1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

selbstschutz

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Hierophantumar, 17. November 2007.

  1. Werbung:
    wie schützt ihr euch bei eurer Arbeit vor "fremden" Energien?
    Ohne die Krankheiten des Klienten zu übernehmen oder nach jeder Behandlung erschöpft zu fühlen?

    Da jede Arbeit am Menschen - sei es Ergo-, Physiotherapeut, Krankenschwester, Zahnarzt, Arzt, ... und auch Kinesiologie, die manchmal sehr feinstofflich arbeiten kann - mit Fremdenergien behaftet ist, solltet/müsstet ihr euch doch irgendwie schützen?
    wie und womit? symbole, steine, Mantren, Essenzen, Bilder, ...??


    LG SD
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Souldancer,

    wieso hast du dieses Thema hier bei Kinesiologie gepostet?

    Lasse ich dem Klienten seine Themen, dann gehen sie auch nicht zu mir über. Dann bitte ich die lichten Engel mir und dem Klienten beizustehen.

    Es hat seinen Grund, warum du dir über solche Energien Gedanken machst. Möglicherweise gibt es in deiner Seele selbst noch viele ungelöste Themen, die dann dunkle Energien (und die entsprechenden Menschen) anziehen.

    Fühlst du dich nach der Behandlung erschöpft ist das ein Zeichen dafür, dass du mehr gegeben hast, als dir guttut. Dann ist das ein Hinweis dafür, sich Gedanken darüber zu machen, warum du geneigt bist viel zu geben und kaum etwas zu nehmen. (Denn Klienten haben nicht nur negatives, sondern auch positives zu geben.) Hier sehe ich ein Nähe-Distanz-Thema und ein Geben-Nehmen-Thema.

    Liebe Grüße Pluto
     
  3. oh, ich denke, dass es hier gut passt. ebenso wie bei Reiki....:)
    denn je feinstofflicher die Korrekturen sind, desto eher sollte ich mich zu schützen wissen!
    bei 3in1 Concepts mag es noch gehen, aber selbst normale Touch-Korrekturen können die Fremdenergien von den anderen auf mich verlagern.
    Ich habe da viel gehört und selbst in der WEise noch nicht erlebt... zum Glück!

    Ausserdem gibts sowas wie Energieräuber. schon mal was von gehört? ;)
    Das fühlt sich scheisse an! :escape:
    das hat noch nicht mal was mit Heilenden Berufen zu tun.

    sower kann dir jeden Tag auf der Strasse begegnen und dann fragst du dich hinterher, was du getan hast, dass es dir so schlecht geht. Die Antwort: gar nichts! Nur hattest du dich nicht geschützt und deine Energie bei dir gelassen, sondern sie war für andere frei zugänglich.
    (Prophezeigung von Celestine ist davon auch die Rede... 5. oder 6. Regel oder wie das gerade heist...)
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Bei regulären Energie-Vampiren kann man sich eigentlich nur schützen, wenn man das weiss (man kann ja nicht die ganze Zeit mit einem Energie-Panzer rumrennen). Da Du jedoch mit Menschen arbeitest, ist es auch gar nicht sinnvoll, die Energie nicht fliessen zu lassen, sonst kannst Du doch gar nichts bewirken...
    Du kannst dann (nach der Sitzung) sagen: "Alles, was zu mir gehört, zu mir!" Dann ist Erdung warscheinlich auch sehr sinnvoll!
    Da ich aber bisher nicht regelmässig mit Menschen (in diesem Kontext) arbeite, kann ich Dir mehr auch nicht dazu sagen!

    LG
    Ahorn
     
  5. ela1

    ela1 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Oberösterreich
    Hi!

    Also ich arbeite auch in der Ausbildung ständig mit verschiedenen Menschen mit verschieden starker Energie. Wenn ich merke dass mir die Energie zuviel wird (da wird mir sehr, sehr heiss) dann trete ich einen Schritt zurück und sage mir dass die Energie beim klienten bleibt und ich bei meiner. Du kannst dir auch Licht um dich selbst visualisieren.
    Ich kenn das Gefühl wenns einem schlecht geht. Hatte das gerade letztes Wochenende nach viel Arbeiten im Kurs. Am So gings mir so richtig schlecht. Hab womöglich doch zuviel fremde Energie gebunkert.

    lg ela
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    um Energien von Patienten wieder loszuwerden hilft es zu duschen. Empfohlen wird zwar mit Meer-Salz, es geht jedoch auch ohne Salz. Ein Kleiderwechsel danach noch wirkt auch wieder aufbauend.

    Liebe Grüße Pluto
     
  7. kennt keiner Rituale, Techniken (kann doch nicht jede Stunde duschen... wenn ich jede Stunde dann 3 Patienten habe... :nono: *kopfkratz*), Symbole die da helfen?
    Oder vielleicht ists auch ein Ablösthema für sich??
     
  8. Suffix

    Suffix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    487
    Hi Souldancer,
    durch ständige Meditation und dem dann immer besser werdenden Kontakt zu deinem "Über-Ich" erhöhst du deine Frequenz. Es bleibt folglich immer weniger an dir "haften". Du wirst dann zunehmend in der Lage sein deine Aura durch mentale Methoden zu reinigen. Ich empfehle dir dazu leichte Kost von Choa Kok Sui - Energetischer Selbstschutz. Desweiteren solltest du bestimmte Pflanzen in deinen Räumen aufstellen, sowie Energiesteine die dich stärken. Alles in allem sollte deine "Wirkstätte" dich jedesmal bei deinem betreten beflügeln. Geistig sowie körperlich. Um geeignete Pflanzen für dich zu finden empfehle ich dir: Energiepflanzen im Haus von Eva.K.Hoffmann. Wenn du deine Räume gelegentlich räuchern möchtest, und dich mit dem räuchern im allgemeinen beschäftigen möchtest empfehle ich dir von Scott Cunningham - Das grosse Buch von Weihrauch,Aromaölen und magischen Rezepturen sowie Literatur von Dietmar Krämer. Und immer schön aufpassen dass man in seiner Mitte ruht, denn wo kein Ungleichgewicht da keine Gefahr.
    Gruss Suffix
     
  9. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    all die Rituale etc. helfen nicht, den eigenen Anteil an der Misere auszuschalten. Mir hat es bisher am meisten geholfen, meine eigenen Themen zu bearbeiten. Danach kannte ich meine Grenzen und konnte mich auch entsprechend verhalten. Durch die Arbeit an mir selbst habe ich gelernt, was mir gut tut und was mir schadet. (Das trifft auch auf Menschen zu.)
     
  10. Jens Friedrich

    Jens Friedrich Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Zug, Schweiz
    Werbung:
    Hallo in die Runde,

    ich war füher so eine Art Falle für andere Energien und hatte ständig mit diesen Sachen zu tun - und es war MEIN Thema. Das hatte nichts mit anderen Menschen zu tun.
    Ich halte generell nichts davon, mich zum Opfer anderer Menschen zu machen. Jede/r ist der Schöpfer seiner Realität. Vielleicht drückt diese Aussage ein paar Knöpfe, aber ich würde nie hingehen und zu jemandem (oder zu mir sagen): "Du bist so schwach, du bist so abhängig, du bist ein Opfer der anderen." Nein, für mich ist jeder der Schöpfer der eigenen Realität. Mag sein, dass diese Verantwortung erst mal erdrückend erscheint, aber in ihr liegt die wahre Freiheit, dein Leben zu gestalten.

    Wenn dir jemand Energie absaugen kann oder dir seine Probleme aufdrückt, dann nur, weil ein Teil von dir dem auch zustimmt.

    Ich habe das ganze durch New Breath (Sanfter Atme nach Dr. N. Delaney) für mich erkannt und transformiert. Mein Weg hat mich mit mir in Verbindung gebracht, so dass ich begann zu spüren, dass ICH es wähle, mich zum Opfer dieser Energien zu machen und warum. Heute tue ich das einfach nicht mehr und habe mich sattdessen für Sicherheit und meine eigene Kraft geöffnet.
    Wer über New Breath wissen möchte, kann sich auf meiner HP umsehen. Die Adresse steht ganz unten in meiner Signatur.

    Alles Liebe, Jens Friedrich
     

Diese Seite empfehlen