1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Poesie einer Fee - 2

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Linya, 30. Januar 2011.

  1. Linya

    Linya Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo liebe Forengemeinschaft,

    ich möchte euch hier mein zweites Gedicht vorstellen.
    Es handelt von mir und meinem Thema - vielleicht schreibe ich später noch weiter :zauberer1

    Frau kann man(n) nicht einfach sein

    Ich wurde geboren als Sohn,
    erzogen zu Ehrlichkeit und Treue,
    mit redlicher Arbeit und Lohn
    doch ist da so vieles das ich bereue.

    Beginnen wir doch mal als kleines Kind,
    ich wollt mich als Prinzessin verkleiden,
    posieren unter Ahorn, Eich und Lind.
    Doch meine wahre Identität musste ich meiden.

    Nach qualvoll überstandener Schule,
    mit guten Noten und Lob der Lehrer zwar
    hörte ich zum ersten Mal Gefluche über Schwule
    Wo Frau Frau und Mann Mann führt zum Altar.

    Begehre auch ich andere Männer?
    Große Unsicherheit und eine Gewissheit
    Ein Ja wäre bestimmt kein Renner,
    und würde mir bringen noch mehr Leid.

    Doch nach genauen denken,
    wusste ich sehr wohl die Wahrheit.
    Ich möchte mein Leben als Frau lenken,
    doch dafür sah ich nie die richtige Zeit.

    Doch ewiges spielen als Mann,
    der ich Außen und nicht Innen war,
    machten mich schwach und krank sodann,
    Positive Momente wurden rar.

    Suizide Gedanken begleiteten mich,
    sowohl des Tages als auch der Nacht.
    Tu es endlich, ermorde dich!
    Es böse aus meinen Gedanken lacht.


    Liebe Grüße,

    eure Linya
     

Diese Seite empfehlen