1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seltsamer Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von JapaneseSilver, 21. Juli 2009.

  1. JapaneseSilver

    JapaneseSilver Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Austriche
    Werbung:
    Normalerweise lassen mich Träume kalt bzw. schlafe ich meistens den Schlaf der Gerechten. Jedenfalls heute war dem nicht so. Der Traum beschäftigt mich schon seit dem Aufstehen. Er handelte von folgendem:

    Ich wollte meine ehemalige beste Freundin erreichen, wo ich auch zu ihrer Fam. nen guten Draht hatte. Jedenfalls stellte sich dann heraus dass sie Tod ist und es war auch etwas mit nen Friedhof und Kränzen nur haben ich keine Ahnung ob es das Begräbnis war. Was bedeutet dieser Traum?

    Mal die Vorgeschichte dazu (was mir aber nicht erklärt warum mich das bis in den Schlaf verfolgt):

    Bis vor einem halben Jahr lief nicht alles ok. Anschließend hatte ich einen Autounfall und mich durch die Wiederherstellung meines Wagens ziemlich zurückgezogen und war aber auch hoch empfindlich und habe leute verurteilt die es vielleicht (und das sage ich bewusst) nicht mal verdient haben (oder vielleicht doch). Weil nachdem ich mein Showcar in den Pfosten gesetzt habe hatte auch meine damalige Beste kaum Zeit mehr für mich. Zufall oder nicht. Ich habe den Wagen wieder aufgebaut (dauerte ca. 1 Monat nach den Unfall) und sie war wieder da. Jedenfalls hab ich sie auch nachher nur sporadisch gesehen und selten gehört. Letzten WE schrieb sie mir eine SMS dass sie Hilfe benötigt hätte von mir, hatte Probleme und mich aber auch vermisst und so. Hängt es vielleicht damit zusammen? Nur was deutet der Traum?
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo JapaneseSilver

    Die Freundin kann stellvertretend für folgende Dinge stehen: unbewusster Aspekt von dir Selbst, also etwas in dir, das du nicht siehst. Eine Sache (Situation, Umstand, Seelenzustand). Irgendeine wichtige Person in deinem Leben. Meistens sind andere Menschen im Traum eines von ersteren beiden.

    Der Tod bedeutet immer Abschied, gleichzeitig aber auch Neuanfang. Du suchst also nach diesem Aspekt, von dem du dich eigentlich schon verabschiedet hast. Dass du auch den Friedhof mit den Kränzen siehst, kann heissen, dass du nach mehr Harmonie in dieser Situation suchst, kann aber auch heissen, dass du versuchst etwas Unschönes schön zu machen oder einfach, dass du mehr Ruhe für den "Besuch" bei diesem verlorenen Aspekt willst.
    Vielleicht ist der verlorene Aspekt die freundschaftliche Hilfsbereitschaft gegenüber deiner besten Freundin?

    Kann sein, dass es tatsächlich mit ihr zu tun hat, muss aber nicht.

    lg
    Krähe
     
  3. JapaneseSilver

    JapaneseSilver Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Austriche
    Wie meinst du einen unbewussten Aspekt bzw. Situation.

    Ich mein klar mir tuts Leid um die Freundschaft, aber irgendwie ist es auch schon sehr auseinander gelebt und jeder hat sich für seinen Weg entschieden.
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Wahrscheinlich ist in dir etwas, dass du selbst nicht kennst. Also kann sein dass du Eigenschaften hast, die du im Alltag nicht wahrnimmst oder dich in einem Zustand befindest von dem du nichts merkst. Kann auch sein, dass SIE im Traum das darstellt, was zwischen euch steht: also diese verlorene "Wärme" sag ich jetzt mal (das wär dann ja eine Situation).

    Vielleicht brauchst du einfach noch etwas mehr Zeit, das anzunehmen, das jeder seinen eigenen Weg geht. Oft gibt es auch so Phasen; bei einer meiner Kindheitsfreundinen ist es zum Beispiel so, dass wir uns immer wieder auseinander gelebt und dann wieder gefunden haben, schon x mal. Und ich weiss jetzt, wenn ich sie verliere, sie läuft mir ganz bestimmt irgendwann wieder über den Weg. Oder mein bester Kumpel, der hatte so eine Abwesenheits-Phase und da wollte ich auch nichts mehr von ihm wissen. Jetzt kommt er wieder und es ist gut so. :)

    Weisst du, solange man so intensiv träumt und sich an die Träume erinnern kann, arbeitet etwas in der Seele und das ist doch immer gut :trost:

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen