1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ode an die Komm

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Unterwegs, 17. November 2006.

  1. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Da stehst Du vor mir, wunderbare Komm–ode
    Für die Kom-mode bietest Du mir Komf-fort
    Und bleibst doch bei mir
    Gehst nicht fort
    Ich steh vor Dir wir Du vor mir
    Du öffnest bereit-willig dein Innerstes für mich
    Bietest mir dasselbige selbst-los an.

    Trag mir an, sagst Du zu mir
    Ohne Antrag lässt Du mich antragen, hintragen, einsortieren, umsortieren, zusammenfalten, auseinanderlegen, umschichten, aussortieren, abgeben
    Und Dich zuschieben, abschließen und abstauben
    Immer wieder
    Jahr um Jahr klag-los

    Ich darf Dich wieder öffnen, in Dir herumwühlen, sogar gegen Dich treten und mir einen blauen Fleck einhandeln.
    Welch ein Geschenk.
    Du verließest deine Heimat im Norden Europas mir zu dienen.

    Bist Du einmal nicht mehr dazu aufgelegt mich einzuladen Dir die Kom-mode anzutragen
    Schenke ich Dir eine Schwester
    Oder einen großen Bruder:

    Den Schrank
     
  2. Bigenes

    Bigenes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Hamburg
    :party02:
     
  3. Bigenes

    Bigenes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Mal gar nichts tun. Alle Fünfe grade sein lassen. Alle Viere von sich strecken. Das bloße Da-sein. Nichts tun. La dolce fa niente. Den ganzen Tag im Liegestuhl verbringen. Sich bedienen lassen. Welch ein Leben! Horrende Summen wurden ausgegeben für Luxusreisen. Kreuzfahrten und alles nur vom Feinsten. Kurztrips und Wochenendflüge. Last minute und Frühbucher. Tausendsassa und Hundertschaften. Aus der Traum!

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen