1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Orgasmic Yoga Seminar in Graz, ab 11.4.2015

Dieses Thema im Forum "Workshops Österreich" wurde erstellt von baubo, 13. März 2015.

  1. baubo

    baubo Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2013
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Graz - Südburgenland
    Werbung:
    Orgasmic Yoga -
    Mit Achtsamer Selbstberührung zu mehr Selbstannahme und ganzkörperlicher Sexualität


    Orgasmic Yoga ist ein Formenkreis von achtsamer Masturbation und meditativer Selbstberührung und kann allein, zu zweit oder als Gruppe durchgeführt werden.
    Ein erstes Erlernen von Sexualität ist unsere Erfahrung mit Masturbation. Sich selbst liebevoll zu berühren verlernen viele schon als Kind und Masturbation verflacht nach einer Zeit neugierigen Erforschens oft zur heimlichen hastigen Routine, der Erregungsaufbau wird eher über Fantasien als über fantasievolle Berührung hergestellt. Oder das Interesse an Sexualität geht verloren. Berührung wird zu etwas, in dem wir von anderen abhängig werden. Es gibt auch noch soziale Gründe, weniger spüren und sich ins Denken zurückziehen zu wollen.


    Orgasmic Yoga ist ein Weg, diese eingefahrenen Muster zu erweitern. In diesem Seminar lernen Sie mit multimedialer Unterstützung unterschiedliche Möglichkeiten der körperlichen und genitalen Stimulierung kennen, Atem- Berührungs- und Körperwahrnehmungsübungen helfen, sich dem Körper als Gesamtes wieder zuzuwenden. In der Gruppensituation und in gecoachten Hausübungen kann ein grundlegend neuer Bezug zum lustvollen mit-sich-selbst-Sein entstehen.
    Das Angebot richtet sich an Teilnehmende, die bereit sind, sich selbst und andere Personen als sexuelle Wesen in einer Gruppe zu erleben. Es kommt zu keinem intimen Körperkontakt. In einem einführenden Schnuppertag können Sie die Methode und erste kleine Übungen kennen lernen. Wenn Sie sich entscheiden, das Seminar fortzusetzen, buchen Sie auf die beiden Wochenenden und die Heimlernphase auf.


    Für wen:
    Für Personen ab 18 Jahren, bis zu 8 Teilnehmende


    Termin:

    Kennenlern- und Schnuppertag: Sa. 11. April 10:00-18:00 Uhr
    Fortsetzung: So. 12. April und Sa. 25. und So. 26. April, jeweils 10:00-18:00 Uhr.
    In den zwei Wochen dazwischen sollte täglich eine Stunde für Übungen aufgewendet werden können, darüber wird in einem betreuten Onlineforum ausgetauscht.


    Ort:

    Graz in zentraler Lage. Der genaue Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben.


    Preis:

    Schnuppertag: 70,- Euro
    Aufpreis zur gesamten Teilnahme: 250,- Euro
    (Gesamtpreis 330,- Euro)


    Anmeldung und nähere Information: baubo@gmx.at

    http://baubobodywork.com

     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2015
  2. 0bst

    0bst Guest

    Daß es zum vielleicht ältesten Hobby der Welt neue Blickwinkel gibt finde ich ganz beachtlich. Ist es eine ganzheitlich heilende Masturbationstechnik die besondere psychische Stabilität erfordert, eine eher sportlich herausfordernde Yogatechnik wie Hatha oder doch eher im Bereich Casuality/Wellness zu Hause, so für alle geeignet?

    Meine Chihuahua-Dame ist ständig an ihrem Stofftier (Marienkäfer) tätig, ich möchte sie nicht allein lassen. Wäre das für sie ok, könnte ich sie in der Tragetasche mitbringen oder kostet das extra?
     
    Villimey gefällt das.
  3. baubo

    baubo Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2013
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Graz - Südburgenland
    Werbung:
    Hallo Obst,
    es handelt sich um eine ganzheitlich heilsame Masturbationstechnik, durchschnittliche körperliche Kondition und psychische Verfassung genügt :). Es hat mit Yoga im traditionellen Sinn so viel zu tun, daß Achtsamkeit und bewußtes Atmen wichtig ist. Es geht sehr um Selbsterfahrungsprozesse, ist dabei relativ frei in der Durchführung.
    Wenn dein Hund sich mit dem Aufenthalt in der Tragetasche begnügt, kann sie ohne Weiteres mitkommen zum ältesten Hobby.
    Liebe Grüße, Leni
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2015

Diese Seite empfehlen