1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rabe greift mich an und attackiert meinen Bauch?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von moonmagic, 26. Mai 2013.

  1. moonmagic

    moonmagic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    in der Nacht von Freitag auf Samstag hatte ich wieder mal einen seltsamen Traum (Vollmond). Den Zusammenhang weiß ich nicht mehr, er war aber unspektakulär.Auf einmal flog ein schwarzer Rabe auf mich zu, flüsterte zu mir "Vertrau mir" oder "hab keine Angst" (bin mir nicht mehr sicher). Dann flog er unter mein Shirt und stieß seinen Schnabel in meinen Bauch. Er fasste was zwischen seinen Schnabel und wollte es rausziehen (Magen, Gebärmutter?)
    Unter diesen Schmerz und Schock bin ich aufgewacht und total neben der Spur.

    Ich habe mich gestern damit befasst und viele schreckliche Dinge gelesen: Unheil, Tod usw.

    Zum Hintergrund: ich lebe mit meinem Mann gerade in einer schwierigen Phase. Unsere Ehelichen Aktivitäten belaufen sich nur auf den Haushalt und gemeinsame Kind. Also eher wie ein Freund mit dem man oft streitet, weil er einen nicht das geben kann, was man braucht.
    Weil ich mich sterilisieren lassen will, wurde entdeckt, dass mein Myom größer geworden ist und ich eine Zyste am Eierstock habe. Außerdem eine beginnende Endometriose. Mir wird angeraten die Gebärmutter rausnehmen zu lassen - was ich aber nicht möchte, vor Angst vor Nebenwirkungen.
    Ich habe mich immer als vollblütige Frau erlebt und brauche Leidenschaft und Begehren in einer Beziehung. Daher auch die Trennungsfantasie von meinem Mann.
    Und eben viel mir was ein (hab grad Fieber weil Lungenentzündung bekommen)
    Am Donnerstag habe ich Hekate um Hilfe gebeten und meine Intuition sagte mir, sie zeigt sich wenn der richtige Zeitpunkt ist.

    War der Rabe im Traum Hekate? Ich bin verwirrt über das vorherige Vertrauen sollen und dann die "Tat"? Wollte sie mir damit was mitteilen?
    Bisher hat sich Hekate nur einmal gezeigt im Februar in meinem Spiegelbild und hatte vorher nichts mit ihr zu tun....


    Ich danke Euch von ganzem Herzen!!!
    LG Moonmagic
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Schwarze Vögel stehen für falsche und düstere Gedanken.
    Dein Hinweis bzgl. Sterilisation war jetzt sehr hilfreich für die Traumdeutung.
    Denn dieser Gedanke ist eindeutig falsch, nicht gut, wie dir deine Seele oder wenn du so willst,
    auch Hekate, gezeigt hat.
    Der Rabe in Verbindung mit deinem Bauch, den er attackiert hat, hat diesen falschen Gedanken
    dargestellt.


    Zysten können sich übrigens auch von selbst wieder zurückbilden. Hatte selbst früher mal eine. Die
    hat meine Frauenärztin entdeckt und sagte dazu: 'Mal schauen, ob die von allein verschwindet.'
    Der Satz hat mich völlig beruhigt und beim nächsten FA-Termin war sie tatsächlich verschwunden.
    Hatte damals auch eine sehr stressige Zeit beziehungstechnisch betrachtet. Vielleicht war das der
    Auslöser.
     
  3. moonmagic

    moonmagic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    4
    Liebe Sidala,

    ich danke Dir für Deine Interpretation. Ich glaube auch, dass es was mit dem Unterleib zu tun hat. Aber so ganz schlau werde ich trotzdem nicht daraus. Da ich aus gesundheitlichen Gründen keine Kinder mehr austragen darf, würde ich gerne diese Art von Verhütung vorziehen. Hormone usw darf ich nicht nehmen.
    Ich schau mal was die Zeit bringt und Hekate mir vielleicht noch einen Hinweis gibt, der mir weiterhilft .... glaubst Du, dass sie es war?
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Ich glaube an Gott und daß er mir alle wichtigen Hinweise schickt.
    Aber wichtig ist nur, daß man 'weiß', daß es eine höhere Macht gibt, die helfen kann.
    Dabei ist es erstmal nicht so wichtig, was für einen Namen man dieser Macht gibt, finde ich.

    Wenn du nicht sicher bist, dann bitte einfach um weitere Zeichen. Oder anders gesagt:
    Achte auf die Zeichen. Man braucht ja gar nicht erst bitten, die Zeichen sind permanent um uns
    und weisen uns den Weg, wir müssen sie nur beachten.
     
  5. bluna7

    bluna7 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    198
    Ich stimme dir da völlig zu Sidala!:thumbup:
     
  6. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Mir scheint eher, das Du zwischen 2 Stühlen sitzt: Einerseits sagst Du, bist Du eine Vollblutfrau und brauchst Leidenschaft usw und willst Dir deshalb nicht die Gebärmutter rausnehmen lassen, aber andererseit denkst Du an Sterilisation und auch wenn man den Eileiter durchtrennt, heißt das nicht, dass er sich nicht wieder bildet.

    So oder so wird sich Frau verändern und ist man deshalb nicht doch noch eine Frau?. Künstliche Hormone sind nur gut, wenn sich der Frauenarzt auch genau auskennt, aber was ist mit der natürlichen Verhütung? Zum Bsp mit der mexikanischen Yamswurzel?

    Der Rabe hat Dir gezeigt, dass Du noch nicht weißt was Du möchtest, sonst hätte Dir der Traum nicht so eine Angst gemacht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen