1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

perchtenbrauch

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von trollhase, 29. Dezember 2014.

  1. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Werbung:

    das Wort "perchten" bezieht sich auf Frau perchta (in der Mythologie des Alpenraumes halb Mensch, halb Gottheit)

    Auf der einen Seite ein holdes und der erde Fruchtbarkeit bringendes wessen, auf der anderen Seite hässlich und böse.

    Wegen den zwei Seiten der perchta gibt es bei den perchtenumzügen schön-u. schiachperchten.

    Die perchtenumzüge hatten den Zweck, die geister, dämonen, hexen, verstorbenen und wilde Tiere zu vertreiben, welche in den rauhnächten (25.12.-5.1, genau 12 tage) umgehen sollten. Diese Geister wurden verantwortlich gemacht für Krankheiten und Tod.
    Außerdem hatte dieses brauchtum der umzüge zum Zweck, das licht und das leben wieder erwachen zu lassen.
    Das auftreten der perchten ist auf den Alpenraum, und kirchseeon beschränkt und geht auf die vorchristlich-heidnische zeit zurück.

    İn den perchtentanz reihen sich Stampfer, unterbrochen mit Sprüngen und Drehungen, rhythmisch aneinander. Die einzelnen verschiedenen stampfserien unterliegen einer Zahlensymbolik, wie sie im Brauchtum, ebenso wie in allen Religionen zu finden sind.
     

Diese Seite empfehlen