1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Probleme mit Iliosakralgelenk

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Priyanath, 2. Februar 2005.

  1. Priyanath

    Priyanath Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Ich habe das Gefühl, dass meine Probleme mit dem ISG durch das Üben der klassischen Asanas nicht verschwinden, sondern zum Teil sogar schlimmer werden - somit meine Bitte an alle, die zu diesem Thema Erfahrungen, Ideen, Anregungen oder Erklärungen anbieten können, dies zu tun - danke und Hari Om!
     
  2. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Tschuldigung, aber du hast ein Problem mit deiner Birne und nicht mit der Ananas.
     
  3. Abendstern

    Abendstern Guest

    Hi Priyanath!

    Schau mal bitte den Link an:
    http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Yoga-Kreuzbein.htm

    Da steht alles drin über Yoga und Beschwerden im ISG mit Übungen und Übungsabwandlungen beim Yoga.
    Dürfte Dir weiterhelfen, hoffe ich.

    Liebe Grüße

    Abendstern
     
  4. Priyanath

    Priyanath Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    Wenn ich wenigstens den Witz dahinter erkennen könnte,... :schaukel:

    PS: Lies mal den Link des zweiten Antwortbeitrags und schreib mir dann deine Meinung dazu.

    Liebe Grüße und vor allem Shantih!
     
  5. hierophant

    hierophant Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Aachen
    Möglicherweise können anfangs auftretende Verschlimmerungen - wie in der Homöopathie - das erste Anzeichen einer Besserung sein.
    Je nachdem, welche Probleme Du im Iliosakralbereich hast, ist es allerdings nicht ohne Risiko zu versuchen, dich selbst zu heilen. Vielleicht solltest Du dir von einem erfahrenen Menschen helfen lassen.

    Gute Besserung,
    hierophant
     
  6. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Hallo Priyanath

    Ich habe bei yogavidya.de etwas zu deinem Thema gefunden.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  7. strega

    strega Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    164
    Ort:
    mönchengladbach
    hi,
    ich versteh nicht viel davon, aber so wie es aussieht übst du hatha-yoga aus. allerdings ist es aber so, dass durch das bloße ausüben energien in bahnen gelenkt werden können, was zum jetzigen zeitpunkt noch nicht richtig sein könnte, d. h. zu früh. somit können auch vermehrt schmerzen oder schlimmeres auftreten.
    vielleicht lässt du mal einfach der reihe nach bestimmte übungen weg und siehst, an welcher es wohl gelegen haben könnte, dass es dir nicht besser geht, sondern schlechter.
    hatha-yoga ist nicht immer für jeden geeignet - man muss auch an die nötige innere reife denken, die oft nicht mit den äußeren übungen übereinstimmt.
    das sollte man bedenken.
    trotzdem gute besserung und entschuldige, wenn ich falsch liegen sollte, aber ich kenne es nicht anders
    strega
     
  8. Irene

    Irene Guest

    Hallo Priyanath!

    Ich hätte eine Idee: Eine Übung aus der Craniosacraltherapie, die ein blockiertes Sacrum sich entwirren läßt, und bei ausreichender Feinfühligkeit auch selbst durchgeführt werden kann. Wenn du Interesse hast, schreib mir eine PN, auch mit genaueren Infos über die Art der Beschwerden, damit ich sehen kann, ob das auch paßt.

    lg
    Irene
     
  9. geistesblitz

    geistesblitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    also strega, dass solltest du wirklich nicht so sagen! vielleicht kommen die schmerzen ja auch einfach nur durch stundenlanges üben, das den körper überfordert?
    wenn der geist sich in höhere sphären schwingt, vergeht das gefühl des körpers - die wahrnehmung wird weniger und damit entsteht die möglichkeit von zu starken beanspruchungen!

    ist es nicht wie so oft? übung macht den meister! :brav:

    lass dich nicht unterkriegen und geh deinen weg schön langsam weiter. konzentrier dich vielleicht mal mehr auf pranayama - mitunter auch in einer bequemeren sitzposition!

    irgendwer riet mir mal: "start early, drive carefully, and arrive your goal savely." das war damals zwar aufs autofahren bezogen, hat aber seine allgemeine gültigkeit. :love2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen