1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rabe und Elster

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Meg1801, 8. Februar 2012.

  1. Meg1801

    Meg1801 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Guten Morgen,

    ich träumte letzte Nacht, dass ich nahe beim Führerhaus einer Lokomotive (das einsehbar war) saß. Wir fuhren durch eine schöne, grüne Landschaft und die Sonne schien. Plötzlich kam ein schwarzer Rabe geflattert - "ich dachte, Mist, es reicht für ihn nicht mehr" - und schon schlug er auf der großen Scheibe am Führerhaus auf und rutschte langsam nach unten. Dann flatterte eine Elster auf und schlug ebenfalls auf der Scheibe auf.

    Was könnte das bedeuten?

    LG Meg
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Das bedeutet,das sie dein Lebensweg Richtung Positiv drehen wird..;)
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Bei diesem Traum möchte ich wegen der beiden Vögel auch gerne etwas mitdeuten und in der Symbolik kramen. Ihr wißt ja sicherlich, daß die Rabenvögel schon immer die klugen Begleiter und Kundschafter der Zauberer waren. :D

    Wie Eisfee schon bemerkt hat, geht es mit der Lokomotive zielstrebig und zügig einem Ziel entgegen. Der Rabe verkörpert eine Idee oder einen Plan, der wohl zu spät gekommen ist – und nun auf der Strecke bleiben muß. Auch die Elster gehört zu diesen klugen Vögeln, nur ist dessen Plan mit einem materiellen Aspekt verbunden. Ja und dazu paßt dann auch die Erkenntnis in diesem Traum: "Mist, es reicht für ihn nicht mehr!"

    Merlin :zauberer2
     
  4. Glendora

    Glendora Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2012
    Beiträge:
    74
    Das würde ich jetzt etwas anders deuten als meine Vorschreiber;).

    Du sitzt sicher und geschützt im Zug d.h. es geht voran bei dir, sei es beruflich, privat oder sonstwie. Der Rabe gilt zwar als Vogel der Weisheit in der Mythologie, im Traum hingegen kann er auch für Unglück stehen. Die Elster ist ein Zeichen, dass du offenbar einem Betrug oder einer anderen üblen Machenschaft entgangen bist.

    Es ist eigentlich ein positiver Traum, denn du hast Schutz, Sicherheit und entgehst Unglück und Betrug, da diese dich nicht mehr erreichen können.
    Deine Bemerkung, dass es knapp wird, zeigt, dass du deiner selbst sicher bist und Situationen richtig einschätzen kannst und auch eingeschätzt hast.:banane:
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Eigentlich sagten wir das gleiche,nur eben etwas anders:D:D:D
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Glendora,

    sicherlich kenne ich auch diese Symbolik aus dem alten Volksglauben, nur baue ich da etwas mehr auf die Vorstellungen von C.G. Jung. Ich kenne halt auch die Kräfte aus der Seelenwelt und da möchte ich ungern etwas aussähen, was dem Seelenheil unbegründet schaden könnte.

    Eventuell könnte man auf diese Weise zu den Zauber- und Hexenkünste der fernen Vergangenheit einen Bogen spannen, um sie mit neuem Leben zu erfüllen. Nein, mein Freund Abraxas soll kein Unglücksvogel sein.:cry:

    Merlin
     
  7. Glendora

    Glendora Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2012
    Beiträge:
    74
    @Eisfee 62

    Ja, etwas anderes Gleiches;).

    @DruideMerlin

    Der Rabe gilt doch nur als Traumsymbol als Unglücksvogel. Abraxas ist ja real und kein Traum. Also keine Aufregung;):).
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Glendora,

    worin sollten sich die Symbole der Träume und der sogenannten Wirklichkeit unterscheiden? In der Seelenwelt entstehen immer nur reale Gefühle, wie Freude, Liebe, Nähe, Angst und Trauer, da spielt es keine Rolle, in welcher Welt wir uns gerade wähnen. So begleitet mich auch Abraxas auf dem Weg durch andere Welten und Zeiten.

    Merlin :zauberer2:angel2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen