1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spezial-Seminar - Sterbebegleitung bei Tieren und Gespräche mit verstorbenen Tieren

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Tierenergetik, 22. April 2009.

  1. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    Werbung:
    Unbekannte Dimensionen
    Sterbebegleitung bei Tieren und Gespräche mit verstorbenen Tieren
    mit Margit Knapp

    Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Weges
    Franz von Assisi


    Termin: Sa. 9. Mai, 10 – 18 Uhr und
    So. 10. Mai 2009, 9 – 17 Uhr
    Ort: SHAKTI-CENTER, Malfattigasse 37, 1120 Wien ( www.shakti-center.at )
    Energieausgleich: 170.- Euro (Snacks und Getränke inkludiert)


    Sterbebegleitung
    Der nahende Tod eines geliebten Tieres kann für Tierbesitzer eine äußerst belastende Erfahrung
    sein. Themen, die weit weg zu liegen scheinen, solange das Tier gesund ist, treten plötzlich in den Vordergrund. Entscheidungen warten womöglich darauf, getroffen zu werden.

    Die Tierkommunikation kann hier in der Begleitung sterbender Tiere und ihrer Besitzer sehr wertvolle Dienste leisten. Sie ermöglicht es, Prozesse des Loslassens, des Abschieds und der Trauer bei Tier und Mensch zu begleiten und zu unterstützen.

    Kommunikation mit verstorbenen Tieren
    Auch nach dem Tod eines geliebten Tieres besteht die Möglichkeit, mittels Tierkommunikation mit ihm in Verbindung zu treten und Themen, die zu Lebzeiten nicht geklärt werden konnten, zu besprechen und zu be- bzw. verarbeiten.

    Inhalt des Workshops:

    • Bedeutung von Leben und Tod
    • Ethik der Kontaktaufnahme mit verstorbenen Tieren
    • Vorbereitung - eigener Schutz, Klärung eigener Emotionen
    • Begleitung von Sterbe-, Abschieds- und Trauerprozessen
    • Sterbeprozesse aus energetischer und spiritueller Sicht
    • Reinkarnation bei Tieren
    • Die spirituelle Ebene in der Tierkommunikation
    • Gespräche mit verstorbenen Gefährten
    • Übungen

    Bitte nehmen Sie Fotos und (wenn möglich) Haare der Tiere mit, mit denen Sie gerne kommunizieren möchten !
    Tiere, die ruhig und verträglich sind, sind gerne willkommen.
    Wir werden im Seminar viele praktische Übungen machen und mit vielen Tieren sprechen.
    Ich freue mich auf ein tierisch schönes Seminar !

    Infos/Anmeldung:
    Margit Knapp, Email: neue.wege@aon.at , Tel: 0676/6003117,
    www.neue-wege.at , www.tierenergethik.net
     
  2. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    Als kleiner Tip:

    der Ausdruck "Snacks und Getränke"...also ich weiß nicht. Ich setze mal vorraus, dass die Werbung schon ernst gemeint ist, aber "Snacks und Getränke" kommt irgendwie extrem komisch rüber in diesem Zusammenhang. Klingt so nach Knabberstunde. :)
     
  3. Issun

    Issun Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Schweiz,AG
    :lachen:will jemand noch einen snack:lachen:
     
  4. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    danke für den hinweis.
    ich habs noch nie so empfunden und auch noch nicht anderweitig gehört.
    aber man kann ja immer etwas verbessern..... :)

    leider kann man hier die beiträge nicht editieren, aber ich werde es umformulieren.

    ;)
     
  5. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    Bitte nicht falsch verstehen, war wirklich nur ein ernst gemeinter tip. wollte mich nicht lustig machen oder so...;)
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    Entschuldigung, aber ist sowas nicht ein bissl übertrieben?

    Naja, ansonsten is ja gut, wenn jemanden nichts anderes belastet. Nicht falsch verstehen, ich hab auch immer Haustiere gehabt, aber sowas find ich schon ein bissl wuggiwuggi - ein typisches Zeichen davon, dass es echt Leute gibt, die nicht wissen, wo sie ihr nächstes Problem hernehmen sollen.

    :eek:
    Mandy
     
  7. sage

    sage Guest

    Nee, seh ich ähnlich... mir ist jedenfalls in so einer Situation nicht nach Essen zumute. Man ißt, weil man für die anderen Tiere, die leben, stark sein muß..ansonsten schmeckt eh alles nach Pappe.


    Sage
     
  8. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    darf ich kurz aus den forumsregeln zitieren.... ?

    @fingal, das war schon okay, ich nehme solche hinweise gerne entgegen.
    wobei es bei dem seminar ja um die auseinandersetzung mit dem thema geht und auch um die eigene einstellung dazu.
    und natürlich um die begleitung von sehr kranken und sterbenden tieren.
    man muss also nicht aktuell ein tier verloren haben.
    und essen und trinken erdet ja auch....
    es ist ein seminar und in den pausen stärkt man sich eben.
    wo liegt da das problem ?
    man muss nicht einen auf heilig machen, weil man sich mit dem thema sterben und tod auseinandersetzt.
    der tod gehört zum leben, und es ist besser wenn man sich frühzeitig damit auseinandersetzt.
    dann wäre unser umgang mit dem tod und sterbenden menschen vl. "normaler" und entspannter und sterbende müssten vl. im krankenhaus nicht mehr ins bad oder ins sterbekammerl geschoben werden, damit sie niemanden "belästigen".
     
  9. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    da ist kein problem, wie gesagt finde ich persönlich die formulierung mit den snacks halt bisserl seltsam. "stärkung in den pausen" hört sich da schon viel viel besser an ;)

    und kritik am seminar selbst hab ich garnicht, wird schon leute geben, die das in anspruch nehmen wollen. hauptsache die fühlen sich gut dabei und es hilft ihnen, dann ist das doch ne gute sache. was ich persönlich drüber denke wird ja hier nicht gefragt und es eine werbung/ angebot, das man annehmen kann oder eben nicht. sich drüber lächerlich zu machen find ich hier eher unpassend.

    gruß -fingal-
     
  10. bluebody

    bluebody Guest

    Werbung:
    Hallo Mandy,

    wäre es auch übertrieben, wenn es sich um Deine Großmutter handeln würde?
    Das, was da angeboten wurde (schade, habe es zu spät entdeckt), läßt sich auch ganz locker auf Menschen übertragen. Da lernt man für`s Leben...:)

    Ja - genau das habe ich auch gedacht, als ich die Kommentare über den Snack gelesen habe....:rolleyes:
    Eigentlich logisch, daß man an solch einem Tag auch mal was essen möchte...

    Die Probleme sind da, wenn Tiere sterben. Viele Menschen trennen sich von ihren Haustieren ebenso schwer, wie von (menschlichen) Familienangehörigen.
    Ich habe es außerdem so verstanden, daß es in erster Linie Leute betrifft, die sich schon mal mit Tierkommunikation auseinandergesetzt haben...

    Gruß blue
     

Diese Seite empfehlen