Grenzen vielleicht am liebsten mit Tempo überspringen würde? Das erfährst Du, als Du durch die Tür gehst. Weiß steht wie gesagt für Unschuld, Dein Traum schätzt Deine Freundin also schon so ein, daß sie aus echtem Gefühl und echter Freundschaft heraus handelt. Aber Deine Warnleuchten sind angegangen. Denn in dem Tempo in Deine Gefühlswelt (die linke Seite) einzutauchen, auch in Deine tiefen Gefühle (wegen des dunkelblauen Jeeps), das fühlt sich für Dich fast an wie eine Gehirnwäsche. Ein schönes, gemütliches Bad in Gefühlen mit Schaumbergen ist sehr sinnlich und angenehm, aber wenn es viel zu schnell geht (mit 100, also Vollgas), dann kommt Dir der Schaum zu den Ohren raus, das ist einfach zu viel auf einmal für Dich. Es ist sogar so heftig, daß es Dir die Pyjamahose auszieht - ein Sinnbild dafür, daß Du in dieser Gefühlswelt, um die es Deiner Freundin geht, eher noch schläfst oder noch nicht ganz wach bist. Jemanden aus dem Bett zu reißen und ihm die Pyjamahose mit Schwung auszuziehen, das ist sicherlich keine angemessene Art, jemanden zu wecken. Außerdem stellt es ihn auch bloß, denn er steht dann ja nackt da.

    Bei dem Traumsymbol der Gehirnwäsche wurde es mir gestern Abend allerdings schon mulmig. Ich habe echt lange darüber nachgedacht, ob Deine Freundin einen gewissen Fanatismus in sich trägt, mit dem sie versucht, Dich an eine Stelle zu zerren, die Dir nicht guttut. Aber wegen der vielen doch sehr positiven Traumsymbole, die sie beschreiben, glaube ich eher, daß sie gar nicht merkt, worauf sie Dich mit ihren Bewegungen zusteuert, und daß sie wirklich gerne mit Dir zusammen in diese gefühlsintensive, sinnliche Welt eintauchen möchte.

    Hmmm, ich hoffe, Du kannst mit der Deutung etwas anfangen und ich habe die Situation des Traumes einigermaßen richtig eingeschätzt. Wenn Du das Gefühl hast, es könnte so sein wie beschrieben, dann könntest Du vielleicht Deine Freundin drauf ansprechen, wenn sie in ihrem Elan und ihrer Begeisterung an Deine inneren Grenzen geht bzw. mit dem Traumbild des Schaumes und der Pyjamahose wohl auch schon deutlich über Deine Grenzen hinaus... :rolleyes:

    Und möglicherweise könnte Deine Freundin an dieser Stelle sogar eine Menge von Dir lernen, nämlich auf den anderen Menschen mehr zu achten und seine Grenzen zu respektieren. Das sind nämlich Qualitäten, die ein führender Mensch unbedingt braucht, sonst ist er kein guter Führer, egal wie lieb er es meint. :zauberer1

    Lieben Gruß, Tsaphyre :)
     
  8. Banjamina

    Banjamina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Es ist alles unfassbar ausführlich und ich danke dir sehr für deine Hilfe:thumbup:

    Du wurdest wahrlich mit einem Talent für Ausdrucksweise gesegnet.

    Hab dir heute noch PN geschickt.
    Sag grad bescheid ob du sie bekommen hast.


    Liebe Grüße

    Banjamina
     

Diese Seite empfehlen