1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlafwandeln

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von backy, 17. Dezember 2004.

  1. backy

    backy Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Kanton St.Gallen, Schweiz
    Werbung:
    Hi!
    Wenn ich schlafe, dann schlafwandle ich auch. Ich interessiere mich sehr für Träume und würde in etwa wissen, wieso dass man schlafwandelt und wieso dass die Schlafstarre bei einigen Menschen (wie bei mir) nicht wirkt???

    Wenn ich schlafwandle, laufe ich meistens immer durch die ganze Wohnung (natürlich im Stockdunkeln). Mein Vater wacht aber immer auf, wenn ich umher laufe (der hört das einfach) und läuft mir hinterher. Er sagt, dass ich über gar nichts stolpere oder sonst irgendwo gegenkomme. Er hat aber auch gesagt, dass ich meine Augen offen habe, aber eher ins Leere blicke...
    Wenn ich z.B. in der Küche kehrt mache und dann meinen Vater erblicke, der mir gefolgt ist, dann erschrecke ich meistens und geh dann im Halbschlaf wieder in mein Zimmer. Meistens bin ich dann auch agressiv und schnauze ihn an :))

    Es ist doch wahr, dass man einen, der schlafwandelt, nicht erschrecken darf oder was muss man sonst noch beachten??

    Wünsch euch noch einen schönen Tag!

    by backy
     
  2. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Hallo backy,
    also meine Tochter schlafwandelt auch. Meistens ist das mondabhängig. Teilweise hat sie dann auch die Wohnungstür geöffnet und stand schon im Treppenhaus. Seitdem verschließen wir immer abends die Wohnungstür. Ansonsten kann ich nur sagen, dass sie mit offenen Augen "marschiert", manchmal auch selbst spricht, aber meistens nicht ansprechbar ist.
    Mitunter müßen wir reagieren, weil sie teilweise nicht mehr zurück ins Bett findet. Sie lässt dann Licht an, geht in den Abstellraum und träumt sie wäre "irgendwo" (weiß ich ja nicht) und steht dann da...
    Einmal hat sie sogar gedacht, sie wäre auf WC und hat pippi gemacht. ;)

    Zur Zeit gebe ich ihr Bachblüten (Aspen).
    Woher das schlafwandeln kommt, weiß ich auch nicht. Aber bisher habe ich immer festgestellt, dass verschiedene Begleitsymptome immer auftreten. Bei ihr (meiner Tochter) z.B. versch. Ängstlichkeiten.

    Direktes Aufwecken würde ich einen Schlafwandler nicht, da er dann ortientierungslos erwacht und der Schreck erstmal recht groß ist. Ob es da aber noch andere Gründe gibt, weshalb nicht, kann ich nicht sagen.

    *lg
    nocoda
     
  3. backy

    backy Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Kanton St.Gallen, Schweiz
    Werbung:
    danke für deine Antwort :)
    ich weiss nicht, ob ich das bei mir wegen dem mond abhängt, denn ich gehe noch sehr oft in der nacht auf "wanderungen". Reden tue ich jede Nacht (doch man kann keinen sinn erkennen). :)
    sehr selten kann ich mich gerade noch daran erinnern, was ich vor dem aufwachen noch geträumt hatte. Da war dann zum beispiel die küche ein altes zimmer mit verschiedenen gemälden etc...

    nochmals :danke: für deine antwort

    PS: habe auch schon mal geträumt, dass ich in der nacht "aufgewacht" bin und dann auf die toilette ging, doch in wirklichkeit lag ich noch im bett - und das war denn ein unangenehmes gefühl :rolleyes:

    nice evening :sleep2:

    by backy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen