1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Phantasie.. Orientierung.. & Wahrheit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 14. Juli 2006.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    So.. die zeit ist reif ;)

    wie auch in nem andere fred eroertert.. gibt es wohl so ideen.. die in einem rumschweben... man weiss nciht immer gleich ob sie stimmen.. ein gag der phantasie sind.. oder kleine wahrheiten.. oder impulse aus der domaene des unterbewussten..dem schicksalhaften....


    meine erfahrung ist.. dass in manchen situationen.. wo eine frage offen war.. bezueglich verbindlicher eigener einstellung... verschiedene gefuehle und gedanken aufkamen.. man will sortieren.. man kaempft evtl mit sich.. sucht orientierung... und genau da findert man aber orientierung: in spontaner phantasie..emotion..gemuetslage....

    dann findet man eine einstellung... und der feedback fremder leute.. die im prinzip ueberhaupt nichts davon wissen koennen... ist "enstsprechend"..

    damit meine ich.. dass bei anderer einstellung... weil man ne andere revidieren musste.. ohne dass irgendjemand bewusst es wissen konnte.. der feedback signifikant anders ploetzlich wird..

    klar.. man strahlt was anderes aus.. aber nicht die ausstrahlung als solche hat man in der hand (im sinne der freien wahl einer maske.. die nur gut genug gewaehlt werden muesste).. sondern nur die verbindlichkeit hinsichtlich der einstellung... aus der erst die entsprechende ausstrahlung resultiert... die ausstrahlung als kommunikator.. nicht als maske.. sondern als bildschirm der realitaet..

    aber welcher realitaet?

    in denke es hat was mit themen aus haus 12/8/9 hauptsaechlich zu tun... um noch nicht zu konkret zu werden ;)


    was meint ihr? was sind eure erfahrungen? und wie wuerdet ihr es mit astro verbinden? was kann man aus astro in der hinsicht rausholen? ;)


    welche menschen zieht man zu welcher zeit an? welche themen sind tagespolitik.. bzw welche themen der begnung werden als die interessanten.. adequaten.. angesehen? und welche als langweilg..irrelevant oder passe' ? und warum? ;)

    warum geraten manche immer in den gleichen konfliktstil? zB

    ausstrahlung.. und innere realitaet... wie sind die abbildungsfunktionen?

    hat nicht neptun mit ausstrahlung zu tun? unterbewusstsein? 12 haus... seelische gesundheit...psyche...
    pluto..8 ... geheimnisse.. verstecktes..geheimgehaltenes?
    jupiter.. weltbild.. als regulator eigener einstellungen.. bzw das weltbild als rahmen seiner einstellungswahlen.. und mitherrscher der fische..12 haus... aber herrscher des schuetzen.. 9 haus.. auch ideale.. massstaebe... und evtl deren einhaltung... saturn..pluto... ?
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hi B & B :)

    Habe mir das herausgepickt, weil das ein mir wichtiger Aspekt ist. Eine leichte Veränderung in der eigenen Einstellung / Sichtweise bewirkt, dass ich meine Realität anders wahrnehme. Ich "konstruiere" sie neu, anders als bisher, baue auf anderen Annahmen als zuvor auf. Selbst wenn andere gar kein anderes Feedback als bisher geben, kann es sein, dass ich es als verändert wahrnehme. Es kann aber ebenso gut so sein, dass tatsächlich als verändert wahrgenommen werde. Was ja auch stimmt, da ich etwas verändert habe.

    Astrologisch gesehen, haben Richtungswechsel und Veränderungen mit Uranus zu tun. Sichtweisen und Glaubenssätze mit Pluto und Jupiter. Das seelische Erleben dabei mit dem Mond. Ich meine sogar, dass alles eine Rolle spielt, denn vielleicht kannst du dich auf Grund einer anderen Einstellung besser durchsetzen (Mars), bekommst eine andere Einstellung zu deinem eigenen Wert (Venus), entwickelst andere Maßstäbe (Saturn) etc.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hi! :)

    hm.. ich denke man nimmt nicht einfach nur anders wahr.. die einstellung ist verbunden mit einem grundgef[uehl.. die einstellung ist teil der identitaet... und diese kommt zum ausdruck... im verhalten.. im auftreten.. ich persoelich denke es ist nicht fakebar.. man hat die einstellung.. oder hat sie nicht.. enstprechend wird die ausstrahlun anders sein.. den diese reflektiert das grundgefuehl der.. und die identitaet..
    \man wirkt anders.. und das feedack ist anders.. tatsaechlich.. die personen..blicke..gruesse..offenheit..alles hat einen gewissen touch... naemlich den.. der eigenen identitaet... so ist meine erfahrung...

    es ist keine fremdkontrolle.. es ist nur: man wirkt anders.. und das erkent man ganz deutlich am verhalten anderer einem selbst gegenueber... am besten in der anonymen menge...

    mit das beste instrument der selbsfindung... der fremde masse..
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    mit dem abschnitt kann ich noch am meisten anfangen :D ;)

    also innere realität würd ich 4. haus zuordnen, vielleicht auch 12. haus, wobei letzteres eher dem eigenen bewusstsein verborgen bleibt bzw. es nicht so leicht ist was draus zu holen oder zu gewinnen. beim 4. haus weiss man 100% was in einem vorgeht (oder?) und welche seelischen bedürfnisse man hat.
    nun kommts denk ich drauf an, wie man das mit der ausstrahlung verbinden kann, was man im 7. oder 10. haus stehen hat (planeten, zeichen usw..).

    um das ganze mal praktischer zu machen: ich hab sonne/venus in 4, IC auch noch im krebs, dafür aber saturn in 7 und jupi in 10. nun weiss ich nicht, wie ich die beiden energien in einklang bringen könnte, denn kaum jemand wird wissen, wie ich in meinem inneren ticke, so wie ich mich nach aussen hin präsentiere. im innen total weich und verletzbar, träumerisch (ok, manchmal kann ich letzteres auch gut nach aussen tragen :D), aber im aussen immer um disziplin bemüht, kühl und eher distanziert...
    jupi in 10 verlangt, denk ich, ne gewisse anpassung an normen und regeln, und wenn ich die nicht mit meiner inneren haltung vereinbaren kann, siehts schlecht aus... dann werd ich unzufrieden :(

    soviel erstmal dazu :party02:
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    hm..

    ich persoenlich sehe nicht den schwerpunkt beim anpassen an nirgendwelche regeln.. sondern das leben nach guten... ;)

    moral hat immer was mit eigenstaendigkeit zu tun.. den es waere keine moral wenn es nicht -nicht verhandelbar- waere... und dazu gehoert eben dass man sie einhaelt.. unabhaengig der umstaende...

    ich meine keine starren grobdogmatiker damit... sondern mnur den geist der unbestechlichkeit.. und standhaftigkeit..

    da kann man nur eigenstaendig sein.. und selbstweranwortlich danach handeln.. auch gegen kritik zur not oder gegen versuchungen.. von dene im grunde klar ist: die sind nicht das wert was sie manchmal zu verspreechen scheinen.....

    aber ich denke.. wenn die regeln da.. die richtigen sind.. bedeutet das geschreibene in der regel keine rechthaberische eigenbroetlerei.. mit nem nachgeschmack moraklischer unfehlbarkeit.. sonder ein gesundes selbsbewusstsein.. das nicht nem blinden moraleifer zum opfer gefallen ist.. aber doch stets ehrlich und ehrbar sein moechte ;)

    moral ist ja eh nur dazu da.. das zusammenleben und das leben besser zu machen und schoener..

    und keine starre choreographie gegen die menschliche natur..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen