1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pzf / Prf

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von jackolinio, 13. Juli 2005.

  1. jackolinio

    jackolinio Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    36
    Werbung:

    Hallo,

    ich habe in einem anderen Forum einen Beitrag zum Thema Partnerzusammenführung gelesen, den ich äußerst interessant finde.
    Ich habe ihn mal hier rein kopiert, weil ich denke, das könnte auch hier sehr viele von Euch interessieren. Da dieser Beitrag veröffentlich wurde, denke ich der Verfasser hat nichts dagegen, obwohl diese Erarbeitung mit Sicherheit viel Mühe gemacht hat.
    :danke:



    "Aus den zahlreichen, mir zugesandten Beiträgen, sowie meinen eigenen Recherchen ergibt sich folgendes Bild:

    Erfolgsquote:
    30 % der Partnerzusammenführungen verliefen erfolgreich,
    bei 45 % konnte ein praktikables Ergebnis erzielt werden,
    5 % wurden vorzeitig abgebrochen
    und bei 10 Prozent kam kein zufriedenstellendes Ergebnis zustande. Rest nicht definierbar.

    Dauer:
    Die Dauer der jeweiligen Zusammenführungen war sehr unterschiedlich.
    Von 14 Tagen bis zu zwei Jahren! Ein Zeitrahmen von mehr als 6 Monaten erscheint aber nicht sinnvoll, da die Erfolgskurve nach einem halben Jahr steil abfällt. Über einem Jahr nähert sie sich praktisch Null und muss eher als Hinhaltetaktik gesehen werden.
    Daten: bis zu einem halben Jahr ca. 30%, 1 Jahr 5 %, 2 Jahre 0,1 %Erfolg

    Preise:
    80% der Magier/innen verlangen zwischen 200 und 500 Euro. Diese Gruppe weist auch die besten Ergebnisse auf. 10% der Magier/innen verlangen über 500 Euro. Die Erfolgsquote in dieser Gruppe fällt deutlich ab. Z.T unter 10%!
    Vereinzelt werden auch Honorare von 1000 Euro oder mehr verlangt und gehen in eine Art Betrug über .
    Hierzu später mehr unter "schwarze Magie".
    Im Niedrigpreissegment (30 bis 100Euro) gibt es wenig Anbieter. Die Erfolgsquote liegt nach offiziellen Angaben eines Anbieters bei 5%, so dass dieser Bereich, trotz des niedrigen Preises, fragwürdig ist.

    Ablauf:
    Die Partnerzusammenführung beeinhaltet meist mehrere Telefongespräche, mehrere E-Mails, eventuell auch Briefe, mindestens ein Ritual. Gesamtzeitaufwand 7 bis 25 Stunden (70% der Anbieter)
    Neben dem Eingangsgespräch wird oft noch eine vorläufige Prognose durch Horoskop, Kartenlegen oder Hellsehen erstellt.(40 % der Anbieter)

    Schwarze Magie:
    Es gibt keine verlässlichen Hinweise darauf, dass sich die Erfolgsquote durch schwarze Magie steigern lässt. Schwarzmagier haben naturgemäss die Einstellung: Jeder gegen jeden und Gott gegen alle. Sie fühlen sich auch nicht an die üblichen Moralgesetze gebunden. Die negativsten Erfahrungen wurden ausnahmslos mit Schwarzmagiern gemacht. Unbedingt meiden!

    Auswertung / Zusammenfassung:
    Seriöse Magier/innen gibt es und die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, den Unterschied leichter heraus zu finden:

    1.) Senden Sie zeitlich verschoben und mit verschiedenen Mailadressen eine Anfrage an die Magierin/Magier.
    In einer E-Mail schildern Sie einen erfundenen Fall mit etwas eigenartigen Umständen. Z.B."Ich bin 62 und habe mich in meinen 35 jährigen Briefträger verliebt." In der anderen Mail schildern Sie Ihre persönliche Problematik.
    Sie sehen dann, ob Sie Standardbriefe als Antwort bekommen. Von diesem Magier sollten Sie Abstand nehmen.
    Ebenso, wenn der absurde / erfundene Fall angenommen wird. (Ein paar Magier und Hexen werden mich für die Veröffentlichung dieses furzeligen, einfachen, aber wirkungsvollen Tests hassen.)

    2.) Zahlen Sie anfänglich keinesfalls ein Honorar über 500 Euro. Bei Nachforderungen überlegen Sie sehr genau, ob Sie weitermachen wollen.

    3.) Meiden Sie "Gemischtwarenhändler". Leute die alles anbieten, können meistens nichts.

    4.) Wer Partnerzusammenführungen macht, sollte auch dazu stehen. Energiearbeit, "Kräuterarbeit" (!?), Reiki, Energieübertragung etc. werden oft als verkappte Partnerzusammenführung angeboten. Wer nicht dazu steht, was er macht, hat keinen guten Charakter und kann auch kein guter Magier sein.

    5.) Kostenfalle Gebührennummer. Es erscheint zunächst als die billigere Lösung. Aber, vergessen Sie nicht, dass diese Leute darauf trainiert sind, Sie am Telefon hinzuhalten und Sie regelrecht süchtig nach den Gesprächen zu machen. Im Schnitt zahlen Sie dann doppelt soviel wie bei einer normalen Zusammenführung. Das Ergebnis ist bestenfalls das Gleiche.
    Wird ein Honorar verlangt und es ist gleichzeitig noch eine Gebührennummer, dann ist das klare Abzocke. Unbedingt meiden!

    6.) Fragen Sie den Magier/in welches Ritual er durchführt. Verwaschene Auskünfte hierzu sind oft ein Zeichen dafür, dass überhaupt kein Ritual stattfindet.

    7.) Vermeiden Sie Anfänger und Zauberlehrlinge. Sie sind schließlich kein Versuchskaninchen.

    8.) Geheimtipp, der nun keiner mehr ist, fragen Sie nach einer Zusammenarbeit mit dem Magier/in. Die besten Ergebnisse wurden dort
    erzielt, wo eine Zusammenarbeit erfolgte. Magier die sagen: schicken Sie das Geld, den Rest mache ich, sind nicht vertrauenswürdig.

    9.) 100% Erfolg ist, ebenso wie 100% Misserfolg überhaupt nicht möglich. Beide Behauptungen sind deshalb grundsätzlich falsch!
    Wird Ihnen am Telefon eine 100% Garantie gegeben, dann haben Sie es mit einem Betrüger zu tun. Hängen Sie, ohne ein weiteres Wort, einfach ein!

    10.) Mitentscheidend für den Erfolg einer Partnerzusammenführung ist Ihre persönliche Einstellung und Ihr Glaube.
    Wenn Sie sich nur mit Esoterik / Magie / Partnerzusammenführung beschäftigen um den sog. Herzensmann (HM) zu angeln, und hier bin ich mal bewusst zweideutig, dann wird Sie das Ergebnis möglicherweise enttäuschen."



    Vielleicht hilft das einigen von Euch auf der Suche nach dem richtigen Magier.
    Viel Erfolg dabei,
    Jackolinio
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    und auch hier von mir dieselbe antwort wie in dem schwachmatenforum, wo dieser text her ist....

    obwohl man normalerweise - außer als anfänger oder laie - nicht zwischen schwarzer und weißer magie unterscheidet, sondern bloß von magie spricht, ist dieses beispiel hier...
    ....... wirklich schwachsinn. spricht man schon von schwarzer magie in bezug auf negative auswirkungen, so IST partnerzusammenführung definitiv schwarze magie. sobald man in jemandes leben sich mit magie ungefragt einmischt, und damit versucht ihn zu etwas zu zwingen, ist dies als negativ zu werten. und somit im anfänger-laienmodus eindeutig "schwarze magie".


    und jetzt bin ich gespannt, obs bloß dieser schwachsinnsthread hier rüber geschafft hat, oder auch sämtliche pseudoesoterischen verbalfäkalisten, die dort rumschwirren.
     
  3. kerid

    kerid Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2005
    Beiträge:
    22
    *die diskussion über schwarze und/oder weisse magie jetzt mal beiseite schieb*

    mir fiel zu der auswertung nur spontan folgender spruch ein:
    glaube keiner statistik, die du nicht selbst gefälschst hast!


    sonnige grüsse

    kerid
     
  4. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    ich bin weit über diese angegebene preisklasse bin ich dann wennich die logi verfolge der grösste betrüger?*gg*
    komicher weise ist kein wort von mir zu lesen was pzf angeht von unzufriedene personen !!
    habe sogar füher pzf gemacht für alleine stehende mit kinder UMSONST angeboten und gemacht aber dies dann nach einem bestimmten fall nicht mehr tue weil nicht mal eine dankbarkeit zu rechnen ist eher noch mehr probleme hervorrufen
    die rechtfertigung eines hohes preises bleibt erhalten was meine person angeht ,aber bei mir zahlt man nach erfolg und ich würde dies den suchende als beispiel raten zu tun
    wer vorher zahlt bei einem anderen okultist ist selber schuld und zu naiv
    wo würde diese ganze manipulation landen wenn ein erfog nach 1000euronen zu haben wäre ? heute zauber ich mit den brad bit für 1000 euronen über morgen den prinz von neben an , wie kann ein mensch die seeliche konzequenz erblicken oder erfahren wenn es nicht mit schmerzhaftes geld preis?
    menschen geben mehr wert an einem objekt der begierde wie auto als einer person mit den sie zusammen leben wollen , und ist ein neu wagen für 100 oder 1000 euronen zu bekommen ?- ein auto der nach 4-7 jahre zum schottplatz abzieht und im durchnitt 10 000 kostet


    noch was es gibt keine positive pzf oder prf jeden eingiff ins freie wille ist negativ und der jenige trägt die konzequenzen seiner tat mit seinem karma
    aber man kann auch eine person attraktiver machen allgemein ,aber das ist keine pzf im klassichen sinne mehr und auch da gibt es viele gradwanderungen von positiv bis negative arbeit .....

    mfg
    GoldPelikane
     
  5. moorhuhn1953

    moorhuhn1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    aber warum wird verheimlicht, dass sie erstmals im Gofeminin.de Forum für Astrologie und Esoterik veröffentlicht wurde. Der Autor war "Furzel" bzw. "Magic". (Soviel sollte man mindestens angeben, wenn man schon grosszügig klaut und kopiert.)

    Und Lucia (zaubertrommel.de) hat auch dort ihren Unsinn über schwarze Magie gleich dran gehängt.

    Es gibt übrigens 200 000 Einträge über Schwarze Magie bei Google. (Alles Idi :kiss3: ten laut Lucia?)

    Sehr aufschlussreich ist auch der Beitrag des Goldpelikan. Da ist wohl ein neuer Dr. Chuzpe am Werk!

    Moorhuhn
    :banane:
     

Diese Seite empfehlen