1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwindelig nach einer kreativen Tätigkeit

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von LEGENDA, 28. April 2006.

  1. LEGENDA

    LEGENDA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.066
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben :liebe1:

    Weiss nicht, wohin mit dem Thema:confused:

    Also, in letzter Zeit wird mir nach kreativen Tâtigkeiten schwindlig.

    Wenn ich zB dichte, dann fühl ich mich so augelaugt.
    Ein Mal habe ich die Hohepriesterin-Karte (Rider Waite-Tarot) auf ein DINA4 Blatt abgemalt. Ist sehr schön geworden. Aber unmittelbar danach (kurz vor dem Schlafengehen)dreht sich plötzlich alles und ich falle hin. Das dauerte die ganze Nacht und den ganzen Morgen danach.

    Was kann das sein? Stecke ich zu viel Energie in meine "Werke" rein?

    Und jetzt wieder, habe einen kleinen Vierzeiler gedichtet und mir geht's nicht gut.:(

    Hatte das schon jemand?

    :liebe1:
     
  2. Pelisa

    Pelisa Guest

    Bist du sicher, dass die kreative Tätigkeit der Grund ist? Umkippen ist schon heftig, da würde ich auch andere Ursachen in Erwägung ziehen.

    Meine Erfahrungen: wenn ich schreibe, tauche ich in eine andere Welt ein, das Auftauchen ist manchmal schwierig. Ausgelaugt, müde und erschöpft bin ich, wenn es nicht und nicht gelingen will, wenn ich es nicht schaffe, meine Vorstellungen zu Papier zu bringen.
    Wenn es funktioniert, bin ich danach engergiegeladen.

    Mit dem Unterbringen der Kreativität in meinem Leben habe ich grundsätzlich Probleme. Manchmal ist es eine Kraftquelle, etwas, das hilft, Dinge zu verarbeiten. Und dann wieder bin ich den Sätzen in meinem Kopf, die vehement aufs Papier drängen, fast hilflos ausgeliefert. Am Schlimmsten ist immer noch eine Schreibblockade, dann fehlt mir etwas.
     
  3. Joseph

    Joseph Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    110
    Ort:
    München
    Kann die Ursache vielleicht anatomisch sein, schreibst Du vielleicht immer in einer bestimmten Haltung, an einem bestimmten Sitzplatz oder bist Du vielleicht leicht kurzsichtig und hast es noch nicht bemerkt ?

    Bei mir ist das Gegenteil der Fall.
    Wenn's mir schlecht geht und was raus muß, dann schreibe ich's auf, als Gedicht, als Song, als Geschichte, was auch immer, und danach bin ich befreiter.

    Könnte es also sein, daß die Wirkungskette genau andersrum ist, also, es Dir erst schlecht geht und Du dann - evtl. auch aus einem unbewussten Drang heraus - schreibst und durch das Schreiben das schlechte Gefühl vertraut oder erträglich genug wird, um bewusst zu werden und seine ganze Wirkung zu entfalten ?

    Gruß.
     
  4. LEGENDA

    LEGENDA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.066
    Hallo zusammen :liebe1:

    Ich bin kurzsichtig, nicht viel aber immerhin -2.5.
    Das stimmt, ich sitze immer an meinem Couchtisch, der nur ein bisschen höher ist als die Couch. Also sitze ich in gebückter Haltung.
    Ich glaube beim Malen war es deshalb so heftig, weil ich nicht so oft hoch gücke.
    Vielleicht sollte ich die Brille ausziehen, wenn ich zu nah an etwas arbeite?

    ich bin auch immer so aufgeregt, wenn ich sowas mache, ganz wie auf Spitzen. Überhaupt bin ich eher ein nervôser Typ.

    Bei mir war das auch so, erst seit ein Paar Monaten habe ich dieses Problem.
    Vielleicht sollte ich meine Augen untersuchen lassen, eventuel eine stärkere Brille nötig :confused:

    Das muss ich an mir beobachten. Hab die Sache noch nie so betrachtet.

    Zuerst dachte ich, dass ich vieleicht nicht genug gegessen habe, stimmte aber nicht.

    Wenn man da so im Bett liegt und alles dreht sich und man hat keine Kraft trotz Zuckerwasser, kommt man schon auf seltsame Gedanken. Ob ich mich nicht zu sehr irgendwo geôffnet habe und mir die Energie abgesaugt wurde.
    Nach dem Vorfall mit meiner Mutter, bildet man sich noch mehr solche Sachen ein. Obwohl ich frûher sowas garnicht wusste, und was ich nicht weiss ziehe ich nicht an, weil ich keinen Gedanken daran verschwende. Und dann noch eine Tarotkarte abgemalt. Ich weiss mittlerweile, dass man sich beim Kartenlegen schützen soll, aber einfaches Betrachten?...
    Obwohl, ich war zu konzentriert auf die Details...

    Vielleicht ist mein Blutdruck nach unten oder oben gegangen, weil ich mit meiner Sitzhaltung etwas abgeschnürt hab?

    Muss in Zukunft besser darauf achten:)

    Danke für die Tipps:)

    :liebe1:
     
  5. Hallo Legenda!

    Ich will dich wirklich nicht beunruhigen, aber du solltest so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen. Es könnte nämlich auch sein, dass dein Schwindel (vor allem wenn es sich um einen Drehschwindel handelt) etwas mit deinem Gleichgewichtsorgan zu tun hat.
    Ich spreche da aus Erfahrung. Also, lasse deine Beschwerden von einem Facharzt (eventuell von einem HNO-Arzt) abklären.

    LG und alles Gute :liebe1:
    Feuervogel
     
  6. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo ..

    Was für ein Gefühl hast du bei deinem Schwindel,? Ist es ein Angst Gefühl ,oder er ein schönes ,.. Ist vielleicht eine Blöde Frage aber ich habe ,auch manchmal ein Schwindel Gefühl das gut ist und es mir dabei gut geht so als wenn ich in eine Andere Ebene über gehe,habe aber auch ein anderes Schwindel Gefühl gehabt ,das habe ich auch dem Arzt gesagt,nunja darauf hin hat er gesagt ich solle meine blutdrucktabletten absetzen,Er hatte Recht mein Blutduck hat sich gebesssert und ich noch tabeltten ganommen..

    Was ich sagen wollte ist,zum Doc zu gehen kann aufkeinen Fall schaden ,wenn nichts ist ,ist ja auch ok und super. Und achte mal auf dein Gefühl wenn dir Schwindeligwird (ist)

    Lieben Gruß

    Samaya
     

Diese Seite empfehlen