1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Originalaufnahmen der Mondlandung verschwunden

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von okidoki, 10. November 2006.

  1. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Werbung:
    Bei msn:

    Die US-Raumfahrtbehörde Nasa kann die Originalaufnahmen von der ersten Landung auf dem Mond nicht finden.



    Auch der Teil mit dem weltberühmten Ausspruch von Astronaut Neil Armstrong, „Ein kleiner Schritt für einen Mann, ein riesiger Sprung für die Menschheit“, sei nach mehr als einjähriger Suche noch nicht wieder aufgetaucht, sagte ein Nasa-Sprecher. Am 20. Juli 1969 verfolgten weltweit Millionen Menschen die Mondlandung an den Fernsehschirmen.

    Insgesamt fehlten 700 Kisten mit Übertragungen der Apollo-Mission, räumte die Behörde ein. Darunter seien auch Daten über die Gesundheit der Astronauten und den Zustand des Raumschiffs. „Wir haben sie schon eine Weile nicht gesehen. Wir haben über ein Jahr danach gesucht, aber sie sind nicht aufgetaucht.“ Die Aufnahmen seien zunächst in den Nationalarchiven aufbewahrt, aber in den späten 70er-Jahren an die Nasa übergegeben worden. „Wir suchen nach Akten, um zu sehen, wo sie zuletzt waren.“

    Alte Verschwörungstheorien werden wach

    Sorgen mache sich die Nasa wegen der verlegten Aufnahmen aber nicht, erklärte der Sprecher. Der gesamte Inhalt der Bänder sei schließlich in irgendeiner Form anders gespeichert. Zudem sei es möglich, dass die Originalaufnahmen ohnehin nicht mehr abspielbar seien. Ihr Zustand könnte sich wie bei allen Magnetbändern im Laufe der Jahre zu sehr verschlechtert haben. Die Nasa hat auch Kopien der Fernsehübertragungen, doch die Qualität dieser Bilder ist schlechter als die Originalaufnahmen auf Magnetband.

    Der Vorfall dürfte jenen zahlreichen Verschwörungstheoretikern in die Hände spielen, die immer wieder laut darüber spekuliert haben, dass die Landung gar nicht stattfand und vielmehr in einem TV-Studio nachgestellt wurde. Allgemein werden ihre Vermutungen allerdings kaum ernst genommen. Die Nasa hat sie zudem entschieden zurückgewiesen.


    Eine Meinung:

    Weil mit der heutigen Technik wäre es möglich nachzuweisen das es alles nur ein grosser Fake war...
    Hollywood sage ich da nur.....
    Dafür ist die USA ja bekannt für solche Shows um die Massen zu täuschen...

    Und seitdem waren sie auch nie wieder auf dem Mond.....
    Warum nicht wenn es so einfach ist.....?

    Eure Meinung ist gefragt....

    LG Oki
     
  2. Dennis1987

    Dennis1987 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Mannheim
    Naja dass die Bänder nicht mehr gefunden werden, ist natürlich wasser auf der Mühle vieler.

    Ich hab mal dokumentarfilme darüber gelesen, dass es garnicht möglich sein soll, dass ein Mensch auf dem Mond landet.

    Z.B. wäre ein Mensch, der durch das All fliegt und sich nicht um schutze des Erdmagnetfeldes befindet tödliche Radioaktive Strahlung abbekommen, die von der Sonne ausgehen. Also eine bemannte Mission sollte dadurch nicht möglich gewesen sein. Die Leute die das wirklich wissen, sind heute schon tot. Nachweisen kann es im endeffekt niemand. Aber ich seh das mal so: Mir ist es egal ob die Amis auf dem Mond waren oder nicht, man sollte sich sowieso davor hüten, immer das zu glauben was man von denen Propagiert wird.
     

Diese Seite empfehlen