1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

... stofflich und greifbar?

Dieses Thema im Forum "Natur- und Schutzgeister" wurde erstellt von Chiandra, 18. Dezember 2004.

  1. Chiandra

    Chiandra Guest

    Werbung:
    Salut!

    Ich habe ein Problem, denn ich würde zum Beispiel gerne mal Konkakt mit Feen oder Naturgeistern aufnehmen, aber nicht während ich ich meditiere, mich entspanne, schlafe oder einfach die Augen schliesse. Ist es denn unmöglich solche Wesen wirklich zu sehn? Ich versuche es jetzt schon lange mit den oben genannten Methoden, schaffe es aber nicht. Außerdem sind mir Dinge die ich wirklich sehen kann viel lieber und ich weiß dann ziemlich genau das sie kein Produkt meiner eigenen Fantasy sind. :)

    lg
    chi
     
  2. angus

    angus Guest

    Hallo,

    es gibt Menschen,die das können.Lies doch mal in "Der Findhorngarten" nach.
    DieFindhorn-Gemeinshaft gibt es auch heute noch.Sie existiert schon ein paar Jahrzehnte. Eileen und Peter Caddy haben sie gegründet. O.g. Buch ist toll für den Einstieg.

    Liebe Grüße

    Ria
     
  3. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    doch ist möglich sie zusehen , klar und deutlich ,
    wenn
    1 du hellsichtig bist
    oder
    2 ein haufen kohle hast , dann könnte ich dir einige naturgeister vorführen
    da du aber beide nicht hast sollt es dir nur in träumen aufkommen
    mfg
     
  4. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Liebe Chiandra,

    das kleine Volk oder wie du schreibst die Naturwesen sind (meist) nicht stofflich sondern feinstofflich.
    Alles hat halt seinen Platz.

    Gehe einfach in den Wald und schau dich nach schönen (meist wunderschönen) Plätzen um.
    Man findet sie überall. Es sieht einfach schon bezaubernd aus, meist ist das Licht irgendwie sanfter, und überhaupt ist die Schwingung dort befreiter, feiner,....

    Ihre Gegenwart zu spüren ist meist leichter als sie zu sehen. :)

    Alles Gute

    Alexander
     
  5. Krabat

    Krabat Guest

    Ich grüsse euch Chiandra,
    Der Hexer aus Wien hat insofern recht, dass es Hellsichtigkeit voraussetzt, um die von Ihnen genannten Wesen zu sehen...
    Ihrer Frage entnehme ich die Information, dass das Genannte bei Ihnen nicht der Fall ist.
    Doch verzagen Sie nicht, denn Hellsichtigkeit ist in unserer heutigen Zeit lernbar. Allzu grosse Hoffnungen möchte ich Ihnen jedoch nicht machen, denn erstens ist das nicht einfach und zweitens geht es in der Regel auch einige Zeit bis sich die ersten Erfolge einstellen... (natürlich gilt auch hier das Gebot. keine Regeln ohne Ausnahmen). Doch wie bei allen geistigen Angelegenheiten führt ehrliches Streben meist zum Ziel.

    Sie erwähnen, dass sie nach der Möglichkeit suchen, diese Wesen mit den physischen Augen zu sehen. Dies ist nur durch eine Evokation möglich, wie der Hexer schon treffend erläuterte...

    Für meine Person zeigt aber Ihre Frage ein Missverständniss auf. Denn durch die Meditation erreicht man eine 'Sehens-art' die den physischen Augen in nichts nachsteht, die im Gegenteil sogar um einiges klarer ist.

    Mit genug Geduld werden Sie es auch schaffen.

    Die von mir angesprochenen Techniken sind in der alten tibatanischen Meditationsarten gut gezeigt (natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, die zum angestrebten Zeil führen).
    Um dies zu üben, setzten sich die Mönche stundenlang vor die Gebetsteppiche, welche ja immens komplizierte Strukturen aufweisen. Sie lernten jegliches Detail auswendig, und zwar so lange bis sie das Bild vor ihrem geistigen Auge visualisiert hatten. Das dauert in der Regel mehrere Monate; natürlich hängt das von der Stufe des Übenden ab.

    Diese Übungen zu perfektionieren bedeutet, dass der Schüler fähig wird bei angemessener Seelenverfassung, bzw. Konzentration, die Geistwelt gleichzeitig mit der herkömmlichen Realität zu sehen, da es möglich ist mit offenen Augen, gleichzeitig auch das dritte Auge offen zu halten (was in 'normalen' Alltagssituationen oft nicht wünschenswert ist, solange man nicht die Kraft besitzt, auch zu ertragen, was man alles sieht... als Beispiel, versuchen Sie es besser nicht an einer Technoparty oder dergl....)

    Der Rat des Alex ist sehr schön. Das Empfinden der Naturgeister hilft im Endeffekt auch, sie sehen zu lernen (wegen der Seelenschwingung).
    Dazu gehört auch Sein Ortsbeispiel, das nahezu ideal ist, um Ihren Wunsch zu erfüllen.

    Ich hoffe Ihnen damit ein wenig zur Seite gestanden zu sein...

    Achtungsvoll Krabat
     
  6. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    seien sie gegrüsst Krabat

    ich darf doch hoffen, dass ihre person eine vernünftige erklärung niederschreiben möge, um meinen sozialen status als hexer darzustellen .

    ich persönlich, betrachte es als verachtend und belästigend mich mit einem hexer zu vergleichen, auch wenn es weltweit einige gute techniker in diesem genre geben könnte, möchte ich nicht als solcher dargestellt werden.


    zu deinem nicname:
    welche rolle aus dem roman krabat würdest du verkörpern wollen?

    mfg
    Gold Pelikan
     
  7. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Hallo an Alle! ;)

    sehr interessantes Thema, welches hier angesprochen wurde!

    @ Krabat

    hallo!

    Bei mir, ist es der gleich Fall..... ich bin nicht hellsichtig, möchte aber ebenfalls die "Hellsichtigkeit" erlernen.
    Ich beschäftige mich jetzt seit einiger Zeit mit der Materie und habe für mich entschieden, dass ich die feinstoffliche Welt in mein Leben mit einbeziehen möchte und somit an meiner Bewusstwerdung sowie am Umgang mit Energien arbeiten werde.

    Welchen Methoden und Techniken würdest du empfehlen?

    Was hat sich als effektiv beführwortet?

    Ich bedanke mich schon vorab für deine (eure) Hilfe,

    Alles Liebe, Emanuel
     
  8. Evolas

    Evolas Guest

    Hallo!
    So weit ich das verstehe, sind Elfen (oder wie auch immer man das Ganze nennen möchte) feinstofflich. D.h. man könnte ihnen doch eine Form geben!
    Man kann feinstoffliche Energien teilweise in grobstoffliche verwandeln (Prinzip: Beschwörungen). Das macht man ja auch bei Evokationen....
    Mmh... Einziges Problem, weshalb das nicht klappen könnte ist: Will das Wesen überhaupt grobstofflich werden???

    Viel Glück beim "Feen - Sehen"! ;-)

    Evolas
     
  9. Gartenfreund

    Gartenfreund Guest

    Ich denke, die evozierten Wesen werden nicht grobstofflich, sondern astral verdichtet, so dass sie auch einem ungeschultem Auge sichtbar werden.
    Für die Verdichtung muss der Magier Räucherungen vornehmen und Lichtstauungen im Raum durchführen.
     
  10. Krabat

    Krabat Guest

    Werbung:
    Seid gegrüsst...

    Vorausschicken möchte ich folgendes: Meine Person ist nicht jeden Tag online, daher wird es oft einige Zeit brauchen, bis von mir Stellung zu den verschiedenen aufgeworfenen Thematiken bezogen wird. Dies steht jenseits zu jeglicher Kritik.

    An den GoldenPelikan:

    Zur Frage, warum sie 'fälschlicherweise' als Hexer bezeichnet wurden:

    Das lässt sich ganz einfach erläutern. Nachdem ich praktisch alle ihre Berichte aufmerksam gelesen hatte, lag dieser Schluss nahe. Dazu muss erwähnt werden, dass für meine Person der Begriff des Hexers auch eine positive Deutung hat. Keineswegs unterstellte ich Ihnen, dass Sie sich selbst so nennen. Da Sie offensichtlich darüber wenig Freude empfanden und es nicht darum geht, mit Ihnen im Disput zu liegen, werden solche Äusserungen zukünftig unterlassen bleiben.

    Überrascht hat aber doch Ihre Aussage, was zur folgenden Frage leitet, wie Sie sich denn selbst sehen und dem entsprechend auch genannt werden möchten?

    Zur zweiten Frage gebe ich zum derzeitigen Standpunkt der Dinge keine Auskunft. (Nach Prüfung der gegebenen Umstände, bin ich zur Ansicht gekommen, dass Sie der Frage Antwort kennen).


    An Emanuel:

    Es ist meiner Person leider nicht möglich, Ihre Frage zu Ihrer vollen Zufriedenheit zu beantworten. Dies hat mehrere Gründe. Alles Denkbare führt nur zu den notwendigen Gegenfragen, da das 'Wie' eine anders geartete Natur hat, als das 'Was'.
    Denn es gibt unzählige Methoden, die alle mehr oder minder erfolgreich sind, je nach dem was, wie angestrebt wird; respkt. was, wie riskiert wird.

    Grundlegend gilt: "Je einfacher der Weg, umso riskanter ist er".
    (die Ausnahme zur Regel bilden die natürlich Begabten, wobei sich meist viel mehr Menschen als solche sehen, als dass sie es auch wären).

    Zu Ihrer Nachricht: Obwohl es nur nicht ganz richtig formuliert war, muss ich doch folgendes klarstellen, da Sie mich ja um Hilfe gebeten haben.

    Zitat:", dass ich die feinstoffliche Welt in mein Leben mit einbeziehen möchte "

    Die übersinnliche Welt ist die Grundlage jegliches Seins. Sie ist auch die Basis unseres Lebens, auch wenn wir oft unfähig sind, das zu sehen.

    Ihre Fragestellung beinhaltet Widersprüche. Die Frage nach der grösstmöglichen Effizienz widerspricht derjenigen nach meinen Empfehlungen.

    Es ist eine Frage der Selbstbestimmung wie die Menschen Ihren Weg suchen.
    Es gibt viele Wege. Wenn ein Mensch wahrhaftig mit sich selbst und wahrhaftig der Welt gegenüber sucht, wird der Weg offenbar werden. Da ich Sie und Ihre Hintergründe noch nicht kenne und ich mich nicht einfach so über Sie informiere, kann leider keine andere eindeutige Aussage meinerseits gemacht werden.

    Aber stellen Sie sich zuerst diese Frage, auch wenn Sie sicherlich schwierig zu beantworten ist:" Warum wollen sie hellsichtige Fähigkeiten erlangen?"
    Denn ohne Antwort darauf sind alle anderen Fragen nach Methoden und Techniken leider hinfällig.

    Ein siebenfacher Gruss
    Krabat
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen