1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schaukelnder Kofferraum und "Panne"

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von mooya, 21. September 2007.

  1. mooya

    mooya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo ihr lieben Traumdeuter!

    Hatte vor ein paar Tagen mal wieder einen Traum, der mir im Gedächtnis hängen geblieben ist, bzw. ein Ausschnitt davon.

    Mein Exfreund (wir haben zusammen einen Sohn, Trennung noch nicht so lange her) ist das Auto meiner Mutter gefahren.
    Ich war die Mitfahrerin, im Kofferraum. Der Kofferraum war ziemlich seltsam, er war sehr lang und ich bin darin gelegen (eigentlich ist´s in der Realität ein Mazda2) und irgendwie ist dieser Kofferraum, in einer getrennten Bewegung vom eigentlichen Auto, immer seitwärts gekippt. Abwechselnd von der einen auf die andere Seite. Nicht so, dass ich herumgerollt wäre, aber deutlich spür- und sehbar.
    Dann hatten wir eine Art Panne, mussten anhalten ohne erkennbaren Grund und gleich darauf kam ein türkischer Mann, der uns sagte wir dürfen nicht mehr weiterfahren. Es war ein sonniger Tag und wir waren auf einer Landstraße die mit einem Wald gesäumt war.

    Kann mir jemand bei der Deutung helfen?
     
  2. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Hallo mooya,

    im Traum steht das Auto für deine Selbstbestimmung. Wenn du nur Beifahrer bist, dann bedeutet dies, daß du dich fremdbestimmt fühlst. Da das Auto das deiner Mutter ist, nehme ich mal an, das sie sich momentan stark einmischt. Das du dich im Kofferraum eingesperrt fühlst, sagt m.E. daß du starke Ängste hast aus der Bahn geworfen zu werden ohne dich wehren zu können.

    Nimm dein Leben wieder selbst in die Hand und lass dich nicht zu stark von Anderen beeinflussen.

    LG

    Jenny
     
  3. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Dem könnte man noch anfügen:
    Du fühlst Dich als Gepäckstück der Menschen, für die Du zu leben glaubst und fühlst Dich da als Ballast und nicht etwa als Wertsache.
    der Türke am Ende ist noch interessant:
    Was bedeutet für Dich ein türkischer Mann? Kommt so jemand in Deinem Leben vor?
    Wie kommt bloß ein türkischer Mann in einer bayerischen Waldstraße dazu, einem deutschen Mazda Halt zu gebieten?
    Falls Dein Ex ein Türke ist, ist es auch ein Warntraum. Sei vorsichtig, er findet Dein Leben sei mit seiner Beziehung abgeschlossen: Für Dich geht es hier nicht weiter.
    Zwar ist Dein Ex am Steuer, aber im Traum kann es schon mal passieren, dass derselbe Mensch mit zwei Figuren angedeutet wird.

    Eine weitere Möglichkeit ist, dass alles Du selbst bist, aber Dein Leben betrachtest Du als eine Leihgabe oder als geklaut von Deiner Mutter, gefahren von Deinem Freund (einem Teil von Deiner Persönlichkeit, mit dem Du Dich nicht identifizierst, immerhin ein freundlicher Teil und nicht ein böses Alterego) und Du selbst bist bloß noch hinderliches Anhängsel im Kofferraum.
    dann kann ich mich Jenny nur anschließen.
     
  4. mooya

    mooya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Ich danke euch beiden!

    Das sind wirklich interessante Deutungen von euch, muss noch ein bissl in mich gehen. Alles was ihr geschrieben habt könnte passen.

    Meine Mutter mischt sich zwar nicht in mein Leben ein, allerdings ist sie Babysitterin Nr.1 für meinen Sohn und ich bekomme viel Hilfe von ihr bzw. von meinen Eltern allgemein, v.a. jetzt nach der Trennung.
    Hatte mich damals abgenabelt gehabt und durch diese ganze Situation sind wir (zwangsläufig, aber im positiven Sinn) wieder näher zusammengerückt.

    Zu türkischen Männern habe ich direkt keinen negativen Bezug, mein Ex ist keiner, sondern ein Indianermix (hat einen ähnlichen Hautton).
     

Diese Seite empfehlen