1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sichtweise: die Erde heisst Erde, weil...

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Wortdoktor, 22. Mai 2018.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.308
    Werbung:
    Hallo liebes Forum.

    Ich buddel grad viel in meiner Seele herum. Dabei ist der Gedanke in mir aufgekommen dass die Menschen voll mit Blumenerde sind. Der Kopf ist gewiss eines Blumentopfes. Im topf schläft ein Samenkorn das den Funke Gottes repräsentiert.

    Die menschen sind damit beschäftigt sich gegenseitig zu erden. Auf Stirnhöhe ist die Wiese angelegt wo der Samenkorn eines Tages mal erblühen soll. Die menschen haben Angst vor der Bewässerung der erde. Die menschen mögen trocknes Klima lieber als Nässe. Viele menschen sind ausgetrocknet vom Wasser und sind von Erde verschüttet.

    Deswegen sehen manche nur noch erde oder wasser vor sich. Unten am boden vom Topf ist das Wasser das absteht. Das alte und ausgelaufene Wasser vom gießen der Erde.

    So betrachte ich mich und die menschen zur Zeit.
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.976
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Lieber Wortdoktor,

    in Deinem Beitrag beschreibst Du eigentlich Deine Geisteshaltung. Einerseits möchtest Du über die Seele schreiben, aber was dabei herauskommt, ist das Gleichnis mit dem Blumentopf, der Erde und dem Keim mit Deinem Kopf.

    War es in ferner Vergangenheit nicht die Mutter Erde das beherrschende Symbol des Lebens? So trägt auch Adam in seinem Namen den Bezug zur roten Erde. Glaubst Du also wirklich, dass Deine Seele in Deinem Kopf und Deinem Geist zu finden sei?

    Das Wasser wird in unseren Träumen als der Ort der Gefühle umschrieben und die Erde als Basis alles Seins. Du beschreibst das Wasser hingegen als etwas Abgestandenes und Ausgeschiedenes, derweil ist es ein unabdingbarer Stoff, aus dem alles Leben geboren wird. Ich denke, Du solltest das Gleichnis mit dem Blumentopf nochmals überdenken.


    Merlin
     
    Wortdoktor und *Eva* gefällt das.
  3. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.298
    Werbung:
    Wann meinst du wird der Samen aufgehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden