1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbstbestimmung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Venus3, 2. Februar 2006.

  1. Venus3

    Venus3 Guest

    Werbung:
    Hallo an alle,

    heute möchte ich meine Gedanken über Selbstbestimmung
    zum Ausdruck bringen.
    Was bestimmt unser Selbst eigentlich?
    Wer bestimmt unser Selbst eigentlich?
    Ich denke am besten ist es zu erklären wenn man
    über sich Selbst schreibt.
    Ich habe mich ein lebenlang führen lassen. Es war
    mein Gefühl, meine Inspiration. Egal wo sie mich
    hingeführt hat, zu wem sie mich geführt hat, ich
    habe dies nie hinterfragt. Wenn mein Verstand
    gesagt hat „ Nie mehr einen Alkoholiker“ und meine
    innere Führung mir erneut einen gegeben hat, dann
    habe ich gegen meinen Verstand dies angenommen.
    Es waren insgesamt drei „Stimmen“ in mir. Am besten
    kann ich dass mit dem Tag meiner Eheschließung erklären.
    Eine Stimme sagte:“ Wunderbar, endlich irgendwie einen
    Halt.“ Die andere Stimme sage:“ Kann mich hier jemand
    rausholen. Du liebst diesen Mann überhaupt nicht.“ Und
    mir wurde am Standesamt fast schlecht, es war ein tiefes
    Gefühl der Angst in mir. In diesem Moment kam hinter der
    Angst noch eine Stimme hoch welche zu mir sagte, „Alles
    wird gut, du musst diesen Weg gehen“.
    Natürlich hat mich diese dritte Stimme in die Hölle
    geschickt, sie wusste es, ich wusste es, und trotzdem
    habe ich ihr vertraut.
    Ich machte auf Grund dieses Gehorsams meinen bedeutendsten
    Entwicklungsschritt.
    Was ich damit sagen will, diese dritte Stimme hat mich
    immer in Situationen gebracht in welcher ein Mensch der
    „glaubt“ Selbstbestimmt zu sein nie gehen würde.
    Er würde mich wahrscheinlich auslachen wie dumm ich bin
    so fremdbestimmt zu sein.
    Wie dem auch sei, ich hatte immer höchste Ehrfurcht vor
    dieser Stimme.
    Jetzt bin ich an einen Punkt in meinem Leben angelangt an
    dem ich merke, dass diese Stimme und ich dasselbe wollen.
    Ich wurde im laufe meines Lebens zu dieser Stimme und
    jetzt bin ich es.
    Man könnte auch sagen diese Stimme und ich wurden Eins.
    Ich fühle mich nicht mehr „fremdbestimmt“, was ich ja in
    Wirklichkeit auch nie wahr.
    Diese Stimme und ich wollen dass Gleiche.
    Diese Angst in mir die zu mir sagt „Was will sie jetzt noch von mir“ ist weg.
    Ich fühle nicht mehr, dass noch irgendwelche Menschen,
    Situationen oder Gegebenheiten auf mich warten die ich noch
    zu erledigen habe.
    Ich fühle nicht mehr noch irgendetwas annehmen zu müssen
    was ich nicht selbst aus tiefstem Herzen will.
    Natürlich kam sie noch ein paarmal als Verkleidung zu
    mir um mich zu prüfen ob ich mir selbst treu bleibe
    und mich von meinem Weg nicht mehr abbringen lasse auf dem
    sie mich selbst gebracht hat und dann sage ich ganz
    SELBSTBESTIMMT, „vergiss es“.

    Venus3
     
  2. tomsy

    tomsy Guest

    :blume:
    wunderbar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen