1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stonehenge-Diskussions-Thread

Dieses Thema im Forum "Kelten, Germanen, europäische Naturreligionen" wurde erstellt von Harser, 6. Dezember 2006.

  1. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ich möchte einmal die Diskussion über Stonehenge anregen, was es war, was es ist, und was es werden kann. Hier soll Platz sein für Meinungen, Spekulationen, Kritiken. Es würde mich sehr interessieren, was ihr zu Stonehenge denkt!

    Zunächst einmal 2 TV-Tips dazu:
    Sa. 16.12. 12:00 arte: Stonehenge - Das ultimative Experiment
    Sa. 16.12. 13:45 NDR: Stonehenge - Sternenkult der Steinzeit

    Ersteres habe ich gesehen, und fand es, abgesehen von etwas viel an Effekthascherei, sehr interessant und inspirierend. Ich werde demnächst etwas dazu schreiben.

    Dann noch der Buchtipp: Bernhard Maier: "Stonehenge. Archäologie, Geschichte, Mythos" für die Zusammenfassung aktueller archäologischen Daten.
     
  2. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~

    Hallo Harser,

    das ultimative Experiment habe ich auch gesehn. War sehr informativ und
    faszinierend Stonehenge in seiner ganzen Größe zu sehen, so wie es einmal ausgesehen haben muss.

    Interessant fand ich die Analyse des Gesteins, und die Thesen dazu,
    woher es kam, wie es dorthin geschafft wurde etc.

    Meine Assoziationen zu Stonehenge:
    Eine Kirche ohne Dach ;)
    ein heiliger Ort
    eine Kultstätte
    Zentralisierung der Kräfte
    Licht und Dunkelheit
    Jenseitswelten - Parallelwelten

    Ein schöner Ort zum Heiraten :D

    Ich frage mich, wohin (warum) ist dieses ganze alte damalige vorhandene Wissen verschwunden ...?

    Schönes Thema.
     
  3. Crystalier

    Crystalier Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Duisburg,NRW
    Ich war letztens noch in England und habe Stonehenge besucht und ich muss sagen,ich habe es mir komplett anders vorgestellt. Es ist weitaus weniger beeindruckend als auf wenigen Postkarten. Man erschrickt zunächst, dass es doch zu unspektakulär ist zu Mal ich desöfteren gelesen habe, dass dort ein Tor zur anderen Welt bzw, ein Kraftort liegen soll.
    Außerdem liegt es inmitten von Autobahnen drum herum und man muss Eintritt bezahlen und einmal herum laufen zu dürfen. Außerdem ist es abgezäunt,damit niemand Steinstücke klauen kann,was wohl vorgekommen sein soll.
    Vielleicht liegt es auch daran, dass so viele Leute da waren und wie gesagt die Autobahn darum herum ist. Vielleicht wäre es eine andere Atmosphäre gewesen,wenn niemand da gewesen wäre.
     
  4. Avaneh

    Avaneh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Marl
    Ich war auch schon da und ich muss sagen das drumherum (Autos, Busse, viele Menschen etc.) hat die ganze Stimmung "versaut", ich fands echt schade...
     
  5. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Und ich hab gedacht, es würde sich sogar für ne Reiseunwillige wie mich evtl. mal eine Reise dahin lohnen. Aber wie es aussieht, kann ich mir das sparen. Danke für die Hinweise :)
     
  6. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Ich war vor drei Jahren dort und einfach begeistert:banane: , ich hatte jedoch das Glück dass der ganze Ort für ein riesen Festival ( 125 000 Menschen) abgesperrt war, jetzt kam es dazu , dass ich an 5 Tagen hinter einander, meistens am Abend mit ganz vielen jungen Leuten dort bei den Steinen saß, einige trommelten, einige meditierten, einige sangen, einige tanzten, unglaublich das Gefühl...wenn man das nicht erlebt hat, kann man das kaum nachvollziehen. Und ich empfand von dort aus sehr wohl eine besondere Kraft.... ganz in der Nähe gab es einen "Elfengarten", also es war einfach "magisch".
    Jedoch war ich noch nie zu "normalen" Zeiten dort - kann mir jedoch durchaus denken, dass es da nicht so wirkt.
     
  7. Sitanka

    Sitanka Guest

    schade, dass ich mir das nicht ansehen kann, hab leider kein kabelfernsehen (manchmal auch gut so) aber wäre sicher interessant den spekulationen dort ein wenig zu lauschen.
     
  8. sage

    sage Guest

    Das ist leider das Problem mit all diesen Kultstätten, zu viele Touristen, bequem Anfahrtswege...
    Da kommt keine richtige Stimmung mehr auf, vielleicht haben sich die Spirits irgendwo anders hin verzogen.


    Sage
     
  9. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    ich habe den film über das experiment auch gesehen und habe dazu eine frage:
    ist euch aufgefallen, dass die leute in der halle die derzeitigen steine total genau vermessen haben und auch so nachgebaut haben und dann, als sie das `wiedererrichtete´ stonehenge´ in der umgebung des echten zeigten, dieses nicht dem jetzigen entsprach, sondern so aussah, wie man es sich vorstellt vor 4000 jahren?
    irgendwie hab ich da wohl die kurve nicht ganz gekriegt in dem film, war ziemlich müde, aber mir ist echt der bezug von dem exakten nachbau in der halle zu dem dann gezeigten und mittels lampen bezüglich sonnenaufgang, sonnenuntergang und mond ausgetesteten noch immer nicht ganz klar :)

    interessant wars allemal, lg
     
  10. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    @domaris73
    Die noch vorhandenen Steine wurden vermessen, aber dann wurde fleißig extrapoliert. Zunächst einmal auf die ganzen nicht mehr vorhandenen Steine, und dann auf den Zustand der Steine kurz nach dem Behauen. Die Farbe der Sasen-Steine wurde von einem einzigen frisch gebrochenen Steinstück entnommen! Es wurden die Oberflächen der Original-Steine berücksichtigt, die nach menschlichen Bearbeitungsspuren aussahen und nicht nach Verwitterung. Vielleicht 20% gemessen und 80% frei erfunden?

    Ich habe einmal 1991 Stonehenge besucht. Wenn ich mich recht erinnere, war es damals noch nicht mit Eintritt, aber es war großräumig abgesperrt und der Besucherstrom dirigiert. Wir wollten uns Stonehenge von querfeldein nähern, aber da kamen Guards auf und zu und schickten uns auf den Haupteingang. Dadurch war der Eindruck schon negativ geprägt. Innen drin war kein besonderes Gefühl, es sah irgendwie gerümpelig aus. Lange Jahre dachte ich übrigens, "henge" sei ein altes Wort für "Haufen" gewesen (weiß nicht, wo ich das her hatte), erst jetzt habe ich gelernt, dass das Wort etymoligisch mit "hängen" verwandt ist, dass es also grob mit "die aufgehängten Steine" übersetzt werden kann. Jedenfalls sieht es vom weiten wesentlich besser aus als von drinnen, da waren so manche Klosterruinen, die ich auf der gleichen Reise besuchte, viel eindrucksvoller. Damals wusste ich aber auch noch nichts von Kraftplätzen, und hatte kein Gespür für so etwas.

    @Ninja
    Das kann ich mir gut vorstellen, dass das sehr eindrucksvoll war! Ich bin nicht ganz auf dem laufenden, sind zur Zeit die SSW-Feiern dort wieder erlaubt und erwünscht? Da gab es ja einiges Hin-und-Her.
     

Diese Seite empfehlen