1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spreche zu mir selbst?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von spirit_mind, 5. Januar 2007.

  1. spirit_mind

    spirit_mind Guest

    Werbung:
    Wenn ich mich hinlege, tief durchatme und anfange mich dabei richtig zu entspannen, fängt in meinem Kopf an eine Stimme aktiv zu werden, die zu erzählen beginnt.

    Ich habe in einem Buch gelesen, dass solche Schritte oftmals notwendig sind, um das dritte Auge zu öffnen. Also stehe ich diesem Geschehen sehr positiv gegenüber.

    Ich habe in meinen Wachbewusstsein oft Fragen, die ich nicht beantworten kann. Aber in diesem Zustand kommen oft Gedanken (ich schätze mal vom Unterbewusstsein aus) hervor, die diese Fragen beantworten.
    Diese Gedanken ercheinen mir sehr oft logisch im Wachbewusstsein, aber dies kann auch daher kommen, dass sie aus meinen Kopf enstehen. Aber ich glaube nicht, dass man dies einfach ignorieren sollte. Es ergibt auch zu 95% ein sinnhafteftes Endbild und keine Chaostheorien.

    Umso mehr ich meinen Körper entgifte, umso stärker wird die Sensibilität dafür.

    Kann man diese Anworten vertrauen oder sind sie eher abzulehnen?
     
  2. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    die Frage ist, ob es deine Gedanken sind, oder ob du nur der "Übersetzer" der schwingungen bist ;)

    was das mit dem Dritten Auge zu tun hat, ist mir rätselhaft.... eher mit dem dritten Ohr
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Alles in Deinem Geist bist Du selber. Alles was Dir in Deine Birne und vor Augen kommt ist nur und ausschliesslich für Dich und prägt Dich. Die vielen unbewussten Inneren Worte sind es, die uns ausmachen, während wir mit dem bisschen unseres Geistes, der uns bewusst ist, oft nur herumdrucksen können und uns fragen können, ohne Antworten aus uns selber heraus zu finden.

    Weisst Du was? Diese innere Stimme da, die kann Dir alles beantworten, was Du wissen möchtest. Das tut sie sowieso die ganze Zeit, nur hören ganz viele da nicht vertrauensvoll hin und produzieren lieber Ideen im Geist, die aus Geschichten anderer kommen- motiviert aus Angst heraus.
    Jeder Mensch hat ein Drehbuch für seine Lebensgeschichte und das ist das was Du hörst, könnte man sagen. Und dieses Drehbuch ist in sich selber konsistent und schlüssig, benötigt eigentlich keine Angst und keine Fragen. Man könnte aus diesem Drehbuch heraus ein vollständiges Leben führen ohne es zu zerdenken und manche tun das sogar. Das ist ganz interessant, dann lebt man nur noch in einer Dimension, Erde genannt. Dementsprechend ist es ein Prozess der Erdung, der da stattfindet, auch wenn es sich auf den ersten Blick nicht so anhört. Aber es ist wie Du sagst: der Körper erzählt. Ich habe das genauso empfunden. Aber mittlerweile ist Ruhe da in mir drin und ich labere "sie".


    Die Ganzheit könnte man sie nennen, die da spricht in Dir.


    LG,
    Trixi Maus

    P.s.: hat sie denn schon was Interessantes erzählt? wie klingt sie denn? schön?
     
  4. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    mixi-traus, dass haste wirklich schön in worten hinbekommen.:liebe1:
    das ist ja das, diese stimme ist immer da, nur wir sind die abwesenden.

    innere aufmerksamkeit, ja wenn man hochgeflogen ist, weiss man den körper
    und die erde zu lieben. als die natur zu mir sprach, wusste ich plötzlich, geahnt hatte ich es schon lange, das das ein dickes buch ist, und wir die romanfiguren,
    nun schreibe ich meine geschichte selbst, als auf das schicksal zu warten.
    und diese innere stimme sagte zu mir, fürchte dich nicht, alles ist gut, dass war es schon immer, es sind nur deine eigenen erfahrungen, dein eigenes handeln...

    segne den stein, über den du stolperst, vertraue auf diese innere stimme,
    dass ist dein schatz.
    donnergrau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen