1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Runen/Galder und Germanische Götterwelten

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Erdkröte, 30. Dezember 2011.

  1. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich suche einen Austausch zu o.g. Thema, da mir dieses sozusagen auf die Füße fällt.
    Seit mir in einer "schamanischen Tiefentrance" das erste mal ein Wikingerahne, als fränkische Ahnen begegnet sind, auch im Zusammenhang mit dem Wolf FEnrir tun sich mir immer mehr dieser Welten auf.
    Dabei hatte ich ja mit germanischem so gar nichts am Hut.
    Nun begegnen mir Drachen,Feuerwesen, Schwarzalben, Sleipnir das achtbeinige Pferd Odins das mich durch meine Träume begleiten wird.
    In meinen Träumen begegnen mir mir Knochen mit der Ur-Rune.
    Es sind beeindruckende Erlebnisse.
    Bei meiner Arbeit mit Mantren singbar ins Deutsche zu bringen und urklängen begegnet mir sowohl im Traum als auch alltäglich das Galdern.

    Wer hat Ideen und Anregungen dazu ? Wer hat selber Erfahrung damit ?

    LG Siegmund
     
  2. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Hi Siegmund!

    Naja, ich würd´ an Deiner Stelle mal ein ernstes Wörtchen mit Papa Odin schwätzen. Die Futhark bereisen (also ein Runenexerzitium durchziehe) wäre vielleicht auch ganz angebracht. Und die 9 Welten könntest auch bereisen, also, unterbeschäftigt wirst da auf jedem Fall nicht sein. *gn*

    Was mir noch einfällt, aber natürlich nicht nachweisbar ist: Leute wie Jan Fries bringen die Schüttel-und Zittertrancen mit Seidr in Verbindung. Soweit ich das mitgeschnitten habe, has Du ja bei nepalesischen Schamanen gelernt, und die habens doch auch mit Schütteltrancen. Zumindest sind die Zustände, die ich mal in Fernsehdokus gesehen habe, nicht gerade ein gemütliches Stillsitzen. Vielleicht gibts da eine Verbindung?

    Grüßle,
    Terrorelf
     
  3. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Passt doch hervorragend in die momentane Zeit, Siegmund.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  4. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Hallo Delphinium,

    ja die Rauhnächte, in denen das Raunen besonders deutlich gehört werden kann ;)

    LG Siegmund
     
  5. Lomifee

    Lomifee Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Wien
    Hallo Erdkröte !
    Willst du deine Galdr Vertonen,zeichne alles auf was du erlebst !
    Deine Urenkeln werden es dir danken.
    Es sind nicht nur die Rauhnächte,es könnte auch
    die Dämmerung einer neuen Zeit sein.
    L.G.
     
  6. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    @terrorelf,

    ja so wie es aussieht gibt es da Verbindungen. Ich bin erstaunt wie sehr bestimmte Worte vom Inhalt, Klang und Intention mit den vetonten Runen übereinstimmen.
    Ich werde mich wohl darüber hinaus mal mit den Werken von Arnold Wadler befaßen, von dem ich das erste mal in Ernst Berendts Buch Nada Brahma - die Welt ist Klang gelesen habe - was mich wiederum zum Ober- und Untertonsingen in schamanischen zusammenhängen geführt hat. Und das Runen-Galdern sollte ja auch auf diese Art erfolgen.

    In diesem zusammenhang habe ich auch eine Verbindung zu meinen schwäbischen Wurzeln gefünden :)

    Grundsätzlich gilt, daß alle Urworte einsilbig sind; d.h. aus einem Laut bestehen, der sich aus Selbst- und Mitlaute/n zusammensetzt. Bei einigem Gespür für Zusammenhänge und geschichtliche Vorgänge sowie unter Zuhilfenahme entsprechender Wörterbücher (die im Mundartarchiv alle vorhanden sind) lassen sich die alten Gemeinsamkeiten leicht aufzeigen.

    Einer der Vorreiter auf diesem Gebiet war der Schweizer Arnold Wadler. Seine beiden Standardwerke ("Der Turm von Babel", 1935, und "Germanische Ursprache", 1936) bilden zusammen mit anderen Sprachforschern neuerer und älterer Zeit die Grundlage unserer eigenen Bemühungen.

    Beispiel 1 Urwort "brr" und ssst bei uns Menschen
    Im Umgang mit Pferden für Halt; stehen bleiben - in schwäbisch und allen deutschen Dialekten
    deutsch = (ge)sp(e)rrt
    italienisch = Sb(a)rrato: Geschperrt
    althochdeutsch = Raido --> Rit - Rune
    Nepali = Ragat
    usw.

    Beispiel 2 Urwort "al"
    deutsch = Tal
    schwäbisch = Daal
    englisch = valley
    französisch = Vallée
    italienisch = Val
    Nepali = Patal = untere Welt

    Beispiel 3 Urwort "me"
    deutsch = imme / Biene
    schwäbisch = Eem/e (zu deutsch Imker)


    Ich muß betonen, daß ich hier nur eine kleine Idee davon darstelle. Das ganze Thema ist wesentlich umfassende und von der Theorie schwer zu erfassen. D.h. es will Erfahren sein.


    @Lomifee,

    Mit Kindern .... Urenkeln wird es nicht werden, das in "Schicksal" welches mich auf den schamanischen Weg gebracht hat, hat damit zugleich diesen Weg verschloßen.
    Um es weiter zu geben weiß ich und habe ich auch die ERfahrung (gebe bald wieder Seminare) das interessierten Menschen weiter zu geben - allerdings hat alle seine "rechte Zeit" ;)

    LG Siegmund
     
  7. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hier noch zwei interessante Links:

    http://www.scribd.com/doc/56576567/18/hal-und-Arnold-WADLER

    http://www.scribd.com/doc/29756400/Fries-Jan-Helrunar-Rune-German


    Viel Spaß damit und ich freue mich über den Austausch.

    LG Siegmund
     

Diese Seite empfehlen