1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanismus für jeden Zugänglich?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von ZeroEnna, 25. Oktober 2005.

  1. ZeroEnna

    ZeroEnna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Bielefeld
    Werbung:
    Liebe Freunde, ich habe mal eine einfach frage:
    Ist der Bereich Schamanismus für jeden zugänglich, ähnlich den AKE, oder ist es wirklich nur den einzelnen Stämmen vorbehalten?
    Wenn ja, was gibt es für möglichkeiten, gerade im autodidaktischen bereich? Sowas ist meine spezialität (habe autodidaktisch gitarre spielen und singen gelernt, würde mich auch mal an was schwierigeres wagen wollen).
    Ist das vielleicht zu gefährlich?
    Schöne grüße

    ZeroEnna

    P.S.: Der grund warum ich Schamane werden möchte ist der, dass ich andere helfen möchte. Ich konnte meiner Mutter nicht helfen, dann möchte ich wenigstens anderen helfen.
     
  2. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Du hast ein schlechtes Gewissen, weil du glaubst in der Vergangenheit versagt zu haben, deshalb stellst du unrealistische Forderungen an deine Zukunft. Du willst ein perfektes Wesen werden.

    Du flüchtest dich vor dem Schmerz der menschlichen Unvollkommenheit, du willst dir selbst nicht eingestehen, dass du fehler hast. Du willst nicht anerkennen, dass du Fehler haben musst, denn dazu sind wir Menschen geboren!
     
  3. ZeroEnna

    ZeroEnna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Bielefeld
    was hat das mit meiner frage zu tun?
    echt? Blicksch net durch....was hat meine vergangenheit mit der gegenwart und der zukunft zu tun?
    flüchten vor dem schmerz? Nein....warum? und wearum unrealistische forderungen?
    nee sry, aber dasd check ich net
     
  4. Schamanenkraft

    Schamanenkraft Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Himmelstadt
    Sag mal wie bist Du denn drauf?
    Schon mal was von folgerichtigen Denken gehört?
    Fehler sind Türen zur Weisheit, und die ist wohl die wir am meisten brauchen!
    Freu Dich für die Bedürftigen, die Armen, die Schwachen, wenn wieder ein Mensch an sich arbeiten möchte. Für sein Leben und das der anderen. Wenn sein wunsch Heiler zu werden ist, dann ist das der heilste weg den er im Leben noch erfahren wird. Und da lösst sich der Schmerz von selbst.
    Das ist der Punkt an dem aus Wunden -Wunder werden.
    Mitakuye Oyacin
    Schamanenkraft
     
  5. ZeroEnna

    ZeroEnna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Bielefeld
    Okay, danke für deine hilfe schamanenkraft,
    aber damit ist mir immernoch nicht geholfen
    Was muss ich denn tun, um Schamane, bzw. Heiler zu werden.
    Dumme frage, ich weiß, aber dumme fragen kommen immer von dummen leuten, ne? XD
     
  6. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Werbung:
    Da du deiner Vergangenheit Versagen zuordnest, bist du dazu gezwungen in deiner Zukunft das Gegenteil von Versagen zu sehen. Nur so ergiebt sich für dich eine lebensfreundliche Gegenwart. Du hast eine krampfhafte Wahnvorstellung deiner Vergangenheit ("Ich konnte meiner Mutter nicht helfen"), daraus ergiebt sich die Wahnworstellung der Zukunft ("dann möchte ich wenigstens anderen helfen.")

    Das Leben ist nicht das Gute und nicht das Schlechte, das Leben ist das Gleichgewicht, das Neutrale.

    Du glaubst denken führt zu wissen, doch das ist falsch. Denken führt zu denken und nur Wissen führt zu Wissen.
    Hurra, hoch lebe die Massenpsychologie!
    Du bist total verblendet. Nichts und niemand kann den grundlegenden Charakter des Seins verändern. Deshalb wollen ja alle ins Nichts ;)
     
  7. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Hallo ZeroEnna,

    du hast oben deine Motive formuliert, dich mit Schmanismus zu beschäftigen. Für mich liest sich das als starkes Schuldgefühl, als ein Vorwurf an dich selbst. Ich habe den Eindruck gewonnen, du willst etwas wiedergutmachen. Auch bei mir klingelten da die Alarmglocken.
    Ich denke, dass du anderen nur helfen kannst, wenn du mit dir selbst im Reinen bist. Und das bedeutet, dass du deine Schuldgefühle überwinden und dir selbst verzeihen solltest.

    Andererseits: Fang ruhig mit Schamanismus an. Du wirst so ohnehin zu den Themen geführt werden, die für dich wichtig sind. Schamanismus bewirkt vor oder mit der Heilung anderer auch Selbstheilung.

    Wieso ist es denn für dich ausgerechnet der Schamanismus?

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  8. CRosenherz

    CRosenherz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    581
    Ort:
    Hamburg
    wahrscheinlich ist das genau der grund: sich selbst mit seiner heilung zu beschäftigen bedeutet die themen zu heilen, die noch nicht geklärt sind...
    bewirken also auch heilung der vergangenheit, um in der gegenwart heil sein zu können und damit auch in der zukunft....
    für sich selbst und auch für andere.....

    liebe grüße, rosenherz
     
  9. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo ZeraEnna!
    ZU deiner Frage; Schamanismus ist für jeden zugänglich. Ganz gleich welche Gründe dich dazu bewegen, du kannst diesen Weg gehen. Sei dir bewüßt, es ist kein einfacher und auch ganz bestimmt kein oberflächklicher Weg.
    Ich würde dir allerdings schon ein Einführungsseminar für die ersten Schritte empfehlen. Bücher gibt es jede Menge, geh in einen Buchladen und stöbere, es wird das richtige Buch zu dir finden.
    Alles Liebe
    Gertrud
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen