1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

selbstständig in österreich

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von mina11, 27. September 2008.

  1. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    Werbung:
    hi @leuz :D

    ich habe vor mich bald selbsständig zu machen und zwar mit reiki, bachblütenberatung, chakrenarbeit allgemein.

    und ich hätte da jetzt einige fragen dazu, vielleicht kennt sich von euch ja jemand aus?

    für bachblüten und chakren gibts ja den energetiker-schein (hilfestellung zur energetischen ausgewogenheit...)
    reiki beinhaltet der ja nicht soviel ich weiß.
    • muß ich für reiki extra eine anmeldung beim finanzamt oder irgendwo machen?
    • zu den bachblüten; wenn ich zusätzlich zur beratung auch bachblütenmischungen verkaufe... ist das mit dem energetik-schein gedeckt oder brauch ich für das verkaufen wieder eine bescheinigung extra?
    • welche steuern muß man als kleinunternehmen zahlen und wie sieht das mit der versicherung aus?
    • und am schluß- wohin geh ich als erstes? wirtschaftskammer? finanzamt?

    so das wars fürs erste, wenn mir jemand weiterhelfen könnte wäre ich sehr verbunden ;)

    lg mina11 :banane::banane:
     
  2. Grapefruitmoon

    Grapefruitmoon Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Wien
    Soviel ich weiß, ist mit dem Energetiker-Gewerbeschein Dein Feld inkl. Reiki so ziemlich abgedeckt. Der erste Schritt ist, sich mit der WKO in Verbindung zu setzen. Ein Anruf bei den wirklich kompetenten Damen und Herren beantwortet Deine Frage nach dem richtigen Gewerbeschein in wenigen Minuten (Es gibt da auch irgendwo eine Online-Liste, aber wenn Du wirklich mehrere Sachen gleichzeitig machst, würde ich am besten anrufen bzw. persönlich vorbeischauen). Versichern musst Du dich bei der SVA. Aufs Finanzamt musst du ja eigentlich nur im Zuge Deiner Steuererklärungen gehen, bzw geht das ja auch per Internet oder telefonisch. Für den Anfang wäre ein Steuerberater auf jeden Fall zu empfehlen, der kann den tatsächlichen Verdienst usw schon mal abschätzen und sorgt auch dafür, dass man keinen Kostenfaktor übersieht. Der erklärt Dir auch alles, was speziell für Kleinunternehmer gilt. Frag’ mal bei der WKO nach dem Gründerservice, die bieten auch Einstiegshilfen in die Selbstständigkeit.

    LG, Grape
     
  3. hallo

    ja, das kann ich nur empfehlen

    guck mal auf
    http://www.gruenderservice.net/
    die haben auch so kostenlose workshops, wo du alles erfährst, bzw. alles erfragen kannst, auch was du wo zu erledigen hast.

    ich hab mich vor 2 jahren selbständig gemacht, und mir einen steuerberater genommen - habs ned bereut....

    wünsch dir alles gute...

    bei fragen, kannst ja gern mal *anklopfen* ggg

    licht und liebe
    brigitte
     
  4. fühlchen

    fühlchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Linz-Umgebung
    ...darf man als energetiker bachblüten selbst abmischen, mir war als dürfte man die mischung nur aufschreiben und den rest erledigt die apotheke? ...oder waren das die schüsslersalze...kann mich allerdings da auch täuschen...

    alles LIEBE
    fühlchen
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Fühlchen,

    mit dem Energethikerschein darfst weder das eine noch das andere - Bachblüten dürfen nur in der Apotheke ausgewählt und gemischt und verkauft werden.

    Mit Aufschreiben der Mischung kannst auch in Teufels Küche kommen - und wegen Kurpfuscherei angezeigt werden, wenn du an den "Falschen" gerätst - nämlich an Abgesandte der Gewerbebehörde.

    Generell empfehle ich die letzten Postings von http://www.esoterikforum.at/threads/48758
     
  6. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    Werbung:
    vielen dank für eure antworten.

    zu den bachblüten: laut dieser liste darfst du mit dem energetiker-schein schon mit bachblüten arbeiten. beim verkaufen bin ich mir eben nicht sicher...

    http://www.energethiker.com/inhalte_3.php

    ich werd wirklich mal zur wirtschaftskammer schauen bzw. anrufen.

    mich hätts eben interessiert wie das genau mit den steuern ist bei einem kleingewerbe...

    steuerberater ist sicher keine schlechte idee, bin mir nur nicht sicher wie notwendig der ist bei einem kleingewerbe (der wird das ja auch nicht gratis machen...)

    lg mina11
     
  7. Grapefruitmoon

    Grapefruitmoon Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Wien
    Wie was genau mit den Steuern ist? Also wenn Du tatsächlich voraussichtlich als Kleinunternehmer durchgehen solltest (da gibt es halt irgendeinen bestimmter Brutto-Betrag im Jahr, der nicht überschritten werden darf), musst Du keine Umsatzsteuer verlangen. Bleiben werden Dir nach Abzug von Sozialversicherung und Steuern in etwa knappe 2/3 des Einkommens. Aber dazu solltest Du ja eben einen Steuerberater fragen, der kennt sich da genau aus.

    LG, Grape
     
  8. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Lass dir nen Termin geben und geh hin - weil wenn du noch nie einen Gewerbeschein hattest, dann sponsern die dir den - also sie übernehmen die Gebühr für die Erstanmeldung(en) - auch wennst mehr Gewerbescheine brauchst, ersparst dir die je über 70,-- bei der BH.

    Die können dir das auch sicher sagen, wie das mit Kleinunternehmer ist - ich bin normal selbständig, kann dazu also leider nichts sagen - aber Sozialversicherung brennst sicher, wenn du nicht irgendwo unselbständig beschäftigt bist.

    PS: ich würde mich nicht drauf verlassen, dass Manfreds Liste noch aktuell ist - ich kenn die seit Jahren - aber da ändert sich laufend was - wobei ich gestehe, dass ich auch nicht unbedingt den jeweiligen Aussagen der WKO in diesem Zusammenhang traue - weil die sind auch unterschiedlich, je nachdem, in welcher Bezirksstelle man nachfragt :-(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen