1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schildkröten und Frösche im traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von salsamaus83, 26. Dezember 2006.

  1. salsamaus83

    salsamaus83 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    67
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Mannheim
    Werbung:
    Hallo, ich hatte heute nacht einen echt merkwürdigen Traum.
    Ich besitze im wahren Leben 2 Wasser-Schildkröten die mir mein Ex geschenkt hat, die mir hin und wieder viel Stress bereiten...

    Heute nacht habe ich dann geträumt, dass aus der Spüle kleine 1cm große Babyschildkröten gekrabbelt sind..und zwar eine nach der anderen. Alle anders...und dann sind sie in einem affentempo gewachsen. teilweise sahen sie aus we stachelige Krokodile, aber mit Panzer. Aber die Stacheln haben mir in die Hand gestochen und meiner mutter...
    Wir konnten die Schildkröten nicht einfangen und sie sind SOOO schnell geroßgeworden, es war eklig. Überall sind sie umhergelaufen. Eine ist in einem so schnellen Tempo die Treppe hochgeklettert, ihc habe es kaum hinterhergeschafft. Ich muss sagen, dass es alles in UNSEREM Haus stattgefunden hat was im traum passiert ist. Die Schildkröten haben sich vermehrt und vermehrt und sind in Richtung Auquarium gelaufen un dhaben versucht hineinzuklettern. Die Schildkröten, die bereits IN dem Aquarium waren wollten herausklettern und ich habe versucht dagegen anzukommen indem ich den Deckel zugehalten habe. Aber es ging nicht. Immer mehr und mehr kamen raus, es war so eklig.
    Plötzlich ist dann noch ein frosch aus dem Aquarium gesprungen, den ich dann auf dem Treppengeländer erschlagen habe. Er ist abgerutscht und auf der Treppe aufgeschlagen und lag dann zerplatzt mit vielen Blutspritzern auf einer Stufe.
    Ich bin irgendwann kurz danach aufgewacht...

    Was war das denn für ein komischer Traum?? Boah, es war einfach nur eklig!!!!!! Ich überlege schon, wie ich meine Schildkröten daran hindern kann, sich irgendwann wirklich so rasant zu vermehren...Igitttt!!!!!
     
  2. Du hast dir schon selbst die antwort gegeben, du kommst damit nicht klar weil es dir lange stress bereitet, zuletzt weisst du dir zu helfen, und unternimmst was:)
     
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Den ersten Schritt zur Lösung hast du schon gemacht: die Schildkröten sind dir bewusst geworden und du hast gemerkt, dass sie dir nicht gut tun - und zwar deiner weiblichen Seite nicht gut tun.

    Was wäre passiert, hätte die Prinzessin den Froschkönig erschlagen? :zauberer1
    Versuch mal, dir ganz ernsthaft zu überlegen, warum du die Schildkröten - die dein Ex dir hinterlassen hat - immer noch hast und wo dein eigener Panzer dich umhüllt. :liebe1:

    Alles Gute für dich!
     
  4. salsamaus83

    salsamaus83 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    67
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Mannheim
    Werbung:
    Hm, ich versteh nicht ganz was Du meinst mit dem FROSCH...er war ja tot ;) nachdem er die Treppe heruntergeflatscht ist...

    Und: die Schildis kann ich nicht weggeben, weil sie so zutraulich geworden sind, sie reagieren auf mich...das tut mir im Herz weh, wenn ich sie weggeben würde....
    Aber der Arbeit wegen klappt das echt nicht mehr lange...meinem Ex ist es mittlerweile egal was ich damit mache...Er meinte neulich "dann schmeiss sie doch weg" - das hat mich echt getroffen..
    Mir gehts selbst auch nicht mehr darum, dass sie von IHM ein Geschenk waren, sondern um die Liebe zu den Tierchen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen