1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"optimales" hochzeitsdatum errechnen??

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von keira, 30. November 2006.

  1. keira

    keira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Am See zwischen den Bergen :-)
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    ich hab leider keine ahnung aber vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen!?!?!

    meine freundin heiratet im april im ausland mit einer besonderen zeremonie...und nun stellt sich die frage ob es einen absolut besonders günstigen tag dafür gibt!?!

    wie rechnet man das aus? gibt es in den 15tagen "urlaub"/hochzeitsmöglich-termine überhaupt die chance auf so einen "guten" tag?

    hoffe es kann mir jemand ein wenig behilflich sein...

    ganz lieben dank & schöne grüße vom bodensee
    keira
     
  2. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Liebe keira,

    ich hab gerade in mein Mondbuch geschaut, in welchem steht, dass man hauptsächlich darauf achten sollte, dass der Mond zunehmend ist.

    Die Tage um Vollmond sollte man vermeiden und auch abnehmender Mond ist einer Eheschließung nicht zuträglich.

    Lieben Gruß:)
    Tanja
     
  3. Majissa

    Majissa Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    186
    Ort:
    BY – Stadt-Land-Fluss
    Liebe Keira,

    ich mach das normalerweise so, daß ich mir zuerst die Tageskonstellationen raussuche. Dort sollte sich zumindest mal eine Verbindung zwischen Mars und Venus finden und/oder zwischen Sonne und Mond. Dabei ist ein Spannungswinkel immer noch besser als gar keiner (aber wenn sich hier ein Sextil oder Trigon einstellt … warum nicht … :) ). Jupiter sollte sich möglichst auch irgendwo betätigen, z.B. mit einem Winkel auf Sonne oder Mond o. ä., und Saturn für etwas Beständigkeit sorgen.

    Wenn ich dann einen Tag gefunden habe, der mir von den Konstellationen her gefällt, schau ich mir an, wie an diesem Tag die Transite zu den Geburtshoroskopen des Brautpaars sind. Das sollte natürlich auch einigermaßen hinhauen …

    Aber die Astrologie ist ja so vielschichtig, daß man gar nicht alles im Vorfeld berücksichtigen und »vorhersehen« kann. Es ist nicht so einfach, einen »idealen« Tag zu finden (noch dazu, wo ja auch jedes Paar seinen individuellen Geschmack hat: die einen lieben z.B. Harmonie, die anderen langweilen sich damit zu Tode …), und je mehr Parameter Du einbeziehst, umso enger wird’s natürlich.

    Man kann sich damit aber auch verrückt machen. Minutiös durchplanen kann man das sowieso nicht; die Ecken und Kanten, die das Paar (und die Beziehung!) mitbringt, lassen sich durch den idealen Hochzeitstermin auch nicht eliminieren. Ich habe sogar schon gehört, daß in Fällen, wo durch die Wahl eines astrologisch besonders günstigen Zeitpunktes ein Ergebnis »erzwungen« werden sollte, das der reale Hintergrund einfach nicht hergab, der geplante Termin letztendlich verschoben werden mußte! Das »Schicksal« hat dann wohl doch das letzte Wort …

    Also, schau’s Dir mal an – aber wenn es nicht so perfekt ist, laßt Euch nicht verunsichern. Dafür wird es dann schon einen Grund geben. Vertrauen ist wichtiger als Konstruieren.

    Viele Grüße und alles Gute!
    :)
    Majissa
     
  4. silkestaron

    silkestaron Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    361
    es gibt keine günstigen konstellationen zum heiraten.allenfalls um es bleiben
    zu lassen.
    gr.silke
     
  5. silkestaron

    silkestaron Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    361
    spass beiseite keira, man kann ein sog. elektionshoroskop nur mit den horoskopen der beteiligten erstellen aber: ganz allgmein ist der 31.3.07
    ein besonders günstiger tag und der 28.4. ist von überraschungen gekennzeichnet da kann eiiges in die hose gehen oder auch ganz verrückt
    ablaufen. g. silke
     
  6. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    Werbung:
    was Majissa bezüglich dem "erzwingen" schreibt, ist durchaus sehr wahr.
    jedes Paar kassiert das was es verdient :)

    Vorschläge wie zunehmender Mond, irgendwelche trigonig sextiligen Tagesstände von einzelnen Planeten oder ähnlichem sind allerdings bei weitem zu kurz gegriffen und sind eher in der Schublade "Skurrilitäten" gut aufgehoben, haben aber mit dem ernsthaften Versuch, ein passendes Datum zu finden, rein gar nichts zu tun.

    wenn schon, dann müssen sowohl die einzelnen Radices und das Combine untersucht werden.

    eine Eheschliessung ist nicht nur im übertragenen Sinn ein Vertrag zwischen zwei Menschen, nicht nur aus diesem Grund gehört der Eheschluss ins Haus 8.

    jetzt darfst du dreimal raten, welches Haus am Tag der Hochzeit unbelastet sein sollte. Häuserspitze, Herrscher, sowohl bei den beiden einzeln als auch im Partnerschaftshoroskop.

    und die gute Nachricht: das kannst du durchaus machen, das hat auch nichts mit Schummeln oder Erzwingen zu tun, sondern ganz einfach die angenehmste Variante finden.
     
  7. Majissa

    Majissa Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    186
    Ort:
    BY – Stadt-Land-Fluss
    Combin?
    Du arbeitest ernsthaft mit dem Combin?

    Ich selbst hab mich zwar noch nicht endgültig entschieden, was ich davon halte; ich kenne aber einen sehr renommierten und erfahrenen Astrologen, der diese Methode als »freie Psychiatrie« bezeichnet.

    So unterschiedlich sind wohl die Arbeitsweisen …

    :move1:
    Majissa
     
  8. Pholus

    Pholus Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Ju °22°

    Kleiner Einspruch :)
    Auch ein Elektionshoroskop macht Sinn, wenn der/die betreffende Person im Hinterkopf behält, das dieses erstellte Horoskop die Partnerschaftsinhalte aus dem Radix niemals aufheben kann; also wenn beispielsweise ein Partner innere Konflikte mit seiner Treue, Einhaltungen von Versprechen etc. hat, dann kompensiert dies solch ein Elektionshoroskop niemals, wo mal ja aus den, wie du treffend schreibst, “Trigonigen, Sextilingen” auch einmal Quadrate und Halbquadrate werden; die kosmische Uhr bleibt ja nicht stehen.
    Aber - und da liegt für mich der Sinn, es macht schon einen Unterschied, ob man, bevor eine Krise kommt, auf ein gutes Fundament gebaut hat, damit einen der erste Sturm nicht gleich umhaut oder ob man, unter erschwerten Bedingungen versucht sein Glück aufzubauen!


    Die persönlichen Horoskope (vor Erstellen eines Elektionshoroskops) ohnehin, daran führt kein Weg vorbei. Das Combine kann, muss nach meiner Ansicht jedoch nicht. Auf einer Begründung zum Combine verzichte ich allerdings. Das würde wahrscheinlich einmal zu lang werden und könnte durchaus zu zermürbenden Diskussionen führen. (siehe kurzer Beitrag Majissa) Sie ist ja in der Sache Combine schon voll eingestiegen und ruft nun die Freunde der Combinetechnik, wahrscheinlich noch nicht mal so sehr gewollt, zum Wettstreit auf, um für das Für und Wider zu kämpfen.
    Hm..bin gespannt, wer dazu Lust hat.


    Alles Gute
    Pholus
     
  9. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    Aber sicher doch, ist auch nicht absurd mit Combines zu arbeiten, da sie ein real existierendes Horoskop sind (Bedingung: bestimmter Zeitpunkt an einem bestimmten Ort der Erde), auf das jede Technik anwendbar ist und kein Kunstprodukt, das bei näherer Betrachtung zu Staub zerfällt :D weil es technisch nicht "wasserdicht" ist und einer Vielzahl an Spekulationen und Unklarheiten Tür und Tor öffnet.
    Renommée und Erfahrenheit ist bedauerlicherweise oft kein Qualitätskriterium und schützt gerade in der Astrologie-Szene leider oft nicht vor Fehlern bzw. herben Enttäuschungen.
    ich habe schon oftmals gehört, dass diejenigen die am bekanntesten und begehrtesten sind, ihre Kunden im Zweifel schwer hängen lassen, während andere, die unauffällig arbeiten und unbekannt sind, sich als verlässliche Berater und Begleiter entpuppen.
    auf zweiterer Sorte wird aber leider oft rumgetrampelt, wenn du keine Renommiertheit vorweisen kannst, bist du nicht mehr wert wie ein Fußabtreter ;)
    grüsse
     
  10. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    Werbung:
    hola Pholus

    dass Elektionshoroskope natürlich nicht sinnfrei sind versteht sich von selbst.
    meiner Meinung nach ist aber in der Praxis die Tücke versteckt, unter der Prämisse der Exaktheit haben wir vermutlich kaum die Möglichkeit, ein Ereignis wie eine Hochzeit von vornherein auf die Minute zu begrenzen, maximal auf die Stunde etc., sowohl standesamtliche als auch kirchliche Termine haben ja immer Spielraum.

    im Grunde genommen ist das Topic schon daher interessant, weil es auch theoretischen Überlegungen Raum geben könnte, wann denn dieser Vertrag zwischen zwei Eheleuten "rechtskräftig" ist, mit dem Ja-Wort, mit der unterschrift des Standesbeamten etc. schon alleine daher denke ich, fährt man mit einem 24-Stunden Intervall, bsp. einem Tageshoroskop, am besten

    auch meiner Meinung nach muss dringend unterschieden werden zwischen den Belangen der Ehe an sich und den partnerschaftlichen Befindlichkeiten die die beiden Partner haben. wie so schön heisst, dass wir nicht nur aus einem Holz geschnitzt sind...

    vermutlich wird man abwägen müssen, ich denke schon dass, (bsp. unter der Prämisse, dass es Konflikte im Radix der Partner gibt) es einen gravierenden Unterschied macht, ob (jetzt völlig plakativ formuliert) am Tag der Hochzeit ein Mars/Pluto Quadrat auf die Hausspitze 8 im Combine liegt oder eine Sonne/Venus Konjunktion etc. etc.
     

Diese Seite empfehlen