1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Radikalisierung unserer Gesellschaft

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Jensemann, 10. September 2011.

  1. Jensemann

    Jensemann Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    278
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Alle diese Dinge, wie Religion und andere Dinge, wie auch Fußball, die für eine Ereiferung und auch somit auch zu einer Extremisierung einzelner sorgen, sind Dinge welche diese unsere Gesellschaft radikalisieren, welches von den Medien zusätzlich unterstützt wird und dies ganz besonders von den Privatsendern in deren durchweg gecasteten Shows und angeblichen Realitysendungen. Ich brauche so etwas nicht um zu spüren daß ich lebe und auch nicht um mich gut zu fühlen.

    Wie denkt Ihr darüber ?
     
  2. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    naja sogar die evolutionstheorie folgt einer art fundamentalismus, das dann völlig induviduell interpretiert wird.
    es heißt dann nicht mehr survial the fittest, sondern "FRESSEN ODER GEFRESSEN" werden. WUHA.
    eben auch der atheismus.
    radikalisierung ebend.
    feindbildung.
    liegt aber daran weil sich sone gesellschaft ansich bedroht fühlt.
    warum auch nicht wenn man so stark materiell veranlagt ist,
    das man angst haben könnte, jemand könnte das wegnehmen.
     
  3. Jensemann

    Jensemann Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    278
    Ort:
    NRW
    Da muss ich Dir beipflichten. :)

    Hat mich nur mal interessiert, ob das jemand auch so sieht. :thumbup:
     
  4. Strider

    Strider Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmung.
     
  5. Jensemann

    Jensemann Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    278
    Ort:
    NRW
    :danke: :trost: Das wird auch noch ...
     
  6. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Werbung:
    Wir haben immer wieder darauf hingewiesen, dass die Fragen der Religionen, und ich bleibe dabei, und eine andere, als die hier vorgetragene, käme gar nicht in Frage, wo bliebe also ansonsten unsere Glaubwürdigkeit? Wer das vergißt oder gar zu leugnen versucht, das steht doch wohl fest, und darüber gibt es keinen Zweifel. Denn ist es nicht so, das derjenige, der das vergäße, hätte den Aufruf, der an uns gegangen ist, nicht, oder nur unzureichend vernommen? Die Medienpolitik geht davon aus, und sie hat sogar selbst die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die mittelfristige Finanzplanung und im Bereich der Steuerreform ist das schon immer von ausschlaggebender Bedeutung gewesen.
     
  7. Strider

    Strider Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:
    Stellt sich doch die Frage:
    Welchen einzelnen Privatpersonen oder Gruppierungen gehören die meisten Mediengesellschaften?
    Welchen die meisten Banken?
    Gibt es einen Zusammenhang?

    Und was nützt es für die individuelle Entwicklung, die Antwort darauf zu kennen?

    Strider
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen