1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

SIND SUBLIMINAL CDs oder Kassetten gefährlich?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von erfolgsgefahr, 6. September 2006.

  1. erfolgsgefahr

    erfolgsgefahr Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    Hallo, Leute!

    Subliminal tapes sind Kassetten, auf denen Musik gespielt wird, und in der ganz ganz leise, eigentlich für das menschliche Ohr unhörbar, ein Motivationstext gesprochen wird. Nach 30 Stunden anhören über Kopfhörer hat der Text dann eine Wirkung auf die Psyche - sagt man.
    WER HAT GUTE ERFAHRUNGEN DAMIT UND
    WER GLAUBT DASS TEXTE DIE MAN NICHT HÖREN KANN AUCH IM NEGATIVEN SINNE MANIPULATIV SEIN KÖNNTEN?

    (zB. ein Text, der einem zum Kauf anderer Produkte animieren soll).

    Und gibt es da Regeln für die Hersteller? (Abgesehen davon, dass der Text ev. auf der Hülleninnenseite abgedruckt ist... aber wer weiss, was einem da wirklich gesagt wird....)
    lg
    Erfolgsgefahr:morgen:
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hallöchen,

    soviel ich weiß, gibt es da zwar Regelungen, aber ob die eingehalten werden ist ne andere Frage. Andererseits, die sind sicher nicht gefährlicher als Fernsehwerbung ;-)
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ich würde so etwas niemals verwenden - wenn ich den Hersteller nicht kenne. Sogar wenn der Text abgedruckt ist (und keine verheimlichten Suggestionen beigefügt sind) : man kann auch in einem scheinbar unproblematischen Text durch veränderte Betonung einen anderen Text transportieren. (zugespitztes Beispiel : "SIE SIND frei und von niemandem - auch nicht VON MIR - ABHÄNGIG".) Man weiß ja in der regel nicht, welche Gruppierungen und Interessen hinter industriell hergestellten Suggestions-CD's oder Tapes stehen.

    Genau das ist ein Grundprinzip wirkungsvoller Hypnose, dass man Texte am Verstand und seiner Zensur vorbeischmuggelt und direkt das Unbewusste anspricht.

    Auch sind solche fremdgefertigten Suggestionen nicht notwendig, da man sie selbst herstellen kann. Man braucht bloß zu angenehm-entspannender Musik mit Mikrophon einen selbstverfassten und maßgeschneiderten Text aufnehmen (auf Tape oder CD). Einen wirksamen Text kann man zB. mit enem Hypnotherapeuten zusammen verfassen, da es eine eigene Kunst ist, wirkungsvolle Suggestionen zu erstellen und man da einiges falsch machen kann !

    Hinzu kommt, dass ich es günstig finde, sich nicht von der Stimme einer anderen Person abhängig zu machen, sondern die eigene Stimme als hilfreich und wohltuend erleben zu lernen.

    LG, Reinhard
     
  4. erfolgsgefahr

    erfolgsgefahr Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    154

    Hallo, Reinhard,
    das finde ich interessant von wegen Betonung und so.
    Mit dem Selbstaufnehmen weiss ich nicht so recht:
    Subliminaltapes haben eine besondere Methode, einen Text so ins Unterbewusstsein zu transportieren, dass er am selektiven, kritischen Verstand vorbeikommt... was nützt es, wenn ich etwas höre, an das ich nicht glaube, sodass es schon zu einer (unbewussten?) Vor-Blockade kommt, bevor alles mein Unterbewusstsein erreicht?
    Trotzdem - eine gute Idee ist die Sache schon und einen Versuch wert.
    lg
    Erfolgsgefahr
     
  5. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Das Wichtige beim Text ist, dass man aus ganzem Herzen "Ja" dazu sagen kann - dass er zutiefst ehrlich ist. Dann zensuriert der Verstand nicht. Das ist der Unterschied zu dem, was oft unter "Positiv Denken" läuft.

    Bei Suggestionen braucht man das Unterbewusste nicht zu manipulieren - es genügt, wenn man es auf seine Fähigkeiten aufmerksam macht und ihm Vorschläge unterbreitet.

    Ein Beispiel : Ich lebte mal in einer Wohnung mit vielen Nachteilen - und weit und breit nichts Passendes am Wohnungsmarkt zu finden. Der Satz "Ich finde eine schöne Wohnung" oder so - der hätte innere Zweifel ausgelöst. Ich habe es so ausgedrückt : "Ich mache meine Wohnung wohnlich und bin offen für eine Verbesserung." Zu beiden Satzteilen konnte ich mit ganzem Herzen "JA" sagen. Und es war verrückt. Kurze Zeit später fuhr ich zu meiner Bank und dachte mir beim Aussteigen noch : Warum bin ich dahergefahren - ich brauch doch gar nichts. Da ich nun aber schon da war, hob ich halt Geld ab. Dabei erzählte mir die Schalterdame, dass in ihrem Haus eine schöne Wohnung frei würde (die ich dann auch bekam).

    Wenn ich als Kranker mir sage : "Ich werde von Tag zu Tag gesünder" oder "Es geht mir von Tag zu Tag besser" - dann zweifelt oft der Verstand. Wenn ich aber zB. sage : "Ich bin offen für Heilung" - das kann er voll und ganz bejahen, und deswegen läßt er es durch.

    Die selbst erstellte CD kann man zB. die ganze Nacht durchlaufen lassen. Im Schlaf geht es leicht rein. Von der Aufnahmetechnik : ca. 5 Minuten Musik und Text - dann ca. 1/2 Stunde Stille (damit man einschlafen kann und einen die Dauerberieselung nicht nervt). Einschalten, auf Repeat-Taste drücken - und hinlegen und einschlafen.

    LG, Reinhard
     
  6. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Also viele Menschen wollen zwar, nur erlauben können sie es sich, aus irgendwelchen oft unbewußten Gründen, nicht. Da hilft dann auch keine unterschwellige Botschaft, die ein nicht-Erlauben zu einem Erlauben macht, solange die Widerstände weiterhin wirken. Diese können bewußt sein (wie etwa der Gedanke "Unterschwellige Botschaften funktionieren nicht") oder auch unbewußt (wie "Ich bin machtlos" oder "Ich bin unwürdig").

    lG
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Ja - das ist ein umfangreiches eigenes Thema : Möglichkeiten und Grenzen von (Auto)Suggestionen.

    Was ich sagen will : Wenn jemand Tonträger mit Suggestionen verwenden will, kann er sie selbst herstellen (empfehlenswert : in Zusammenarbeit zB. mit einem Hypnotherapeuten). Dann kann er die Suggestionen auf seine spezielle Situationen und Wünsche maßschneidern und er kann sicher sein, dass ihm nichts Unerwünschtes untergejubelt wird.

    LG, Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen