1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanen... nur ein Oberbegriff

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Chiara-Lena, 29. November 2005.

  1. Chiara-Lena

    Chiara-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Da hier viele Leute sind die sich mit solchen Sachen auskennen, wollte ich mal kurz nachfragen weil es mich einfach Interessiert.

    Ist Schamanismus nur ein Oberbegriff? Ist es sowas wie Religion oder wird ein Guru als Schamane bezeichnet?

    Ich war einen Monat lang in Guatemala. Ich hatte dort die Gelegenheit bei einem Ritual eines Schamanen dabei zu sein. Ich war geschockt. Zwei Frauen kamen zu ihm. Die erste wollte einen Freund. Sie hatte ein Foto von ihrem Traummann dabei. Zuerst hat der Schamane die ganze Zeit aus einer Flasche mit Alkohol getrunken. Dann bat er die Junge Frau das Foto auf den Boden zu legen. Sie sollte danach auf das Foto stampfen. Als Sie später fertig war spuckte er die ganze Zeit auf das Foto.

    Die andere Dame wollte von irgend was befreit werden was ich leider auf Spanisch nicht ganz verstand. Danach trank er wieder aus dieser Flasche und spuckte diese Frau von oben bis unten voll...

    Meiner Meinung nach ist das total Respektlos. Ich las hier im Forum ja auch andere Sachen...

    Also was ist das genau?
     
  2. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Liebe Chiara-Lena,

    leider kann man so "von außen" nicht wirklich sagen, was der Schamane getan hat. Denn entscheidend ist, was er auf nicht-weltlicher Ebene getan hat bzw. welche Rituale ihm aufgetragen worden sind. Es mag sein, dass er danach gehandelt hat, was ihm seine spirituellen Helfer geboten haben. "Äußerlich" ist das dann nicht sichtbar.

    Schamanismus ist sicherlich ein Oberbegriff, aber er hat einen recht harten Bedeutungskern: Schamanen kommunizieren mit den Geistern. Und sie helfen so anderen, Einzelnen oder Gruppen.

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
    Iseeu gefällt das.
  3. HijaDeLaLuna

    HijaDeLaLuna Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Süddeutschland
    Hallo Chiara-Lena,

    ich kenne mich mit Schamanismus kaum aus, aber, um meine ganz subjektive außenstehende Meinung als Amateurin zu äußern:
    Das was Du schilderst klingt für mich eher nach Scharlatanismus (ihr versteht schon, was ich meine) als nach Schamanismus.
    Sind oder fühlen sich Schamanen wirklich dazu "berechtigt" den Lauf der Dinge zu "manipulieren"? Für mich war das, was ich bislang über Schamanismus wußte (ehrlich gesagt ist das nicht gerade viel) eher ein Weg zur Selbsterkenntnis und zur Selbstfindung als alles andere.

    Also ich rate immer, auf sein "Bauchgefühl" zu hören und fahre selbst dabei bislang nicht schlecht, ohne andere Wege zu verurteilen, aber es ist nunmal nicht alles gleich für einen selbst der Weg. Von der Art Schamanismus (soweit ich weiß gibts da auch mehrere Arten) wie Du ihn beschreibst würde ich persönlich Abstand nehmen.

    In diesem Sinne

    Liebe Grüße

    Loony
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.713
    Ort:
    Berlin
    keineswegs - schamanen manipulieren ganz bewußt mit richtig magischer arbeit das umfeld, um es für ihre gesellschaft, in der sie leben, besser zu machen.
    das hat nichts mit selbsterkenntnis und selbstfindung zu tun, auch wenn dies manchmal mitläuft.
    um sich mal zu informieren würd ich den film "unterwegs in die nächste dimension" von clemens kuby empfehlen. auch dokumentationen die recht oft in den dritten programmen laufen sind recht hilfreich.
    da war grad vor einigen monaten eine, wo man im kaukasus mit einem schamanen sprach. der erzählte so von seiner arbeit. unter anderem, wie er schadensgeister die das dorf quälen besänftigt und sie zum nachbardorf weiter schickt. er ist für sein dorf, seine gesellschaft zuständig und schützt sie, nicht für die anderen.
    und das ist eben nicht nur im kaukasus so, sondern generell auf der welt in schamanischen gesellschaften.
    schamanismus ist schlicht und einfach und recht pragmatisch. keine religion, kommt aber in sehr vielen religionen vor.

    mfg
    lucia
     
    Iseeu gefällt das.
  5. Kunst und Lügen

    Kunst und Lügen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    290
    Ort:
    am Schloss

    Der westliche "aufgeklärte" Mensch meint Spirit wäre nur zum Eigennutz und ego-heiligend da.

    Nein-Schaman spricht mit Geistern und Toden.
    Auch-und wer ist da aus unseren Spirit-religiösen Kreise am nächsen
    Jesus-Christus!
    Der wanderte nicht zwecks Selbsfindung oder Verwirklichung, sondern um den heilenden Geist auf Erden zu künden:-

    Nun-welches Ritual nun Schaman braucht um mit dem Jenseits in Kontakt zu kommen ist bunt-verschieden.
    Vom frischen Blut trinken-eines Zickleins durchtrennten Halsschlagader, bis Urin einer heiligen Kuh..

    Traditionel ist Schamane ein geborener Seher-Heiler
    also braucht der nicht zu finden.

    In Maya-tradition hat der Schamane Schizophrene geheilt
    durch manipulation, den bösen Geist in sich selbst aufnehmen ,um dann ins Nirvana zurückzuschicken.

    Diese Leute mit solcher Fähigkeit leiden dann ziemlich und sind krank.

    Gedanken zum Schaman
    Respekt und Achtung diesen Menschen, die Erde schützen.
    KLue
    mit grüssen
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    ich glaube wir sollten das hier nicht bewerten. es kann sein, dass dieses ritual oder zeremonie respektlos gewirkt hat, aber möglicherweise kann ja doch was dahinterstecken, wir waren nicht dabei.

    es ist auch so, dass jeder schamane andere spitits hat und es kommt immer drauf an, welche spirits von der paralellwelt für diese zeremonie durch ihn gesprochen haben. jeder schamane arbeitet anders, es gibt ja viele kulturen und in fast jedem kulturkreis gibt es schamanen.

    es ist sicherlich ein überbegriff, bei den kelten haben die schamanen nicht schamanen geheißen, sondern wie man weiß druiden, aber im grunde hatten sie die selbe aufgabe.
     
  7. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    Hi .. ich nehm mir mal das recht raus zu jedem Beitrag hier was zu posten :D

    Es sind 2 Begriffe die du zusammen würfelst. Einmal Schamane und dann Schamanismus. Ich bin sicher du wirst selbst in diesem Forum fündig zu den begriffen.

    Was genau fandest du denn respektlos?
    Wie fanden es denn die Frauen?!

    @Kunst und Lügen
    Alleine wegen der verkündung die du ansprichst würde ich Jesus nicht mit Schamanen vergleichen. ;)

    :kiss4:

    P.S. magst du mir sagen warum du so ein Schreibstil hast?

    @Lucia, Raeubertochter
    :kiss3:

    @HijaDeLaLuna

    Wie schnell wird was verurteilt, was man nicht versteht?! Ich persönlich wäre da vorsichtiger.

    Die Schamanen sind imho dazu berechtigt den "Lauf der Dinge" wieder herzustellen! Ein weg zur selbsterkenntnis ist S. bestimmt nicht - glaube da gibt aber schon mehrere Freds zu :)


    Wieso verurteilst du denn dann gleich zu anfang???
    Ansonsten stimme ich dir zu: auf sein Bauchgefühl zu hören ist bestimmt nicht das schlechteste was man machen kann :kiss4:

    @Sitanka

    Die ersten beiden Absätze sehe ich genauso über den Dritten bin ich anderer Kenntnis:

    Druiden und Schamanen haben imho andere vorgehensweisen und meint nicht das gleiche. Allerdings würde ich das mal für einen neuen Fred interessant finden. Vielleicht wissen hier ja noch paar andere mehr über Druiden?!

    LG Iseeu
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!

    Den Schamanismus, wie er von denen ausgeübt werden, auf die unsere Augen fallen und wir sind es, die uns darüber schlau werden wollen, können wir erst richtig begreifen, wenn wir in diese Kulturen eintauchen.

    Für uns ist eine Nacht im Regenwald mit IHHH Würmern ja schon zu viel des Guten. Alleine diese Insektenstiche sind für uns ÜBEL, wo sie für Einheimische so etwas sind, wie bei uns AUTOGEDRÖHNSE.

    Also. Schamanismus zu beurteilen ist schwer. Aber man kann wohl versuchen, es zu tun, nur sollte man nicht nicht so tun, als ob man verstünde, dass es darauf ankommt, ob wir das verstehen und akzeptieren, denn es ist nicht nur eine andere Welt des Schamanismus, sondern auch eine andere KULTUR, in die das eingebettet ist.

    Wir denken, das wäre respektlos. Wir wissen gar nicht, was solche Aktionen WIRKLICH auslösen, bei den BETREFFENDEN.

    Hier fragen wir nach Tarot, Astrologie und erwarten immer noch eine Schwierigkeit, wir erwarten, dass wir es selbst in der Hand haben. Und wir denken, wenn wir das nicht mehr in der Hand haben, dann ist es deterministisch. Aber es gibt genügend Leute, die erwarten sogar vom TAROT-MÄNNEKEN ODER DER TAROT-FRÄUKEN, dass die einem alles abnehmen, JA SAGEN SIE MIR DOCH WAS ICH TUN SOLL!!!

    Und? Sind wir jetzt enttäuscht, dass man dort in was weiss ich wo Regenwald den Leuten nicht nur sagt, was man tun soll, sondern es sogar macht?? Bzw. durch irgendeine Magie es erleichtert? Ist das nicht schön? Und merken: WIR WISSEN NICHT, WAS ES BEI DEN BETREFFENDEN AUSLÖST. Ich finde, das sollte man sich bewusst machen, sonst ist das eine typische TOURISTENARROGANZ. Pardon, aber so entfährt es mir.

    Der Traum, der bei den Leuten entsteht, der ist es. Das ist die entscheidende Wirklichkeit - aber ein Zuschauer ist daran nicht beteiligt.
    Der Zuschauer denkt, er wüsste, was er gesehen hat, zu beurteilen, aber es ist nur sein Touristentraum aus westlicher Welt.

    Und dieser Traum egal wie wirkt auch noch nach. Ob bei den Betreffenden eines solchen Rituals, oder bei uns. Bei denen wird er gewiss mächtiger widerhallen, ohne dass es ihm, den Betreffenden allerdings kümmerte.
    Der westliche Traum aber ist nun erschüttert in seinen heiligen Grundanahmen von Höflichkeit und Anstandsgetue. Der westliche Traum erwartet, dass die Dinge so laufen, wie sie im Westen laufen.

    Liebe Grüße! :)
    AD.
     
  9. Sirius1212

    Sirius1212 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    154
    Ich glaube, mit unserer europäischen Sicht der Dinge können wir den Schamanismus auf anderen Kontinenten nicht wirklich verstehen - du hättest die Frauen fragen müssen, was sie von diesem Ritual gehalten haben. Ein Schamane hat mal erzählt, dass er sich auf den Glaubenshintergrund der Klienten einstellt und natürlich auch den sozialen Hintergrund bis zu einem gewissen Grad berücksichtigt - er nimmt bei einem europäischen Christen also andere Rituale her als bei einem Polynesier oder einem Moslem.

    Ansonsten würde ich sagen: Wesentlich für mich wäre der Erfolg des Schamanen bei der Problemlösung - ich muss nicht unbedingt verstehen, wie er es macht und warum, hauptsache es funktioniert.
     
  10. HijaDeLaLuna

    HijaDeLaLuna Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Süddeutschland
    Werbung:

    hm ich weiß nicht, ob ich die eigene Meinung äußern als verurteilen bezeichnen würde. Ich habe ja explizit geschrieben: "Für mich klingt das eher..." das impliziert doch, dass das lediglich meine Meinung ist, oder?

    Mich macht halt stutzig, dass dieser Schamane beide Male bei anscheinend völlig unterschiedlichen "Problemen" und Frauen mit "spucken" reagiert hat. Ich fand (meine Meinung) das nicht sehr originell.
    Und ich habe ja auch explizit geschrieben, dass das nur meine amateurhafte Meinung ist und ich wirklich nicht allzuviel vom Schamanismus verstehe.

    Ich bin (unter anderem) hier lediglich auf der Suche nach meinem Weg, aber auch immer mit einer mir eigenen, und, wie ich finde gesunden, Skepsis.

    In diesem Sinne

    Liebe Grüße

    Loony
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen