1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Scheidung - ich möchte wieder meinen Namen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mona-Lisa, 2. Juni 2006.

  1. Mona-Lisa

    Mona-Lisa Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Hallo ert mal,

    also ich lebe in Scheidung und werde erst im September geschieden.
    Ich möchte meinen Namen wieder zurück!

    Muss dazu sagen, ich habe zwei Kinder und ich bin mir nicht sicher ob das die richtige Entscheidung ist wenn ich dann anders heisse wie meine Kinder.

    Was meint Ihr dazu????
    Freue mich über jede Nachricht.

    Danke!

    Mona-Lisa
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    das kommt darauf an, wie du es selbst fühlst. wenn es dir wichtig ist, dass du deinen alten namen wieder bekommst, dann ist das ja okay.

    wie alt sind deine kinder? verstehen sie es schon, wenn du es ihnen erklärst? und so weit ich weiß, können ja die kinder auch deinen namen bekommen. eine freundin von mir, hat auch ihrem kind bei der scheidung ihren mädchen namen gegeben.
     
  3. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Hallo Mona-Lisa,:)

    hast Du denn schon mit Deinen Kindern gesprochen, wie die es finden würden, wenn sie einen anderen Namen als Du hast?
    Nun, ich bin (noch) nicht verheiratet und der Vater meiner Kinder heißt auch anders wie ich und meine Kids. Das war und ist gar kein Problem.
    In der Schule sprachen die Lehrer meinen Mann ganz automatisch mit dem Nachnamen meiner Kinder an, *g...
    Und ich werde, wenn mein Partner beruflich unterwegs ist und ich mit bin, ganz automatisch mit "Frau W"... angesprochen, hihi...
    Also wir haben dies nie korrigiert bzw. es ist doch eh egal.
    Wenn wir jetzt im September heiraten (Dein Scheidungsmonat sehe ich gerade), werde ich einen Doppelnamen führen, denn ich möchte auf meinen alten Namen auf keinen Fall verzichten.


    Liebe Grüße
    Silke:)
     
  4. Mona-Lisa

    Mona-Lisa Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    40
    Hallo und danke für deinen Beitrag,

    also meine Kinder sind erst 5 Jahre.
    Ja ich möchte meinen Namen und das mit den Kindern ist in Deutschland nicht so einfach weil der Vater zustimmen muss.

    LG
    Mona-Lisa
     
  5. Alice

    Alice Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    336
    Solange du Zweifel hast, würde ich mit diesem Schritt noch warten.

    Es kommt auch darauf an, wie alt deine Kinder sind. Sehr kleine Kinder oder auch Kinder so ab 14 oder 15 registrieren das gar nicht bzw kommen damit sicher besser zurecht als Kinder im Grundschulalter.
     
  6. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo,

    ist ein name nicht schall und rauch ???

    mittlerweile rede ich es mir da leicht; aber ich hatte ähnliche probleme wie du.

    ich war 2x verheiratet; mein sohn heißt mit nachnamen anders als meine tochter; dann die scheidung vom vater der tochter.

    ich wollte meinen mädchennamen annehmen; dann hätten wir aber drei nachnamen in der familie gehabt ??!!

    nun ist es so, dass meine tochter 15 ist, ich heirate im september (witzig, da heiraten total viele .. grins), dann würde ich wieder einen anderen namen haben als meine tochter.

    meiner "kleinen" ist es nicht egal, sie möchte dann den namen meines jetzigen lebensgefährten annehmen, somit heißen wir dann alle gleich :)

    meinem sohn, er ist 19, ist das egal, er stand und steht zu seinem nachnamen, der ja von seinem vater kommt!

    ich wünsche dir ein gutes gespür bei deiner entscheidung!!

    herzlichst,
    die lilaengel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen