1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

realität

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fakir, 6. Januar 2005.

  1. fakir

    fakir Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    70
    Werbung:
    ich hatte mal vor einiger zeit etwas zur realität geschrieben was ich einfach posten wollte, vielleicht interessierts den einen oder anderen ja, oder ihr habt sogar etwas zu kritisieren.


    Gedankengänge:

    Materielle Realität:

    Objektive - Subjektive Realität:

    Ist die materielle Realität, die Kollektiv Wahrgenommen wird. Durch alle Menschen, Tiere, Pflanzen, (Lebewesen etc.) und deren Wahrnehmung (Bewusstsein). In der Materiellen Ebene, existieren nur Gerüste von Dingen (Alles), die von Jedem einzelnen Lebewesen (Subjekt) Anders gesehen, gespürt, gehört, gerochen, geschmeckt, gelebt etc. werden, was wiederum die Subjektive Wahrnehmung des kollektiven ist.
    Die subjektive Wahrnehmung der erlebten materiellen Realität wird nicht komplett Wahrgenommen. Im Gegenteil, sehen hören ... etc. wir nur einen Bruchteil der gesamten Realität. Das kommt daher dass unser Bewusstsein mehrere Filter hat, diese Filtern alles unserer Wahrnehmung direkt ins Unterbewusstsein.
    Beispiel:
    Person A schaut sich ein Bild an, er erlebt dabei schöne Gefühle denn das Bild erinnert ihn an ein altes wunderschönes Erlebnis. Das Bild wirkt mit seiner gesamten Schönheit auf Person A ein, dessen subjektive Realität es Positiv prägt.
    Person B schaut sich das gleiche Bild an, in seiner subjektiven Wahrnehmung sieht er das gleiche Bild, das er für völlig Unsinnig und Abstrakt hält. Es weckt vielleicht sogar in ihm negative Gefühle und er denkt an eine Verflossene Liebe oder ähnliches.
    Person A und B, man könnte sie auch für Optimist und Pessimist halten, sehen sich das gleiche Bild an. Während der Betrachtung hat sich das Bild nicht Verändert, es ist die Objektive Realität, nur wird diese durch verschiedene Subjekte mit ihren verschiedenen Bewusstseinsfiltern, anders Wahrgenommen. Wie Albert Einstein sagte, Relativ. Doch egal wie Relativ etwas ist, gibt sich doch die Frage, was die Objektive Realität wirklich ist.
    Nehmen wir an, jemand nimmt Bewusstseinserweiternde Drogen (Beispielsweise LSD), die Dinge die er sieht, wie z.B. einen einfachen Schrank in seinem Wohnzimmer, schmelzen, bewegen sich und leuchten in den Verschiedensten Farben. Es ist in diesem Augenblick seine subjektive Realität, sein Bewusstsein lässt ihn seine Umwelt (objektive Realität) mit anderen Filtern betrachten. Seine Gedanken verlaufen anders, ungeachtet der Logik, er kann mehrere Gedankengänge gleichzeitig durchführen. In seinem Kopf spielt er Musik ab, visualisiert verschiedene farbenreiche Objekte und denkt ohne Gedankenmuster und Vorurteile (und mehr zur Selben Zeit!), er sieht die Dinge Anders. Doch die Dinge bleiben Gleich. Die objektive Realität hat sich niemals Verändert, geschweige denn kennen wir sie, die wenigsten Menschen haben sie jemals annähernd(!) Wahrgenommen (dazu aber Später mehr.)
    Wenn ich von objektiver Realität spreche, meine ich die Realität die von der Masse der Menschen Wahrgenommen wird. Die wirkliche, materielle Realität ist noch nicht gemeint. Die materielle Realität ist die, die auf dieser Ebene existiert. Es gibt weitaus mehr Ebenen als diese, wenn die materielle die Grobstoffliche ist, ist die Geistige die Feinstoffliche Ebene. Andere können wir uns wohl noch Schwer Vorstellen, doch bleiben wir sowieso erst mal in der Materiellen.
    Wie ich als Subjekt die Welt sehe hängt von meiner Wahrnehmung ab. Nachdem welche Filter im Moment „an“ sind, kann ich das Objektive sehen, wobei es ja heißt Geschmäcker seien Verschieden. Doch wie viele verschieden Bewusstseinszustände es gibt lässt einen schon Grübeln. Auf Alkohol sieht man die Realität anders als wenn man Kifft, LSD oder Pilze nimmt, das zeigt wie viele „Gesichter“ die eigentliche, wahre Realität dieser Ebene hat. Würde man Alles erfassen können und seine Filter ausschalten können würde einem der erste Eindruck einer belanglosen Sache wie Beispielsweise ein Glas mit Orangensaft, schon vor „Informationen“ erdrücken. Ich bezweifle (nicht mehr !!!) das unser Geist, Bewusstsein, Wahrnehmung dessen standhalten könnte (im Gegenteil wurde ich davon Überzeugt das wir Alles in seinem Wesen erfassen können!). Daher wird die Überflüssige fülle an Informationen gefiltert und ins Unterbewusstsein verschoben, das so groß sein muss, das es für uns wiederum kaum Vorstellbar bleibt.

    FORTSETZUNG FOLGT...
     
  2. fakir

    fakir Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    70
    Unser Unterbewusstsein ist wie ein mächtiger Speicher, eine subjektive aber auch objektive Festplatte aller Lebewesen dieser Ebene. Ich bin der Ansicht das wir zugriff auf Alle dort gespeicherten Informationen haben, also auch auf diejenigen anderer Menschen, in einer Art kollektiven Wissensbrunnen aus dem Jeder schöpfen kann. Selbst Wissen aus früheren leben die wir während unzähliger Reinkarnationen hatten ist dort Gespeichert. Das erklärt wieso Erfindungen zur Gleichen Zeit, überall auf der Welt gemacht werden (die Zeit war wohl Reif ...) Es gibt leider zu viele Wörter die das Selbe versuchen Auszudrücken und andererseits zu Wenige die nicht das Beschreiben können was Wirklich ist (aber egal wie Ausfürlich ich es versuche Jetzt zu beschreiben, ich beschränke es nur – aber meiner Ansicht nach muss es erst mal so Sein.). Unser Unterbewusstsein, der Geist oder die Seele sind also im Kollektiven mit der aller anderer Individuen verbunden, anders gesagt: Wir sind eins. Es ist nicht unsere Seele, oder unser Körper, wir sind es, und da es leider etwas Paradox ist sich dessen Klarzuwerden was man eigentlich ist, nämlich nicht nur ein Teil sondern das Ganze, ist es schwer zu Beschreiben.
    Man kann niemanden von der Realität Überzeugen, jedes Wesen hat seine Eigene subjektive. Die materielle Ebene besteht aus Gerüsten von Verknüpfungen mit allen Informationen, jedes kleinste Atom muss alles in sich gespeichert haben und das was man als Einzelner sieht ist nur eine subjektive Seite von ...
    Die Quantentheorien nicht einbezogen, ist es so schon Schwer genug die objektive Realität zu begreifen. Also was verbirgt sich hinter den Dingen?
    Wir sind Subjekte mit einer objektiven Wahrnehmung dieser Realität. Und da wir Alle (Unterbewusstsein, Seele, Geist etc.) miteinander verbunden sind liegt es nahe dass wir die Kollektive Realität beeinflussen können. Ich meine das wenn genug Unterbewusstseins der Masse etwas für Real halten, dann wird dieser Gedanke sich in der objektiven Realität manifestieren. Also ist es möglich nicht nur die subjektive, sonder auch die objektive Realität zu Manipulieren. Wie der Spruch: „Der glaube versetzt Berge“ gibt es nichts, was ein genügend starker Wille nicht tun könnte, wie sich die Gedanken (also Filter) des Subjekts seine Realität verändern, oder eher wider geben kann, so kann auch die objektive Realität mit genügend Willen wiedergegeben werden. Wiedergegeben und nicht Verändert deswegen, weil alle Informationen bereits da sind, es muss nichts neues Entstehen es ist Alles immer da. Natürlich bräuchte man bei der Manipulation des objektiven einen weitaus stärkeren Willen als bei der des subjektiven. Aber es ist nicht Unmöglich. Wenn man einen überaus starken Willen hat kann man seine Gedanken in die objektive Realität manifestieren, es wäre „Magie“.
    Zurück zur Materie, was ist es dass hinter dem einzelnen Atom steht? Es sind Informationen.
    Die Materie besteht aus Atomen und ist Grobstofflich, sie ist in ständiger Schwingung. Die Atome sind in dieser Ebene immer da und Überall. In der Feinstofflichen Ebene sind die ... nennen wir sie Geister (Astralebene - Astralwesen), auch immer da und Überall. Von anderen Ebenen ganz zu Schweigen, ist die materielle dieser beiden, in denen wir „Leben“ schon so Komplex das wir noch eine Weile brauchen sie zu Verstehen, oder anders gesagt, um auf die Informationen die in uns Schlummern zugreifen zu Können.
    *Nachtrag: Es ist mir gelungen das Wesen zu erLeben (ich versuche es so gut es geht Auszudrücken, doch ab spätestens hier versagt die Sprache).

    Es gibt eine Realität (das wirkliche Wesen) auf dem die objektive Realität der Menschen, Tiere, Pflanzen (Wesen) aufbaut (die wir uns selbst zeigen lassen (Gefiltert)) und es gibt die subjektive Realität jedes Subjektes (Gefiltert).

    PS: Es kann die Kritik kommen dass ich alles unnötig Verkompliziere, aber ich hab mich Schlussendlich dafür Entschieden es (Kompliziert? aber) Ausführlich zu Schreiben. Ich hab also extra alles in Subjekt, Objekt und Wesen getrennt um auf das Gesamte (Wesen) hinzuweisen. Die Gesamtheit zu erkennen muss ich Euch überlassen.



    Nochmals

    Um es Oben erklären zu können (besonders für den Anfang) Teilte ich Alles in verschiedenste Perspektiven, doch gibt es eigentlich nur Eine Wahr(-)nehmung, diese sollte jeder Selbst machen und es ist Leichter als euch gesagt wird.
    Man kann es nicht in Wörter fassen, denn dazu müsste man es Beschränken.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen