1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sadismus, Masochismus & das Strafrecht ;)

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Randalia, 19. Juni 2009.

  1. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Werbung:
    Woran erkennt man ob jemand eine sadistische und/oder masochistische Strafrechtsaufassung hat? ;)

    Kann man sie am Horoskop festmachen?
    Falls ja: wie? ;)

    Woran erkennt man, ob einer die richtige Strafrechtsauffasung hat? ;)
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.280
    Ort:
    Achtern Diek
    Man erkennt es am Gang. Jemand der X-beinig daherlatscht hat eine richtige Auffasssung des Strafrechtes. Jemand der O-beinig geht, ist eindeutig der Masochist und Sadist...Außerdem auch noch Bettnässer und Warmduscher...Alles klar?:lachen::D

    Tzzzz,tzzzzz, Blacky.......You made my day......:danke:



    LG
    U.
     
  3. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.875
    Hi Randi,:)

    was meinst du mit sadistischer bzw. masochistischer Strafrechtsauffassung? Nenn mal ein Beispiel, damit die Fragestellung ein bisschen klarer wird.
     
  4. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hi! ;)

    Wenn einer meint er müsse sich selbst weh tum um andere zu bestrafen nenne ich ihn einen masochistischen Strafrechtler.
    Wenn einer meint er müsse bei dem anderen Leid erzeugen nene ich ihn einen sadistischen Strafrechtler.

    Gibt es eine Strafrechtsaufassung, die weder Sadistisch noch masochistsich ist?
    Wenn ja: welche? ;)
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hi,

    mal lösgelöst von deiner subjektiven Betrachtungsweise, gibt es vielleicht noch die gerechte Strafrechtungsauffassung im Sinne einer höheren Ordnung und die ist weder sadistisch noch masochistisch sondern beruht auf Ursache und Wirkung.
    Könnte das nicht sein und wenn nein: warum nicht?

    lg
    Gabi
     
  6. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Werbung:
    Hi ;)

    mal schauen, ob du es durscchaut hast:
    Was wäre Ursache und was Wirkung? ;)
     
  7. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.875
    Meine Auffassung ist die, dass ich andere so behandle, wie ich behandelt werden möchte. Wenn jemand gemein zu mir ist, gehe ich auf Abstand. Das ist dann meine "Strafe" für ihn. Auf keinen Fall auf die gleiche Ebene begeben und mit Gleichem zurück schlagen.
     
  8. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hm.. dann frage ich mal was neues:
    Wenn ein Erster einen Zweiten bestrafen will.
    Welche Bestrafungsmacht hat der Erste? Wann?
     
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Nee, nee jetzt bist du erstmal dran mit antworten. :schmoll:
     
  10. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Werbung:
    Willst nicht doch du zuerst? ;)
     

Diese Seite empfehlen