1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stehpinkler-Sitzpinkler

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sepia, 7. April 2011.

?

Bist Du Steh oder Sitzpinkler.?

  1. Bin Stehpinkler und lasse mich darin nicht zurechtweisen

    4 Stimme(n)
    36,4%
  2. Bin Sitzpinkler sowiso

    7 Stimme(n)
    63,6%
  3. Ich passe mich an, ist mir egal

    2 Stimme(n)
    18,2%
  4. Andere

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    Fühlt sich ein Mann entmannt wenn man ihn zum Sitzpinkler erzieht..?
    Eure Meinung.?

    Mein Enkel 3 Jahre ist ein Stehpinkler und wir fanden es toll als er das konnte ohne das wir immer helfen mussten wenn er zur Toilette musste.

    Im Kita, wo er zweimal die Woche hingeht, wird er nun gezwungen sich hinzusetzen und das WC ist nicht speziell lang vorne, es ist also nicht praktisch und ich verstehs echt nicht.
    Aber vielleicht ist es egal für später, vielleicht auch nicht, wie empfinden das Männer heute, wenn sie z.B. von der Partnerin zum Sitzpinkler gemacht werden, ist das, eurer Meinung nach, eine Machtausübung der Frau dem mann gegenüber..?...um der Sauberkeit willen, resp. die Sauberkeit als Ausrede um diese Macht auszuüben.?

    Im Kita will ich es nicht ansprechen, weil ich nicht will, das wenn es vielleicht eine Machtausübung ist, der Kleine dann nicht noch mehr schickaniert wird....ich persöhnlich finde es leicht eine Toilette sauber zu halten, da wischt man/frau einfach jedesmal nass ab, ist doch kein Problem.
     
  2. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    lksssssssssssssssssssssssssssdgjjjjjßfgkökmgjipogfvff,ölfvfvf gdsgaefshjjhhkjkjzkghjmgjkklköljgklzuitiuerereetzwtrhtrfnhncvnnhkizlizizlklklghgh
    gjmkhjjj
     
  3. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Ist es echt so wichtig?
     
  4. Sepia

    Sepia Guest

    Ja ok, "ç%*/&%ç/@*&%()/&)(/=)(?=)`=`&`ÈéÀ£., £$<...!
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    ja, würde sonst nicht fragen, Du hattest nie Kinder..?...wo Du Dich mit solchen Themen auseinander setzen musstest, resp. durftest.
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Bei euch steht er, im Kindergarten sitzt er...wo ist da jetzt das Problem?
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Frag deinen Enkel und du wirst merken, dass du ein Problem daraus machst oder hat dein Enkel dir gesagt, er fühle sich entmannt und die Frauen in der Kita üben ihm gegenüber nur Macht aus?
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    das erste mal als ich es als , vielleicht, Problem dachte war, als er sich dauernd weigerte auf die Toilette zu gehn, bevor wir auf den Bus gingen....was vorher völlig normal war.
    Aber es geht mir nicht nur um den Enkel, sondern darum was es aus einem mann, resp. seinen natürlichen Bedürfnissen machen kann, hat doch alles Auswirkungen was so abgeht zwischen Mnan und Frau und Machtkämpfen, ich kann mir schon vorstellen, dass soetwas intimes wie nornmal pinkeln wollen und dann gezwungen zu werden es anders zu tun, und dann noch so unpraktisch weil das WC nicht lang genug ist....usw
    Ich kann es nicht nachvollziehen, weil ich kein Mann bin, wenn Du also nichts als "wo ist das Problem" dazu zu sagen hast, ist das schön für Dich, hilft mir aber ja in nichts weiter.!
     
  9. Sepia

    Sepia Guest

    hab ich getan, er sagt "ich weis doch gar nicht"...sagt er übrigens im Moment zu allem, ist grad diese Phase dran......:)
    Ich mache kein Problem daraus, ich will nur weiter sehen als ich es im Moment kann, aber wenn Du keine Kinder hast, kannst du Dir vielleicht nicht so gut vorstellen mit was sich Eltern alles auseinander setzen dürfen um das Kind dann nicht in 10 Jahren zum Psychologen schicken zu müssen.
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Ich seh das ganz pragmatisch.
    Auf Toiletten, die auch von Frauen benutzt werden, setz ich mich. Warum auch nicht? Wenn es den Mädels damit besser geht? Hat auch was mit Rücksichtnahme und Respekt zu tun.
    In der Kneipe, wo Pissoirs vorhanden sind, gehts im Stehen.

    In einem Kindergarten, wo viele Kinder eine Toilette benutzen, halte ich ein generelles Sitzen für angemessen. Sollte aber den Kindern erklärt werden.

    Übrigens mein Sohn, inzwischen erwachsen, nahm sich ein Beispiel an mir. Und setzte sich.
    Hat wohl auch keine Schäden bei ihm hinterlassen.


    :)

    crossfire
    Manchmal fehlt es eben doch an der Zielgenauigkeit.



     

Diese Seite empfehlen