1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seltsame Reihe von Träumen...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Cipher, 21. November 2005.

  1. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Hallo!
    Ich hoffe, mir kann jemand ein paar Deutungsansätze für diesen Traum geben, dieser ist eigentlich noch der seltsamste den ich je hatte und er ist immer noch recht real in meinem Kopf:


    Ich lag in einem Bett in einer heruntergekommenen Wohnung. Ich schlief im Traum, sah aber die Umgebung weiterhin.
    Geister und Wesen schwebten hin und her und jagten mir Angst ein. Ein Wesen schien mich zu kennen und ich kannte es, es riet mir aufzustehen und zu einer Schule zu gehen?!
    Die anderen Wesen schwebten um mein Bett, ich stand auf und ging in eine Schule (die ich bis dato noch nie gesehen habe).

    Die Schule war sehr gross, ich sah eine Vorhalle, die mehr an ein Schloss erinnerte.

    In der Kantine waren kleine Kätzchen die vergiftetes Futter aßen, ich tötete sie mit meinem (langen?) Fingernagel aus Mitleid. [wie seltsam ist das denn?]

    Überall sah es nach Tod und Verwesung aus, Essen lag herum, es war verfault.

    Ich rannte durch die riesige Schule aber traf niemanden an, am Eingang schliesslich traf ich den Rektor, der sich in eine Art Dämon oder so verwandelte...

    Ich rannte weg, und fackelte die Schule ab, dann wachte ich auf.

    Hoffe da kann mir wer weiterhelfen?

    Gruss,
    Cipher
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Es geht um ein besseres Verständnis mit dir selbst und mit deinen Geistesgaben, eine ziemlich starke Aufforderung, dich damit zu beschäftigen.:)

    Die Wohnung bist du selbst und das Bett sollte eigentlich dein Schutzraum sein, aber Anteile deiner Selbst, die du noch nicht kennst, zwingen dich dazu, dich einer Prüfung zu stellen.

    Deine Gefühlsseite wird vergiftet, also die "katzenhaften" Teile (Lust, Eigensinn, Selbstständigkeit, Dickköpfigkeit etc), erhalten das falsche Futter.
    Katzen stehen auch oft für Frauen im Allgemeinen, dann würde der Finger als Penis Symbol dazu passen. :) Das kannst du dir dann selber weiter interpretieren. Der Nagel ist der härtestes Teil des Fingers und als Schutz gedacht. Also, auf der anderen Ebene: du schützt dich selbst vor deinen Trieben.

    Der Rektor (dein schlechtes Gewissen?) soll dich zur Einsicht bringen, verwandelt sich aber in einen Dämon und macht dir Angst.

    Dann entädt sich dein Trieb im Feuer, dass du selbst verursachst, anstatt dich deinem eigenen Dämon zu stellen.
     
  3. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Hallo Unterwegs!

    Ich danke dir schon einmal für die Deutung, sehr interessante Aspekte, die da aufführst, lohnt sich sicherlich darüber nachzudenken ;)

    Was meinst du denn mit Geistesgaben? Das würde mich näher interessieren. ;)

    Achja und das mit den Katzen muss einen anderen Grund haben, stehe nämlich nicht auf Frauen *g*



    Grüsse,
    Cipher
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Zuallerst, dass du mehr über dich selbst lernst. Die Schule ist ja der Ort, an dem wir etwas lernen sollen. Also: welche Aufgabe hast du im Leben bekommen? Wer bist du? Wohin geht dein Geist? :)

    Interessanter Ansatz, dass du nicht auf Frauen stehst. Beruhigt mich irgendwie. :D Dann fang mal an, auf deine "katzenhaften" Seiten zu gucken: Unabhängigkeit, Freiheit, Einzelgänger etc. Das sind ja alles nur Denkanstöße für dich. :)
     
    Cipher gefällt das.
  5. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Haha wieso beruhigt dich das irgendwie? ^^

    Hm ja, danke das sind sehr gute Denkanstöße, selbiges Frage ich mich auch immer, aber ich hätte lieber Antworten als noch mehr Fragen... ;)

    Grüsse,
    Cipher
     
  6. la mer

    la mer Guest

    Werbung:
    hi Cipher,

    ich riskier mal einen kurzen Einwurf ...

    könnte es sein, dass du dich in einem Lernprozess,
    Veränderungsprozess befunden hast oder befindest, den du selbst jetzt
    lieber beendest oder beenden möchtest?

    ... weil er unbefriedigend war, vielleicht schlechte Erfahrungen (verdorbenes Essen usw) mit sich brachte,
    zu keinen groß-artigen, wertvollen Erkenntnissen (die Katzen sind klein + vergiftet) führte?

    oder geht´s vielleicht um eine Beziehung, die nicht hält, was du dir von
    ihr versprichst oder die dir lästig/unangenehm ist?
    (Feuer kann auch immer mal erotische Aspekte neben reinigenden haben)

    mitunter kann es sinnvoll sein zu cutten ...

    wie hast du dich beim und nach dem Abfackeln der Schule gefühlt?
    erleichtert? befreit?

    lg*la mer
     
  7. la mer

    la mer Guest

    noch was, Cipher!

    es scheint auch speziell um Bereiche der Aufnahme zu gehen ...
    Kantine, Essen ...

    das könnten Eindrücke der Aussenwelt,
    die hier offensichtlich vergiftet o. verfault sind, sein.
    Durch Essen kann man sich z.B. setteln/erden.
    Gleichzeitig nimmt man durch das Essen Energie=Kalorien zu sich.
    Vielleicht ist in diesem Bereich was nicht okay für dich?
    Woher hast du deine Lebensenergie bezogen,
    dass dir die (Nahrungs-)Quellen so verdorben erscheinen?

    Ich hab irgendwie das Gefühl, dass das Feuerlegen eher eine
    gesunde Reaktion bei dir sein könnte.
     
  8. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Hallo la mer!

    Vielen Dank erstmal für deine Deutungsaspekte!

    Hm Lernprozessen und Veränderungsprozessen sind wir ja jeden Tag unterworfen, ich persönlich habe momentan keine wichtigen Entscheidungsprozesse und auch keine Beziehung (nur eine Verliebtheit die mich "quält" in diesem Sinne..)

    Mit dem Lernprozess kann vielleicht wirklich mein bevorstehendes Abitur gemeint sein und danach evt. die Zukunftsangst?

    Das mit der vergifteten Lebensenergie da kann ich mir auch keinen Reim drauf machen - verdächtig war ja auch, dass ich überall herumgerannt bin und niemand war mehr da, alles verlassen.

    Vielleicht fühl ich mich manchmal einsam?

    Zu deine Frage:
    wie hast du dich beim und nach dem Abfackeln der Schule gefühlt?
    erleichtert? befreit?

    Ja, es schien die einzige sinnvolle Möglichkeit zu sein dem ganzen zu entgehen.
    Es war ein befreiendes Gefühl > Der einzige Ausweg!
    Danach war mein Traum auch beendet, es schien als wäre es das richtige, sonst wäre ich nicht wach geworden (hatte keinen Wecker o.ä. gestellt)

    Lieben Gruss,
    Cipher
     
  9. la mer

    la mer Guest

    hallo Cipher, danke zurück für deine schlüssigen Antworten!

    *lächel* nur ist gut, Cipher, wenn du quälst schreibst ...
    das könnt schon eine Rolle bei der vergifteten Lage spielen!
    und die kleinen Katzen als Anima-Symbol (das muß ja keine faktische Frau sein *g*)
    zusätzlich zum Feuer, mit seinen versengenden (erotisch) Aspekten ...
    (unglücklich) verliebt kann man sich auch durchaus einsam fühlen, ja.

    Dass du direkt vor deinem Abi stehst, erklärt mit die Wahl einer Schulszenerie.
    Da macht es zusätzlich Sinn, die Schule zu verbrennen
    - du möchtest ja zukünftig mit ihr abschließen.
    Danach wirst du deine Lebensenergie auch nicht mehr in die Schule einspeisen o. in ihr leben,
    sondern wechselst tatsächlich deinen Lebensraum.

    hast du vielleicht Angst vor den Prüfungen oder eher Angst vor deiner Zukunft? oder beides?
    (Dämon, angsteinjagende Wesen)

    lg*la mer
     
    Cipher gefällt das.
  10. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Grüss dich!
    Also erstmal danke ich DIR für die Deutungen, die sind genauso wertvoll wie die von Unterwegs ;)

    Richtig, das könnte die Lösung sein, wie meine Freunde (mit denen ich früher auf der Berufsschule war) fühle ich mich in der Schule vielleicht einsam (sind nur 6 Leute und EINE mag ich davon nur gern.)

    Ich möchte sicherlich die Schule abschliessen, da meine Freunde ja schon längst gegangen sind, trotzdem war in der Schule ein gewisses behagen, jedoch fühlte ich, dass ich dort nicht mehr bleiben kann bzw. das behagen so langsam verschwindet.

    Ja - diese Verliebtheit quält mich schon seid ca. 3 Jahren, sicherlich ist es keine Kleinigkeit, denn ich wünsche mir nichts mehr als diese Liebe zu realisieren. (Daher evt. auch der Gewaltaspekt?)

    Zu guter letzt wieder zu deiner Frage:
    hast du vielleicht Angst vor den Prüfungen oder eher Angst vor deiner Zukunft? oder beides?

    > Ja, ich weiss nicht was danach kommt, es ist ungewiss.
    (Ungewiss = mystisches böses Wesen?)
    Auch von den Prüfungen selber habe ich Versagensängste (alle anderen sind fort und nur ich verweile an dem Ort...)

    Ein noch zusätlicher Aspekt:
    Vielleicht ist das Feuer, welches ich entzündet habe, ja auch der einzige Ausweg - nämlich das das Feuer die Leidenschaft in der Liebe repräsentiert und ich dort die Lösung suchen muss?!

    Gruss,
    Cipher
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen