1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schwere Einsamkeit nach langer Beziehung...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von röschen, 2. April 2010.

  1. röschen

    röschen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo an alle hier,

    Jetzt kommt das Osterwochenende und ich bin sowas von einsam und fühl mich so sehr allein. Mein Partner hat sich vor ein paar Wochen von mir getrennt nach vielen Beziehungsjahren und gemeinsamen Zusammenwohnen und gemeinsamer Zukunftsplanung. Ich bin einfach nur traurig, könnt nur weinen, manchmal geht nicht mal mehr das... wir hatten eine sehr intensive innige bindung zueinander, viel liebe. Aber seit kurzem weiss ich es gibt da auch eine andere Frau, das hat es fast noch etwas schwerer gemacht... ich habe noch Hoffnung er kommt zurück, aber ich weiss nicht, es tut so weh, er war mein Mensch fürs Herz, für die Liebe, mein Freund, mein liebster Mensch und erste Ansprechsperson in allen Angelegenheiten.... sogar das Einkaufen mit ihm war schön.
    Ich weiss warum die Beziehung in die Brüche ging.... aber ich wills nicht wahrhaben.
    Meine Aufgabe besteht nun im Loslassen, aber das fällt mir so schwer....
    Ich möcht am liebsten dem Schmerz davonlaufen, einfach nur glücklich sein können auch ohne ihn. Aber es vergeht kaum eine Minute wo ich nicht an ihn denke. Er ist ein Seelenverwandter, ich weiss dass ich das auch für ihn bin, aber es ging für ihn eben nicht mehr.
    Ich bin dankbar für ein paar Worte.... ich weiss momentan nicht wie ich die nächsten Tage rumbring....

    Am liebsten hätt ich eben jmd. schaut ins Horoskop und sagt mir er kommt wieder zurück.
    Vor über einem Jahr sagte eine Astrologin zu mir, wir kleben aneinander, sowas hat sie selten gesehen, das kann man gar nicht trennen....
    na ja so fühl ich mich auch...
    Alles Liebe und ich hoff es kommen andere Ostern in meinem Leben.
     
  2. XANGO

    XANGO Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Brasilien
    Ich weiss, dass ist jetzt nicht das, was du gerne hoeren moechtest, aber versuche doch jemanden zu finden, der dir hilft, darueber hinwegzukommen und ihn zu vergessen und du es schaffst, dein Leben wieder in die Hand zu nehmen und neu zu beginnen. Ich glaube, das waere das beste fuer dich.
    Ich glaube sicherlich, dass es da irgendjemand gibt, der dir helfen kann.
    :lachen:
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Ach Röschen, ich drück dich mal ganz fest.:umarmen:
    Dein Schmerz ist noch so frisch, da kann dich im Moment wohl kaum etwas trösten? Tu dir was Gutes, verwöhn dich, es wird mit der Zeit leichter. Gibt es vielleicht eine Freundin, die dir jetzt beistehen kann?
    Astrologisch auffallend: Neptun/Chiron stehen genau auf deinem DC und Neptun (Auflösung) herrscht über dein 8.Haus (Bindung) und im Gegenzug läuft Uranus (Veränderung/Umbruch) als Herrscher deines 7.Hauses (Partnerschaft) durch das 8.Haus (Bindung).

    Ich wünsch für die nächste Zeit Kraft und Zuversicht.
    Liebe Grüße
    Gabi
     
  4. röschen

    röschen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Österreich
    Liebe Gabi,
    vielen Dank für deine Deutung. ist diese astrologische auffälligkeit ein widerspruch in sich mit neptun und uranus, kann das heissen dass unsere alte beziehung einen neuanfang bekommt oder eher dass es bei mir einen ganzen umbruch/neuanfang gibt.

    Also ich habe schon Freunde, aber all diese sind gebunden in der partnerschaft und verbringen ostern mit familie. leider hab ich keine freundin die derzeit frei wäre um mir zu nah beizustehen wie ich es gerne wünschte. Aber das ist ein thema bei mir, dass ich in schwierigen lebenssituationen immer alleine war, und irgendwie hab ichs immer überlebt... aber schön wärs halt doch wenn es anders wäre.

    also vergessen will ich ihn nicht, das ist nicht mein anliegen, das werden wir beide nicht tun. eine freundschaft wäre geplant auch von seiter seite, ist derzeit nur nicht möglich.
    Hilfe in professioneller form haben wir uns geholt gemeinsam.
    aber was sind wenige stunden gegen hunderte stunden, die ich dann brüte...

    ich wünsch mir das leben schickt mir von irgendwoher einen menschen als lichtblick auf eine gute zukunft.

    danke für die antworten. jeder trost ist hilfreich.
     
  5. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Du findest das lustig? :(
     
  6. magnolia

    magnolia Guest

    Werbung:
    In einer Phase des Schmerzes auf einen Menschen zu treffen, der wieder Licht ins Leben bringt ist ein sehr schöner Gedanke. Doch es kann auch anders kommen.

    Es gibt viele verschiedene Wege, die sich jetzt für dich auftun. Du bist jetzt an einer Kreuzung und weißt nicht wohin die eizelnen Wege führen und für welchen du dich entscheiden sollst. Da ist es klar, dass du dich zurück sehnst nach dem Vertrautem.

    Ein anderer Mensch kann dir nicht das zurück geben was du gelebt hast.

    SEI DU DIR SELBST DER LICHTBLICK :trost:

    Ich bin mir sicher, du bist stark genug dafür, denn ansonsten wäre diese Veränderung in deinem Leben nicht eingetreten.

    Alles Liebe für dich, Magnolia
     
  7. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Hallo Röschen,

    zur Zeit siehts nicht nach einem Neuanfang aus, zumindest kann ich es astrologisch nicht erkennen.
    Aber du hast einen sehr schönen, unterstützenden Aspekt im Moment, der Jupiter steht an der Spitze deines 8.Haus und da das 8.Haus u.a. für Wandlungsprozesse steht, kann es gut sein, dass du sehr schnell einen Sinn in dem Geschehenen erkennen kannst und das dir dies hilft, die Dinge auf eine positive Weise zu verarbeiten, ganz besonders, da Jupiter ein Trigon zu Saturn bildet und dieser Aspekt größtmögliche Stabilität bringt und für jeden Neubeginn sehr günstig wirkt. Das heißt, du kannst jetzt eine Kraftquelle in dir anzapfen, die dir Stabilität gibt und dir hilft durch diese schwierge erste Zeit der Trennung zu kommen.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  8. Xchen

    Xchen Guest

    Weißt Du Röschen :umarmen:
    meine Ansicht ist, daß Liebe lebendig ist, also sie kommt und sie kann gehen;
    jedes Paar wird getrennt, einmal, am Tage X;
    Menschen, die gemeinsam in den Tod gehen oder gemeinsam in einem Unfall sterben sind die Minderheit.
    Was bleibt ist die gemeinsame Zeit, Verbundenheit und die Erinnerungen - ich glaube, die ist heute noch kein Trost für Dich.

    Hast du Interessen, Hobbys, die Dich ablenken können?
    Schreiben hilft mir z.B., wenn ich Kummer hab, Visualisieren von Wünschen, die ich für mich allein hab. Malen. Als meine Tochter sehr schwer erkrankte, konnte ich allerdings zunächst meinen Schmerz darüber, auch über meine Hilflosigkeit in dieser Situation, nicht verbalisieren, dafür malte ich jeden Tag ein Frauenporträt, der Ausdruck im Gesicht schaute täglich anders aus, abhängig von Zustand meines Kindes. Heute geht es ihr gut, sie hat die Bilder, ein Tagebuch ihrer Krankheit und Genesung quasi, zufällig entdeckt in meinem Arbeitszimmer und bat mich, die Blätter ihr zu schenken. Es gibt ihr Kraft, meint sie, sie spürt beim Betrachten mich während dieser Zeit und das stellt aus ihrer Sicht eine neue Verbindung zwischen uns.
    Ich meine damit, alles, was Du jetzt unternimmst, für Dich, unterstützt Dich in dieser neuen Lebensphase. Und wenn sich eine Tür zumacht, geht eine andere auf - jedes Ende bringt einen Neuanfang, genauso wie nach dem Winter der Frühling kommt.
    Vielleicht kannst Du Dein Leid in der oder anderen Form loslassen? Oder hier ins Forum kommen und kommunizieren? Allein bist Du auf diese Weise über Ostern sicher nicht.
    Ich kann Dir leider nicht sagen, wie Eure Geschichte letztendlich ausgeht, aber eines weiß ich bestimmt: wenn Du dich ablenkst und ihn aus Deinen Gedanken wenigstens zeitweise losläßt, dann stärkst Du dich jeden Tag ein bischen. Es gibt verschiedene Theorien über Phasen nach einer Trennung. Hast Du dich darüber informiert?
    Hier ein Link zu einem Forum, in dem man auch über dieses Thema miteinander spricht:

    http://www.lovetalk.de/
     
  9. röschen

    röschen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Österreich
    lieben dank magnolia und gabi,

    ja ich steh an einer kreuzung, weiss nicht wohin.... am liebsten würd ich ja in die arme des vertrauten zurück, aber was hilfts wenn nur ich das will und mein geliebtes gegenüber bereits in anderen armen liegt? Es tut unheimlich weh, ich habs immer nur im TV gesehen oder von Bekannten gehört, aber wer denkt oder wünscht sich da jemals selbst ein teil von so einer schmerzhaften erfahrung zu sein. ja in mir selbst das finden was ich im gegenüber suche ... aber ich weiss nicht wo ich da suchen soll... ich bin ein totaler beziehungsmensch und partnerschaft ist mir das wichtigste im leben, das spür ich jetzt schmerzhaft.

    Ich wehre mich innerlich sehr gegen diese Veränderung, nur ich hab keine andere wahl, es zerreisst mich fast.... ich hab mich bis zuletzt verzweifelt an ihn und an die hoffnung geklammert... alles wird wieder gut....
    aber ich weiss vom kopf her, dass es auch andere wege gibt und auch für sich eine neue tür aufmachen wird.... aber mein herz hängt sehr am alten...
    ich will ja das es ihm gutgeht... und eine freundschaft schenkt er mir von herzen gern... nur begnüg ich mich damit, bis zuletzt war es mir zuwenig, jetzt versuch ich dieses geschenk annehmen zu können wenn abstand da ist.

    mah ich sags euch wenn man da drinnen steckt, dann ist das so schlimm... von draussen gesehen ist es viel leichter.....

    ich freu mich wenn ihr mir was schreibt... die zeilen schenken mir ein klein wenig trost.
    alles liebe an die helferlein.
     
  10. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    Betrachte es mal so, jedes Ende bringt auch einen Anfang, und eigentlich sind wir immer alleine, in uns...auch in Beziehungen, nur unsere Gedanken machen den Unterschied..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen